Skip to main content

Wetter im August 2012 - Wetterprognose vom 7. August

| M. Hoffmann
Das Wetter verläuft in dieser Woche zweigeteilt. Obwohl sich ab heute von Süden her ein mitteleuropäisches Hochdrucksystem aufbaut, werden die Gebiete etwa nördlich der Mittelgebirge zeitweise noch von dem Tief bei England auf seinem Weg nach Skandinavien beeinflusst. Es bleibt aber bei kurzzeitigen Schauern und wechselnder Bewölkung, vereinzelt können auch kurze Gewitter dabei sein. Die Temperaturen bleiben bis zum Freitag mit 15/21 Grad im mäßig warmen Bereich. Anders dagegen das Wetter im Süden. Hier gibt es zumeist von einem heiteren Himmel Sonnenschein und es bleibt weitestgehend trocken (kurze, lokale Schauer nicht ausgeschlossen). Die Temperaturen steigen verbreitet auf 21/25 Grad, örtlich auch bis 27 Grad. Erst zum Wochenende hin verschiebt das Hoch seinen Schwerpunkt nach Osten, so dass aus südlichen Richtungen erneute Subtropikluft mit Schauern, Gewittern und deutlich höheren Temperaturen nach Deutschland einfließen kann. Der Trend zu einer erneuten Südwestwetterlage nimmt von Modell- zu Modelllauf zu und wird um den 13. August herum immer wahrscheinlicher(54%).

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)