Skip to main content

Wetter im August 2012 - Wetterprognose vom 3. August

| M. Hoffmann
Die überwiegend schwül-warme Luft mit täglichen Gewitter, welche durchaus Unwetterpotential erreichen können, hält noch bis zum Sonntag an. Anfang der neuen Woche dreht die Höhenströmung kurzzeitig auf westliche Richtungen und bringt mit 17/23 Grad nur mäßig warme Temperaturen. Dazu gibt es im Frontendurchgang am Montag z.T. kräftige Niederschläge und Gewitter von West nach Ost ziehend. Der weitere Wochenverlauf kommt dann mit höherer Wahrscheinlichkeit wieder unter Hochdruckeinfluss (59%), wobei beide Wettermodelle dieses Hochdrucksystem noch unterschiedlich positionieren; Das amerikanische Wettermodell simuliert eine erneute südliche und warme Luftströmung, während das europäische Wettermodell eine mäßig  warme westliche Luftströmung simuliert. Das Langfristprognosemodell bleibt auch seiner heutigen Wetterprognose für den August seiner Linie treu: normale bis leicht zu warme Temperaturen mit leicht erhöhter Niederschlagsneigung. Beim Blick auf Europa erkennt man einen leicht zu kühlen und zu nassen Nordwesten (Island, England, nördl. Spanien und Frankreich sowie das westliche Skandinavien), dagegen zeigt sich der Südosten etwas zu warm und zu trocken. Die daraus resultierende Großwetterlage über Mitteleuropa ist eine alte Bekannte: die Südwestwetterlage.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)