Skip to main content

Wetter im August - Wetterprognose vom 30. Juli

| M. Hoffmann
Der Hochsommer geht nach der kurzen kühlen Phase ab Mittwoch weiter. Verbreitet werden Anfang August Temperaturen von 25/29 Grad erwartet. Der Grund hierfür ist ein kräftiges und stationäres Tief bei England mit seinem "Konterpart" in Form eines Hochdrucksystems über dem östlichen Europa. Deutschland liegt zwischen beiden Systemen und kommt somit in den "Genuss" von feucht-warmer Luft aus überwiegend südlichen Richtungen. Auch im Norden wird es mit 22/25 Grad deutlich wärmer als in den vergangenen Tagen, jedoch aufgrund  zur Nähe zum Tiefdrucksystem bei England wird es im Norden des Öfteren Regenschauer geben. Aber auch im Süden wird die Wahrscheinlichkeit für Gewitter in der feucht-warmen Luft zum Wochenende hin zunehmen. Im weitere Verlauf bleibt es zum heutigen Stand bei dem sommerlichen Temperaturen bis zum kommenden Sonntag, wobei der Westen und Norden zunehmend vom Tiefdrucksystem beeinflusst werden können (59%). Das  Langfristmodell bleibt in seiner heutigen Wetterprognose für das Wetter im August seiner Simulationen der vergangenenTage treu: demnach normale bis leicht zu warme Temperaturen und normaler Niederschlagsneigung mit der Tendenz im Süden etwas zu nass auszufallen.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)