Skip to main content

Wetter im August 2012 - Wetterprognose vom 28. Juli

| M. Hoffmann
Die weitere Wetterentwicklung im August wird von Simulation zu Simulation immer wahrscheinlicher eine Südwestwetterlage, wie wir sie bereits aus dem Juni her kennen. Nach dem relativ durchwachsenem Wetter am Sonntag und Montag setzt sich von Süden her allmählich Hochdruck durch. Im weiteren Verlauf (um den 3. August herum), bildet sich bei England ein relativ stationäres Tiefdrucksystem. Als "Konterpart" hält im Osten von Europa ein Hoch dagegen. Zwischen beiden Systemen wird warme aber auch feuchte Luft nach Deutschland geführt. Ganz trocken wird es im ersten August-Drittel also nicht - es muss mit täglichen Gewittern gerechnet werden. Etwas schlechter wird das Wetter bei einer Südwestwetterlage wohl im Nordwesten Aufgrund zur Nähe des Tiefdrucksystems. Die Temperaturen bewegen sich verbreitet zwischen 24/28 Grad, im Nordwesten bei 19/23 Grad. Die Prognosegüte für das Wetter im August liegt bei rund 72%.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)