Skip to main content

Wetter im August 2012 - Wettertrend vom 25. Juli

| M. Hoffmann
Die spannende Frage der letzten Tage war, wie sich das Tiefdrucksystem bei England über das kommende Wochenende hinweg verhalten wird. Heute sehen es die Wettermodelle in ihrer aktuellen Simulation schon einheitlicher, so dass Anfang August von einer Südwestwetterlage ausgegangen werden kann. Ein Tief setzt sich bereits zum Dienstag hin zwischen dem westlichen Skandinavien und England fest. Gleichzeitig kann sich von Süden her langsam Hochdruck durchsetzen, erreicht aber zum heutigen Stand nicht den Nordwesten. Das hat zur Folge, dass das Wetter im Nordwesten mit 19/22 Grad nur mäßig warm wird, sonst können verbreitet 24/28 Grad erreicht werden. Die Prognosegüte für diesen Wettertrend liegt bei 68% und es kann davon ausgegangen werden, dass das Wetter im wesentlichen bis zum 4./5. August auch wechselhaft mit Schauern und Gewittern bleibt. Im weiteren Verlauf setzen die Wettermodelle vermehrt auf Hochdruckwetter im August über Mitteleuropa.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)