Wetter April 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wettervorhersage vom 22.04.2021 - Frühlingshaft über dem Süden, kühler über dem Norden

Über dem Süden verbreitet frühlingshaft mildes Aprilwetter
Über dem Süden verbreitet frühlingshaft mildes Aprilwetter

Der Frühling setzt sich über dem Süden und Südwesten zaghaft durch, bekommt von Norden aber einen Dämpfer verpasst.

Wechselspiel. Sonne und Wolken wechseln sich heute ab, wobei es über Teile von Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen, sowie über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern längere Zeit stark bewölkt bleiben kann. Hier und da ist auch ein kurzer - meist unergiebiger - Regenschauer nicht auszuschließen. Verbreitet bleibt es trocken. Der Wind frischt stark böig aus nördlichen Richtungen kommend auf und kann über den Küsten von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern mit stürmischen Windböen auf sich aufmerksam machen. Der Wind führt mit +10 bis +14 Grad und örtlich mit bis +8 Grad kühlere Luftmassen nach Deutschland. Über dem Westen und Südwesten können bis +16 Grad erreicht werden.

Über Ostdeutschland ein paar Wolkenfelder

Über den östlichen Landesteilen ziehen am 23. April (Fr.) ein paar lockere Wolkenfelder vorüber, die den Sonnenschein etwas eintrüben können. Sonst scheint verbreitet die Sonne von einem wolkenlosen Himmel und es bleibt trocken. Wenn doch ein paar Regentropfen beobachtet werden können, dann kann das über dem äußersten Osten der Fall sein. Der Wind kommt böig aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +10 bis +14 Grad und über dem Süden und Westen sind bis +16 und örtlich bis +18 Grad möglich.

Anzeige

Über dem Norden kühler als über dem Süden

Der Wind kommt am 24. April (Sa.) über dem Norden noch böig aus nördlichen Richtungen und schwächt sich nach Süden ab. Das gibt den Luftmassen südlich der Linie von Köln und Nürnberg Zeit, sich mit viel Sonnenschein auf +12 bis +16 Grad und örtlich bis +18 Grad zu erwärmen. Weiter nach Norden verdichtet sich die Bewölkung, doch mit Niederschlag ist nicht zu rechnen. Die Temperaturen sind mit +8 bis +14 Grad etwas frischer.

Über Süddeutschland frühlingshaft mildes Wetter

Der 25. April (So.) beginnt mit viel Sonnenschein. Im Tagesverlauf trüben über dem Norden und über dem Südwesten aufziehende Wolkenfelder den Sonnenschein ein. Mit Niederschlag ist nach wie vor nicht zu rechnen. Der Wind dreht auf östliche Richtungen und lässt die Temperaturen nördlich der Linie von Münster und Dresden auf +10 bis +15 Grad und südlich davon auf +14 bis +18 Grad und örtlich bis +20 Grad ansteigen.

Von Südwesten aufziehende Schauer und Gewitter

Die Bewölkung verdichtet sich am 26. April (Mo.) rasch aus südwestlichen Richtungen. Bis zum Nachmittag dehnen sich die Wolkenfelder bis zu einer Linie südlich von vom Saarland und Dresden aus. Zum Abend setzen über der Südhälfte Schauer und Gewitter ein. Über dem Nordwesten ziehen zwar auch Wolken auf, doch bleibt es trocken. Mit viel Sonnenschein ist entlang der Mittelgebirge und über den östlichen Landesteilen zu rechnen. Die Temperaturen erreichen bei einem schwachen Wind aus östlichen Richtungen +12 bis +16 Grad und mit Sonnenschein sind bis +18 Grad möglich.

Tiefdruckgebiet über Süddeutschland

Ein Tiefdrucksystem verlagert sich am 27. April (Di.) mit seinem Zentrum über den Süden von Deutschland. Die starke Bewölkung dehnt sich bis über den Norden aus und mit Sonnenschein ist nicht zu rechnen, dafür mit zeitweiligen Niederschlägen, die südlich der Linie von Köln und Dresden örtlich kräftiger ausfallen können. Der Wind frischt aus unterschiedlichen Richtungen kommend böig auf und die Temperaturen gehen auf +10 bis +15 Grad zurück. Bei länger andauerndem Niederschlag gehen die Werte auf +7 bis +10 Grad zurück.

Frühling light oder Vorfrühlingshaft mild. Mehr ist auf die Fläche betrachtet derzeit nicht möglich, wobei der Süden von den warmen Luftmassen mehr profitieren kann, als der Norden. Wie sich der Frühling im Mai wird entwickeln können, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Mai 2021.

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +7,2 +0,8 -0,4 399 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten April

Statistische Wetterwerte für April

  • Anfang April oftmals Hochdruckeinfluss
  • Sehr häufig typisches Aprilwetter zwischen dem 6./13. April
  • Verhaltene Hochdruckphasen zwischen 14./21. April
  • Anschließend wechselhaftes Wetter
  • Erst zum 26. April zaghafte Wetterbesserung

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns