Wettervorhersage vom 19.04.2021 - Eine verbreitet frühlingshaft milde Wetterwoche

Sonne, Wolken und Schauer im Wechsel
Sonne, Wolken und Schauer im Wechsel

Zaghaft wagt sich der Frühling im Verlauf der Woche nach Deutschland vor, bekommt von Norden aber immer wieder mal einen Dämpfer verpasst.

Nördlich der Linie vom Saarland und Berlin kommt häufiger die Sonne zum Vorschein und Schauer sind nur ganz vereinzelt welche zu erwarten. Weiter nach Süden sind zwar sonnige Momente nicht auszuschließen, doch dominiert meist starke Bewölkung und gelegentlich kommt es zu einem Regenschauer. Viel an Niederschlag ist nicht zu erwarten. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen mit dem Sonnenschein über dem Norden +10 bis +15 Grad, während es weiter nach Süden mit +8 bis +12 Grad etwas kühler bleibt.

Viel Sonne und ein paar Schauer

Bei wechselnder Bewölkung ist am 20. April (Di.) immer wieder mit einem - teils gewittrigen - Schauer zu rechnen, verbreitet bleibt es jedoch trocken. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und mit der zunehmenden Anzahl an Sonnenstunden können die Temperaturen auf +12 bis +16 Grad und örtlich bis +18 Grad ansteigen.

Anzeige

Leicht unbeständig und von Norden etwas kühler

Eine Schauerstaffel überquert am 21. April (Mi.) Deutschland von Nord nach Süd. Sind die Schauer in der ersten Tageshälfte noch über dem Norden aktiv, so verlagert sich der Schwerpunkt zum Nachmittag über den Süden. Kurze Gewitter sind möglich, viel an Niederschlag ist nicht zu erwarten und zwischen den Schauern zeigt sich häufiger und für längere Zeit die Sonne. Der Wind dreht auf nördliche Richtungen und frischt über dem Norden stark böig auf, was über den Küstenregionen von Nord- und Ostsee zu stürmischen Windböen führen kann. Der Wind treibt nördlich der Linie von Köln und Berlin mit +8 bis +12 Grad frische Luftmassen nach Deutschland, während es weiter nach Süden mit +14 bis +18 Grad frühlingshaft mild bleiben kann.

Verbreitet sonniges, aber kühles Aprilwetter

Bei wechselnder Bewölkung kommt am 22. April (Do.) häufiger die Sonne zum Vorschein. Im Stau der östlichen Mittelgebirge und über den Alpen ist der eine oder andere Schauer nicht auszuschließen. Der Wind kommt kräftig und über exponierten Lagen und den Küstenregionen stürmisch aus nördlichen Richtungen, was die Temperaturen - trotz des Sonnenscheins - kaum über die +10 Grad-Marke hinaus ansteigen lässt. Über dem Südwesten können bis +12 Grad erreicht werden.

Frühlingshaft

Der sonnige und der trockene Wettercharakter setzt sich am 23. April (Fr.) fort. Was sich ändert, ist die nachlassende Windaktivität, die zudem noch aus unterschiedlichen Richtungen kommt. Die Temperaturen erreichen über dem Norden und Nordosten +10 bis +14 Grad und nach Süden und Westen können bis +16 Grad erreicht werden.

Mehr Wolken

Am 24. April (Sa.) dreht der Wind auf nördliche Richtungen und frischt böig auf. Der Wind drückt bei wechselnder Bewölkung und gelegentlichen Sonnenschein das Temperaturniveau auf +8 bis +12 Grad. Über dem Süden und Westen können bis +14 Grad erreicht werden. Mit nennenswertem Niederschlag ist nicht zu rechnen.

Im weitesten Sinne setzt sich im Verlauf der Woche der Frühling durch - zwar nicht überall und auch nicht in letzter Konsequenz, doch ändert sich das Temperaturniveau im Vergleich zu den letzten Tagen spürbar. Was darüber hinaus vom Frühling zu erwarten ist, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Frühling und Sommer 2021.

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten April

Statistische Wetterwerte für April

  • Anfang April oftmals Hochdruckeinfluss
  • Sehr häufig typisches Aprilwetter zwischen dem 6./13. April
  • Verhaltene Hochdruckphasen zwischen 14./21. April
  • Anschließend wechselhaftes Wetter
  • Erst zum 26. April zaghafte Wetterbesserung

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns