Wetter April 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter April 2021 Wettervorhersage vom 01.04.2021 - Aprilwetter nach Ostern

Launisches Aprilwetter
Launisches Aprilwetter

Ungewöhnlich warm ist das aktuelle Wetter, doch das ändert sich vor und auch über Ostern mit einem markanten Temperaturrückgang. Und nach Ostern stellt sich eine meridional verlaufende Großwetterlage ein, was die Bestrebungen des Frühlings weiter erschweren sollte.

Rekord. Man ahnte es schon, dass der letzte Tag im März einen neuen Temperaturrekord wird aufstellen können und so war es dann auch. Der Rekord von +26,8 Grad aus dem Jahre 1989 wurde am 31. März 2021 mit +27,2 Grad über Rheinau-Memprechtshofen eingestellt.

Ostern: durchschnittliches Wetter

Doch so warm wird es nicht bleiben. Zwar sind am heutigen Gründonnerstag über dem Süden nochmals bis +25 Grad möglich, doch der Karfreitag stutzt die Temperaturen ordentlich zurecht. Der Mittelwert der Temperaturen orientiert sich über Ostern an den für apriltypischen Werten von +10 bis +15 Grad. Über dem Norden kann es etwas kühler sein und über dem Südwesten können bis +17 Grad erreicht werden. Der Ostersonntag ist der sonnigere und der Ostermontag der wärmere der beiden Ostertage. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Ostern.

Gemäßigt mildes Osterwetter
Wetterprognose des europäischen Wettermodells: Gemäßigt mildes Osterwetter
© www.meteociel.fr

Wetterprognose des europäischen Wettermodells: Der Frühling bekommt einen weiteren Dämpfer verpasst

Die oben gezeigte Wetterkarte lässt es schon erahnen, dass das Tief zwischen Skandinavien und England nach Ostern - und unter bestimmten Voraussetzungen noch am Ostermontag - nach Süden rauscht und alle Ambitionen eines nachhaltigen Durchbruchs des Frühlings zunichtemachen kann.

Anzeige

Aprilwetter

Die aktuelle Wetterprognose des europäischen Wettermodells berechnet zum 6. April ein Hoch auf dem Atlantik, dass sich als Blockadehoch zwischen den Azoren und Grönland aufstellt. Eine zonal verlaufende Großwetterlage hat keine Chance. Dafür aber das Tief über Skandinavien, was am 6. April mit seinen Ausläufern bereits Deutschland erreicht und bis zum 11. April das Wetter über Deutschland dominiert.

Immer wieder ziehen dichte Wolkenfelder über Deutschland hinweg und sorgen für zeitweilige Schauer. Der Wind kommt kräftig bis böig und vom 8. bis 10. April auch stürmisch aus nördlichen und später westlichen Richtungen.

Schneeregen- und Graupelschauer

Die Temperaturen erreichen am Ostermontag noch +5 bis +10 Grad und über dem Süden bis +18 Grad, doch im nachfolgenden Zeitraum pendeln sich die Werte auf +4 bis +8 Grad und örtlich bis +2 Grad ein. Die Schauer gehen oberhalb etwa 600 bis 800 Meter als Schneeschauer und darunter als Schneeregen- oder Graupelschauer nieder. Oberhalb etwa 800 Meter kann sich Dauerfrost einstellen und in den Nächten ist auch über tieferen Lagen mit Frost zu rechnen. Alles in allem sieht die Wettervorhersage der Europäer die kommende Wetterentwicklung näher am Spätwinter, als am Frühling - Aprilwetter eben!

Aprilwetter - Deutschland voll im Einflussbereich des Troges
Wetterprognose des europäischen Wettermodells: Aprilwetter - Deutschland voll im Einflussbereich des Troges
© www.meteociel.fr

Wettervorhersage des amerikanischen Wettermodells: Der Frühling hat nur eine Chance

Gleich vorweg, die Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells berechnet in gleicher Art und Weise das Blockadehoch auf dem Atlantik, während die Kaltluftmassen versuchen, bis nach Deutschland vorzudringen. Die Großwetterlage ist nach Ostern von einer meridionalen Grundströmung (Nord-Süd; Süd-Nord) dominiert. Da gibt es keine Unterschiede.

Frühling

Unterschiede aber ergeben sich in den Details. Verlagert sich das Hoch auf dem Atlantik etwas weiter nach Westen, so trogt das Tief zwischen Skandinavien und England nach Ostern weiter westlich nach Süden aus und Deutschland, Österreich und die Schweiz gelangen auf die verhältnismäßig milde Südwestanströmung der Luftmassen. Die Temperaturen könnten sich bspw. am 9. und 10. April zwischen +8 bis +12 Grad und örtlich bis +15 Grad einpendeln. Diese Temperaturen wären apriltypisch und dem Frühling näher als dem Spätwinter. Intensiviert sich das Tiefdrucksystem zudem noch weiter, kann es bedeutend wärmer werden. Das aber ist nur eine These, die an dieser Stelle einmal erwähnt werden will.

Aprilwetter trifft es besser

Abseits der These ist ein nach der Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells ein vom 6. bis 12. April ein unbeständiger, windiger und mit Werten von +8 bis +12 Grad ein gemäßigt milder Wettercharakter treffender. Freunde des Frühlingswetters sollten den heutigen Tag noch in vollen Zügen genießen.

Hoch über Deutschland

Der Trog schwenkt im Zeitraum vom 9. bis 11. April über Deutschland hinweg und nachfolgend drängt das Blockadehoch auf dem Atlantik in Richtung Mitteleuropa. Das turbulente Aprilwetter beruhigt sich und die sonnigen Anteile nehmen zu. Am 13. April sind Temperaturen von +10 bis +15 Grad und am16. April von +14 bis +18 Grad und örtlich bis +20 Grad möglich.

Erst windiges und launisches Aprilwetter mit nachfolgend frühlinghaften Wetteraussichten
Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells: Erst windiges und launisches Aprilwetter (li.) mit nachfolgend frühlingshaften Wetteraussichten (re.)
© www.meteociel.fr

Auf den Punkt gebracht: So wird das nichts mit dem nachhaltigen Durchbruch des Frühlings

Im Grunde entspricht die Wetterentwicklung der kommenden Tage bis zum Ende der ersten Aprildekade exakt dem, was für den April, der macht, was der will so typisch ist. Insofern nichts Außergewöhnliches und auch Schneeregen- und Graupelschauer gehören zum April einfach dazu.

Anzeige

Normales Aprilwetter

Die Kontrollläufe stützen den Wettertrend weitgehend, doch gehört die Wetterprognose des europäischen Wettermodells zu den kältesten Varianten - mit Veränderungen ist in den kommenden Stunden zu rechnen. Die Kontrollläufe sind gemäßigter und stützen den Temperaturanstieg über und den darauffolgenden Temperatursturz nach Ostern. Über dem Norden sind die Werte vom 6. bis 8. April im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert leicht zu kühl zu bewerten, sonst aber schwankt das Spektrum in einem für den April im normalen Bereich.

Kommt Regen?

Der Zeitraum bis Ostermontag verläuft noch weitgehend trocken. Nachfolgend steigt die Niederschlagsprognose an und lässt den Rückschluss eines unbeständigen und windigen Wettercharakters zu, der bis zum 13. April Bestand haben kann. Endlich kommt Regen wird manch einer nun denken und der wird auch kommen, doch zum einen sind bei meridionalen Großwetterlagen außerhalb der Staulagen keine großartigen Niederschlagssummen zu erwarten und zum anderen sind es überwiegend Schauer, die für Abwechslung sorgen können. Flächendeckender und lang anhaltender Niederschlag ist nicht zu erwarten. Deutlicher zeigt sich das in der Niederschlagsprognose der beiden Vorhersage-Modell, die bis zum 10. April nahezu identisch ist.

Eine im April nur schwache Niederschlagsentwicklung
Regenprognose des europäischen (li.) und amerikanischen (re.) Wettermodells: Eine im April nur gemäßigte Niederschlagsentwicklung
© windy.com

Die Temperaturprognose der Kontrollläufe
Tag Temperatur-Spektrum Temperatur-Mittelwert
7. April +0 bis
+16 Grad
+7 bis
+11 Grad
11. April +2 bis
+16 Grad
+6 bis
+8 Grad
16. April +0 bis
+25 Grad
+10 bis
+12 Grad
Diagramm Temperaturen April 2021
Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe April 2021 von zu kalt, normal, zu warm im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert (1961 bis 1990)

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,0 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,2 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +0,4 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +2,4 +1,3 +0,0 172 l/m² - normal

Wetterfakten April

Statistische Wetterwerte für April

  • Anfang April oftmals Hochdruckeinfluss
  • Sehr häufig typisches Aprilwetter zwischen dem 6./13. April
  • Verhaltene Hochdruckphasen zwischen 14./21. April
  • Anschließend wechselhaftes Wetter
  • Erst zum 26. April zaghafte Wetterbesserung

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns