Wetter April 2021 Wettervorhersage vom 30.03.2021 - Wie steht es um den Frühling?

Typisches Aprilwetter
Typisches Aprilwetter

Frühlingswetter über Ostern oder doch der markante Temperatursturz mit Schneeregen- und Graupelschauern? Während die Wetterentwicklung über Ostern abschließend noch zu klären ist, zeichnet sich nach den Ostertagen ein einheitliches Bild ab.

Frühsommerlich warm. In den kommenden Stunden können die Temperaturen auf +17 bis +23 Grad ansteigen und örtlich ist das Erreichen der sommerlichen +25 Grad-Marke nicht auszuschließen. Zum Karfreitag aber endet der frühsommerliche Wettercharakter abrupt. Mit einem böigen Wind aus nördlichen Richtungen werden kühlere Luftmassen nach Deutschland geführt, was die Temperaturen auf +8 bis +12 Grad zurückgehen lässt.

Ostern: zwischen Frühling und spätwinterlichen Wetterereignissen

Ein Hoch dominiert mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit das Wetter am Ostersonntag (4. April) und verbreitet ist ein sonniger Feiertag zu erwarten. Mit viel Sonnenschein können die Temperaturen auf milde +10 bis 15 Grad ansteigen und örtlich sind bis +17 Grad möglich.

Unsicherheiten gibt es noch für den Ostermontag (5. April). Die Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells berechnet einen Kaltluftvorstoß aus nördlichen Richtungen, was zu einem April-typischen Wettercharakter führen kann. Die Temperaturen gehen mit kräftigen Schauern und örtlichen Gewittern auf +0 bis +5 Grad zurück und Schneeregen- und Graupelschauer sind möglich. Nach der Wettervorhersage des europäischen Wettermodells verzögert sich der Kaltluftvorstoß und an Ostern ist mit einem leicht wechselhaften, aber frühlingshaft warmen Wetter zu rechnen. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Ostern.

Zwischen frühlinghaft mildem und spätwinterlich kühlem Osterwetter
Wetterprognose des europäischen (li.) und amerikanischen (re.) Wettermodells: zwischen frühlingshaft mildem und spätwinterlich kühlem Osterwetter
© www.meteociel.fr

Wetterprognose des europäischen Wettermodells: Der Frühling hat eine Chance

Man kann in der oben gezeigten Wetterkarte sehr gut erkennen, dass der Vorstoß arktischer Kaltluftmassen (Arctic Outbreak) westlich von Europa niedergeht und Deutschland, Österreich und die Schweiz über Ostern auf der warmen Vorderseitenanströmung des Troges liegen.

Anzeige

Frühling?

Der Frühling - oder besser gesagt frühlingshaft milde Temperaturwerte - sind im weiteren Verlauf nur dann möglich, wenn der Trog westlich von Europa verweilt. Nach der Wetterprognose der Europäer ist das aber nur bedingt der Fall. Deutschland gelangt ab dem 6. April zunehmend in den Einflussbereich des Tiefdrucksystems. Die Niederschlagstätigkeit nimmt bis zum 9. April zu und die Temperaturen gehen auf +8 bis +12 Grad zurück und örtlich können bis +14 Grad erreicht werden. Wie knapp das Ganze aber ist, zeigt sich in der nachfolgenden Wetterkarte. Das fehlt zwischen spätwinterlichen Wettererscheinungen und frühlingshaft milden Luftmassen nicht viel.

Zwischen Arctic Outbreak und frühlingshaft milden Luftmassen
Wetterprognose des europäischen Wettermodells: zwischen Arctic Outbreak und frühlingshaft milden Luftmassen
© www.meteociel.fr

Wettervorhersage des amerikanischen Wettermodells: Der Frühling wird auf das Abstellgleis gestellt

Der Arctic Outbreak geht an Ostern über Mitteleuropa nieder und trogt weit nach Süden aus. Gleichzeitig stabilisiert sich auf dem Atlantik die Hochdruckblockade und was folgt, ist eine gut strukturierte und meridional verlaufende Großwetterlage.

Aprilwetter

Auf diese Art und Weise hat der Frühling bis Mitte April keine Chancen. Immer wieder wird die nördliche Grundströmung erneuert und sorgt für Temperaturen, die mit +6 bis +10 Grad unter der Möglichkeiten des Aprils liegen. Zudem kommt es immer wieder zu Schauern, die bis auf tiefere Lagen herab als Schneeregen- oder Graupelschauer niedergehen können. Die Schneefallgrenze sinkt auf 600 bis 800 Meter ab. Komplettiert wird der wenig frühlingshafte Charakter von einem böigen Wind.

Der Trog erneuert sich über Mitteleuropa immer wieder und sorgt für typisches und launisches Aprilwetter
Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells: Der Trog erneuert sich über Mitteleuropa immer wieder und sorgt für launisches Aprilwetter
© www.meteociel.fr

Auf den Punkt gebracht: Hop oder Top

Der Arctic Outbreak kommt, daran gibt es keinen Zweifel mehr. Unsicherheiten aber ergeben sich anhand der noch unklaren Position des Troges. Geht der Trog westlicher nieder und verharrt zwischen Skandinavien, England und Spanien, so kann es über Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einer südwestlichen Grundströmung frühlingshaft mild bleiben. Geht der Trog aber direkt über Mitteleuropa nieder, so ist bis Mitte April nicht mit dem Durchbruch des Frühlings zu rechnen.

Anzeige

Was im April wahrscheinlich ist

Der April startet mit dem Gründonnerstag noch frühsommerlich warm, bekommt aber von Norden einen Dämpfer verpasst, was die Temperaturen über Ostern auf ein Jahreszeit-typisches Temperaturniveau zurechtstutzt. Nach den Ostertagen sacken die Werte nach dem Mittelwert aller Kontrollläufen nochmals um 4 bis 6 Grad ab und sind über dem Norden als zu kalt und über dem Süden, Osten und Westen als leicht zu kühl einzustufen. Deutlich zu warme Varianten sind bis Mitte April in der Minderheit, aber grundsätzlich möglich.

Unbeständig

Die Kontrollläufe stützen auch im Sachen Niederschlag eine abwechslungsreiche erste Aprilhälfte. Vom 5. bis 14. April ist mit einer erhöhten Schauerneigung zu rechnen, die örtlich länger andauernd und ergiebiger ausfallen kann. Der Mittelwert aller Kontrollläufen verdeutlicht noch einmal, dass der Frühling schon bessere Chancen hatte.

Die Kontrollläufe stützen einen frühlingshaft milde Witterung zum Start in die zweite Aprildekade
Wetterprognose vom Mittelwert aller Kontrollläufe: Die Kontrollläufe stützen einen frühlingshaft milde Witterung zum Start in die zweite Aprildekade
© www.meteociel.fr

Die Temperaturprognose der Kontrollläufe
Tag Temperatur-Spektrum Temperatur-Mittelwert
5. April +0 bis
+16 Grad
+7 bis
+11 Grad
9. April +2 bis
+16 Grad
+6 bis
+8 Grad
14. April +0 bis
+25 Grad
+10 bis
+12 Grad
Diagramm Temperaturen April 2021
Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe April 2021 von zu kalt, normal, zu warm im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert (1961 bis 1990)

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten April

Statistische Wetterwerte für April

  • Anfang April oftmals Hochdruckeinfluss
  • Sehr häufig typisches Aprilwetter zwischen dem 6./13. April
  • Verhaltene Hochdruckphasen zwischen 14./21. April
  • Anschließend wechselhaftes Wetter
  • Erst zum 26. April zaghafte Wetterbesserung

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns