Wetter April 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter April 2021 Wettervorhersage vom 26.03.2021 - Launisches Aprilwetter

Vom Frühling sollte im April noch nicht zu viel erwartet werden
Vom Frühling sollte im April noch nicht zu viel erwartet werden

Eine für April typische Konstellation sorgt in den kommenden Tagen für einen turbulenten Wettercharakter, der von einem frühsommerlichen Wettercharakter, über eine Luftmassengrenze bis hin zu einem Arctic Outbreak über Ostern einiges zu bieten hat. Wie aber steht es um den Frühling im April - hat er überhaupt eine Chance?

Meridionales Strömungsmuster. Aktuell befindet sich ein Hoch über Deutschland, was die atlantische Frontalzone auflaufen lässt und im Verbund der beiden Wettersysteme sehr warme Luftmassen aus südlichen Richtungen (meridional Süd-Nord) nach Deutschland führen. Temperaturen von +15 bis +20 Grad und örtlich bis +23 Grad sind möglich.

Temperatursturz vor Ostern

Das Hoch verlagert sich zum Gründonnerstag (1. April) raus auf den Atlantik und drückt die atlantische Frontalzone weit nach Norden. Deutschland gelangt an den östlichen Hochdruckgradienten und damit in eine nördliche Grundströmung (meridional Nord-Süd). Zudem entsteht zwischen Portugal und Spanien ein weiters Tiefdrucksystem, was aus südlichen Richtungen warme Luftmassen nach Norden führt. Und so entsteht vom 1. bis 2. April über Deutschland eine markante Luftmassengrenze, welche über dem Norden Temperaturen von +4 bis +8 Grad von +15 bis +20 Grad über dem Süden trennt.

Arctic Outbreak über Ostern

Im Zeitraum vom Karsamstag bis Ostermontag wird das Blockadehoch auf dem Atlantik kräftiger und über der Barentssee intensivieren sich die Aktivitäten des Tiefdrucksystems. In Kombination werden aus nördlichen Richtungen kalte Luftmassen arktischen Ursprungs nach Süden geführt. Die Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells hat heute Nachmittag den Arctic Outbreak über Ostern gestützt, was dieses Ereignis zunehmend wahrscheinlicher macht. Mit Schneeregen- und Graupelschauern kann von Karfreitag bis Ostermontag gerechnet werden. Das Temperaturspektrum ist nasskalt zu bewerten und in den Nächten kann Frost auftreten. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Ostern 2021.

Weiterlesen: Wetter April 2021 Wettervorhersage vom 26.03.2021 - Launisches Aprilwetter

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter April 2021 Wetterprognose vom 24.03.2021 - Temperatursturz mit markantem Wetterwechsel

Markanter Wetterumschwung im April
Markanter Wetterumschwung im April

Der Frühling nähert sich in großen Schritten, bekommt aber immer wieder einen Dämpfer verpasst, der über Ostern kräftiger ausfallen und zu einem launischen und April-typischen Wettercharakter führen kann.

Hoher Luftdruck dominiert das Wetter über Deutschland, bevor ab der Wochenmitte vom Atlantik kommende Tiefdruckausläufer ihren Einflussbereich auf Europa ausdehnen. Der Wind gewinnt an Intensität und kann von Freitag bis einschließlich Sonntag für kräftige Windböen sorgen, die über den Küstenregionen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern stürmisch ausfallen können.

Frühlingshaft mild, mit kurzer Kaltluftdusche

Die Temperaturen erreichen mit +10 bis +15 Grad und örtlich bis +17 Grad frühlingshaft milde Werte, doch mit einem Schlenker eines Tiefdrucksystems gelangen in der Nacht auf Samstag kühlere Luftmassen nach Deutschland, sodass die Werte auf +6 bis +10 Grad und örtlich bis +4 Grad zurückgehen können. Gelegentliche Schauer können unter bestimmten Voraussetzungen als Graupelschauer niedergehen und kurze Gewitter sind nicht auszuschließen. Zum Sonntag steigen die Werte wieder an und erreichen zum Start in die neue Woche +14 bis +18 Grad. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter März 2021.

Weiterlesen: Wetter April 2021 Wetterprognose vom 24.03.2021 - Temperatursturz mit markantem Wetterwechsel

Wetter April 2021 Wetterprognose vom 20.03.2021 - Vom Frühling in den Frühsommer?

Setzt sich im April langsam der Frühling durch?
Setzt sich im April langsam der Frühling durch?

Der April ist bekannt für seine launischen Eskapaden und hat in manchen Jahren schon für Schneeschauer sorgen können. Doch nach dem aktuellen Wettertrend zeichnet sich ein struktureller Wandel der Großwetterlage ab, der das Wetter bis in den April hinein beeinflussen kann. Launisch ja, aber auch zu kalt?

Ruhiges Wetter. In den kommenden Tagen setzt sich über Deutschland hoher Luftdruck durch und die sonnigen Anteile mehren sich. Doch nicht überall wird die Sonne zum Vorschein kommen können, denn der schwachgradientigen Wetterlage gelingt es nicht, die Wolkenreste vollständig aufzulösen und örtlich gesellen sich noch zähe Nebel- oder Hochnebelfelder hinzu. Ein Wechselspiel aus Sonne, Wolken und Nebel trifft es besser.

Verbreitet trocken, zunehmend frühlingshaft mild

Der Wind kommt bis Montag noch aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen verhalten sich mit +4 bis +8 Grad der Jahreszeit angemessen, während es über Teile von Baden-Württemberg und Bayern mit +0 bis +5 Grad etwas zu frisch bleibt. Von Dienstag bis Donnerstag macht der Frühling über Deutschland gewaltige Fortschritte. Der Wind dreht auf südwestliche Richtungen und lässt die Temperaturen auf +12 bis +16 Grad und örtlich bis +18 Grad ansteigen. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter März 2021.

Weiterlesen: Wetter April 2021 Wetterprognose vom 20.03.2021 - Vom Frühling in den Frühsommer?

Wetter April 2021 Wetterprognose vom 16.03.2021 - Mit Hochdruck in den April?

Hochdruckdominiertes Wetter Anfang April?
Hochdruckdominiertes Wetter Anfang April?

Das Wetter der kommenden Tage erinnert mehr an den Spätwinter, als an den Frühling und zum Wochenende kann es noch ein ganzes Stück kühler werden. Nachtfrost stellt sich ein und der Winter kann sich über den mittleren Lagen nochmals festsetzen. Was bedeutet das für das Wetter im April?

Spätwinterliche Wettererscheinungen. Im Verlauf der Woche gehen zahlreiche Schauer nieder, deren Schwerpunkt südlich einer Linie von Köln und Dresden liegen und insbesondere an den Alpen für Stauniederschläge sorgen können. Weiter nach Norden und Westen lockert die Bewölkung zwischen den Schauern auf und ermöglicht sonnige und über dem Norden verbreitet trockene Abschnitte.

Winterlich ab den mittleren Lagen

Der Wind kommt böig aus nördlichen Richtungen und führt kühle Luftmassen nach Deutschland, was die Temperaturen mit +4 bis +8 Grad und örtlich bis +2 Grad in den nasskalten Bereich einpendeln lässt. Die Schauer gehen teils bis auf tiefere Lagen als Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer nieder und die Schneefallgrenze schwankt zwischen 400 und 600 Meter und oberhalb etwa 600 Meter kann sich eine Schneedecke ausbilden. Mit winterlichen Witterungsbedingungen ist zu rechnen. Am Freitag und Samstag werden aus nordöstlichen Richtungen noch etwas kältere Luftmassen zugeführt, was über einigen Regionen zu Dauerfrost und in den Nächten - insbesondere über Schnee und bei Aufklaren - zu strengem Frost führen kann. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter März.

Weiterlesen: Wetter April 2021 Wetterprognose vom 16.03.2021 - Mit Hochdruck in den April?


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten April

Statistische Wetterwerte für April

  • Anfang April oftmals Hochdruckeinfluss
  • Sehr häufig typisches Aprilwetter zwischen dem 6./13. April
  • Verhaltene Hochdruckphasen zwischen 14./21. April
  • Anschließend wechselhaftes Wetter
  • Erst zum 26. April zaghafte Wetterbesserung

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns