Zunächst noch Schauer und örtlich kräftige Gewitter mit Potential für Unwetter. Im Verlauf der Aprilwoche setzt sich ein Hochdrucksystem durch und sorgt für einen außergewöhnlichen Temperaturcharakter. Der April ist seiner Zeit voraus!

Im Tagesverlauf sind heute bei starker bis wechselnder Bewölkung immer wieder Schauer zu erwarten, welche am Nachmittag auch kräftiger und mit Gewitter einhergehen können. Ein örtliches Unwetterpotential ist gegeben (Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und kann in Schauernähe böig auffrischen. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer, bzw. Niederschlagsintensität - auf +17 bis +23 Grad, bzw. +13 bis +17 Grad an.

Anzeige

Zunehmend sonniges Aprilwetter

Am 17. April setzt sich über Deutschland ein Hochdrucksystem durch und sorgt verbreitet für Sonnenschein. Lediglich über dem Süden ist noch mit lokalen Schauern und vereinzelten Gewittern zu rechnen, sonst bleibt es trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen steigen auf +17 bis +23 Grad und örtlich bis +25 Grad an.

Eine sommerlich anmutende Aprilwoche
Eine sommerlich anmutende Aprilwoche steht bevor

Sommer im April

Im Zeitraum vom 18. bis 20. April festigt das Hochdrucksystem seine Position über Deutschland. Niederschlag ist von Mittwoch bis einschließlich Freitag nicht zu erwarten. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen und bei wechselnder Bewölkung ist verbreitet mit viel Sonnenschein zu rechnen. Entsprechend können die Temperaturen in diesen Apriltagen auf frühsommerlich warme +20 bis +25 Grad und über dem Westen auf sommerlich warme +24 bis +28 Grad ansteigen.

Zum Start in das neue Aprilwochenende leicht unbeständig

Das Hochdrucksystem verlagert seinen Kern zum 21. April etwas weiter nach Westen, was über Deutschland zu einer nördlichen Grundströmung führt. So können mit +13 bis +17 Grad und einem böigen Wind aus nördlichen Richtungen kühlere Luftmassen von der Nord- und Ostsee über die Küstenregionen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern geführt werden, sonst steigen die Temperaturen auf +22 bis +25 Grad und örtlich auf sommerliche +27 Grad an. Leichte Niederschläge sind tagsüber über den Mittelgebirgen nicht auszuschließen und am späten Nachmittag können über Baden-Württemberg und Bayern die ersten Schauer und Gewitter auftreten.

Vorhersage April 2018: Zusammenfassung

  • Schauerneigung am Montag hoch
  • Örtlich auch mit Gewitter mit lokalem Unwetterpotential
  • Ab Dienstag setzt sich ein Hochdrucksystem durch - am Alpenrand letzte Niederschläge möglich
  • Vom 18. bis 20. April vielfach sonnig und trocken
  • Die Temperaturen steigen an und können mit +24 bis +28 Grad über dem Westen verbreitet für sommerliche Werte sorgen
  • Etwas unbeständiger zum Start in das Wochenende

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wettervorhersage Frühling und Sommer 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen