Bei wechselnder bis starker Bewölkung kommt es heute im Tagesverlauf immer wieder zu Schauern, welche teils bis in tiefere Lagen als Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer niedergehen können. Ab den Nachmittagsstunden verdichtet sich die Bewölkung von Westen und der Niederschlag intensiviert sich bis zum Abend etwa westlich einer Linie Rostock - Schwarzwald. Bei Temperaturen zwischen +5/+10 Grad schwankt die Schneefallgrenze zwischen 700-1.100 Meter.

Im Laufe der Nacht auf Dienstag kommen die Niederschläge weiter nach Osten und Süden voran und bei Temperaturen zwischen +4/-2 Grad sinkt die Schneefallgrenze auf bis 200-600 Meter ab. So könnte es vor allem am Dienstagmorgen über dem Süden und Osten durchaus weiß werden (Schneeprognose). Im Tagesverlauf kommt es bei einem starken bis mäßigen Wind aus westlichen Richtungen zu wiederholten Schauern, welche bei Temperaturen zwischen +1/+7 Grad über dem Süden und +6/+10 Grad über dem Norden erneut bis in tiefere Lagen als Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer niedergehen können.

Am Mittwoch ändert sich wenig. Die Schaueraktivität bleibt hoch und kann örtlich auch kräftiger ausfallen. Der Wind lässt etwas nach und die Temperaturen steigen auf +3/+10 Grad, was die Schneefallgrenze zwischen 600-1.000 Meter schwanken lässt. Je nach Intensität der Niederschläge sind wiederholt Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer bis in tiefere Lagen nicht auszuschließen.

Der Donnerstag konzentrieren sich die Niederschläge nach einer teils frostigen Nacht über die Gebiete etwa nördlich der Mittelgebirge, während es von Süden her langsam trockener werden kann. Bleibt es über dem Norden noch meist stark bis wechselnd bewölkt, so kann sich über dem Süden des Öfteren die Sonne zeigen. Die Temperaturen gleichen sich wieder an und steigen über dem Norden und Süden auf +6/+11 Grad. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 700-1.100 Meter.

Am Freitag und Samstag bleibt voraussichtlich der wechselhafte und zu Schauern neigende Wettercharakter erhalten. Der Wind dreht langsam auf südwestliche Richtungen und führt etwas mildere Temperaturen heran, so dass die Werte auf +7/+12 Grad und mit etwas Sonnenschein auf bis +14 Grad ansteigen können. In den Nächten bleibt die Frostgefahr bestehen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Mai und gegen 17:00 Uhr folgt ein weiterer Wettertrend zum Wetter Frühling.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!