Etwa südlich einer Linie Stuttgart - Regensburg sind heute noch Regenfälle zu erwarten, welche bei Temperaturen zwischen +6/+11 Grad oberhalb etwa 1.500 Meter in Schnee übergehen können. Nördlich der Linie lockert die Bewölkung zeitweilig auf und die Sonne kann bei Temperaturen zwischen +10/+14 Grad zum Vorschein kommen. Der Wind kommt über dem Süden meist schwach bis mäßig, über dem Norden stark bis mäßig aus südwestlichen Richtungen.

Am Dienstag bleibt der stark böige Wind über dem Norden erhalten, dreht auf nordwestliche Richtungen und treibt dichte Wolkenfelder über die Gebiete etwa nördlich der Mittelgebirge hinweg, aus denen zeitweilig auch leichter Regen fallen kann. Etwa südlich der Mainlinie bleibt es überwiegend trocken und die Sonne kann zeitweilig bei Temperaturen zwischen +9/+13 Grad zum Vorschein kommen, sonst sind +7/+12 Grad zu erwarten.

Der Wind dreht am Mittwoch von nordwestliche langsam auf östliche Richtungen und sorgt dafür, dass die Niederschlagsneigung fast gänzlich nachlässt, lediglich über dem Nordosten ist der eine oder andere Regentropfen nicht auszuschließen. Von Südwesten her kann sich mehr und mehr die Sonne durchsetzen, so dass die Temperaturen auf +10/+14 Grad, örtlich auf bis +16 Grad ansteigen können.

Die Sonne kommt am Donnerstag verbreitet zum Vorschein und lässt die Temperaturen bei einem schwachen Wind aus östlichen Richtungen auf +15/+19 Grad über dem Süden und +13/+17 Grad über dem Norden ansteigen, lediglich entlang der Küste von Nord- und Ostsee kann es mit +8/+12 Grad auch kühler bleiben.

Genießen Sie die warmen Temperaturen von Donnerstag, denn bereits zum Freitag verdichten sich die Wolken von Südwesten her und nachfolgend kann bereits zum Vormittag Niederschlag einsetzen, welcher sich bis zum Nachmittag etwa südlich einer Linie Saarbrücken - München ausweiten kann. Der Wind frischt über dem Norden auf und dreht auf nördliche Richtungen. Die Temperaturen steigen bei Regen, bzw. an der Nord- und Ostseeküste auf +9/+13 Grad, sonst sind bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken +13/+17 Grad zu erwarten.

Am Samstag setzen sich mit einer nördlichen Grundströmung die kühleren Temperaturen über ganz Deutschland durch, so dass verbreitet +8/+13 Grad, örtlich bis +15 Grad möglich sein können. Bleibt es über dem Norden weitgehend trocken, so ist etwa südlich der Mainlinie mit weiteren, teils länger andauernden Niederschlägen zu rechnen und die Schneefallgrenze kann erneut auf 1.500-1.700 Meter absinken. Ob es in den darauf folgenden Tagen noch etwas kühler werden kann und wann der Frühling zurückkehrt, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer weiteren Wetterprognose Frühling und gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter Mai.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!