Heute kommt es über dem Westen und Südwesten zu zahlreichen Regenschauern, welche örtlich auch kräftiger ausfallen (insbesondere am Abend) und mit Gewittern einhergehen können (Gewitterradar). Sonst sind gelegentliche und regional begrenzte Schauer und Gewitter nicht auszuschließen. Die Temperaturen steigen mit einem schwachen Wind aus südwestlichen Richtungen auf +14/+18 Grad und können örtlich bis +20 Grad erreichen.

Am Mittwoch kommt es erneut zu zahlreichen Schauern, welche gelegentlich auch mit Gewittern einhergehen können. Der Schwerpunkt der Schaueraktivität liegt entlang der Alpen, über dem Osten und entlang der Ostseeküste, wo die Niederschläge auch länger andauernd und kräftiger ausfallen können. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer, bzw. Niederschlagsintensität - auf +10/+15 Grad, bzw. auf +14/+18 Grad.

Am Donnerstag wechseln sich Sonne und Wolken ab und mit gelegentlichen - meist leichten - Regenschauern ist zu rechnen, welche über dem Südosten auch kräftiger ausfallen können. Der schwache Wind dreht auf westliche, über dem Osten auch auf nordwestliche Richtungen und lässt die Temperaturen auf +14/+18 Grad ansteigen, lediglich über dem Südosten können die Temperaturen mit dem Niederschlag mit Werten zwischen +9/+14 Grad entsprechend kühler ausfallen.
In der Nacht auf Freitag nähert sich von Westen her ein weiteres Niederschlagsband und erreicht zu den Vormittagsstunden die Gebiete westlich einer Linie Rostock - Nürnberg und sorgt auch tagsüber für eine rege Niederschlagsneigung, welche sich im Schwerpunkt etwa nördlich der Linie Köln - Berlin und entlang des Alpenrandes konzentrieren kann. Der Wind kommt frisch, in Böen auch mäßig aus westlichen Richtungen, so dass die Temperaturen etwa westlich der Linie Saarbrücken - Berlin auf +9/+13 Grad und östlich davon auf +13/+17 Grad ansteigen können.

Am Samstag dreht der Wind aus südwestliche Richtungen und führt weiterhin feuchte, aber milde Luftmassen nach Deutschland. So kommt es bei meist starker bis wechselnder Bewölkung zu wiederholten Regenschauern, welche z.T. auch länger andauernd und kräftiger ausfallen können. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +10/+15 Grad, bzw. auf +13/+18 Grad - ganz über dem Südosten sind auch bis +20 Grad möglich.

Am Sonntag ändert sich wenig - so ist tagsüber mit weiteren, teils kräftigen Regenschauern zu rechnen, welche ihren Schwerpunkt über dem Süden und Norden haben können. Der Wind dreht wieder auf westliche Richtungen und lässt die Temperaturen verbreitet auf +10/+15 Grad, mit längerer Sonnenscheindauer auf +13/+18 Grad und über dem Südosten teils bis auf +21 Grad ansteigen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Frühling.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!