Langsam aber stetig bessert sich in dieser Woche das Wetter - zwar ist es aktuell regional noch stark bewölkt und es kann örtlich einen kurzen Regenschauer geben, jedoch zu den Nachmittagsstunden hin lockert die Bewölkung auf und die Sonne kann sich für längere Zeit zeigen. Die Temperaturen steigen heute bei starker Bewölkung auf +10/+13 Grad, sonst verbreitet auf +13/+16 Grad, ganz im Osten können auch die 20 Grad erreicht werden, wobei hier in den Abendstunden die Gewitterneigung zunehmen kann. Ab Dienstag macht sich eine schwache Hochdruckbrücke bemerkbar, wobei etwa nördlich der Linie Köln - Berlin bei +16/+21 Grad immer wieder dichtere Wolkenfelder herein ziehen können und mal abgesehen von etwas Niederschlag in Form von kurzen Schauern, bleibt es überwiegend niederschlagsfrei. Anders die Situation südlich der Linie, hier scheint zunehmend die Sonne und die Temperaturen steigen von Dienstag mit +15/+18 Grad bis auf +22/+26 Grad am Freitag. Am Wochenende wird es zum heutigen Stand wechselhafter, wobei es im Süden noch länger warm bleiben könnte. Mehr dazu gegen 12:30 Uhr in einer aktualisierten Wetterprognose zum Frühling.

Unterstützen Sie uns, teilen Sie uns!

Anzeige