Wetter April 2012: Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter im April 2012 - Wetterprognose vom 27. März

| M. Hoffmann
Weiterhin bereitet die Umstellung der Großwetterlage den Wettermodellen "Bauchschmerzen". So sind z.B. das amerikanische und das europäische Wettermodell völlig konträr zueinander. Das europäische Wettermodell sieht bis etwa zum 4./5. April relativ kaltes (+5/+10 Grad) und wechselhaftes Wetter. Das amerikanische Wettermodell simuliert nach kurzem Kaltlufteinschub und etwas Regen bis zum 2. April recht schnell wieder Hochdruckeinfluss in Mitteleuropa mit Temperaturen zwischen +9/+14 Grad bis zum 5./6. April. Was beide Wettermodelle gemeinsam haben, ist die weiterhin relativ geringe Niederschlagssimulation. Betrachtet man die Kontrollläufe, so spricht die Tendenz eher für die Lösung des amerikanischen Wettermodells. Der Grund für die Unterschiede liegt in der Betrachtung der Hochdrucklage. Das amerikanische Wettermodell platziert es zwischen England und Island - somit verliert das Hochdruckgebiet seinen Einfluss nicht auf Mitteleuropa, jedoch entsteht somit oftmals das "Amplitudenwetter" - bestehend aus Abwechselnden Phasen aus Hochdruckeinfluss und Trogwetterlagen. Das europäische Wettermodell sieht das Hoch bei Grönland, was im weiteren Verlauf eher zu einer gestörten Zirkulation führen sollte: zuerst klassische Trogwetterlage, im späteren Verlauf dann Hochdruckaufbau über Mitteleuropa. Zusammenfassend kann man heute folgendes über das Wetter Anfang April sagen: kühles, wechselhaftes Wetter bis zum 3. April, anschließend höhere Wahrscheinlichkeit für Hochdruckwetter bis zum 6. April. Das Langfristmodell zeigt auch heute weiterhin deutlich zu warmes Wetter im April. Die Niederschlagsneigung entspricht eher einem durchschnittlichen April.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen

Wetter im April 2012 - Wetterprognose vom 25. März

| M. Hoffmann
Die Weichen für das Wetter im April 2012 werden in den letzten März Tagen gestellt. Das Hochdruckgebiet verlagert seinen Schwerpunkt nach Westen (England/Island) und ermöglicht somit in Mitteleuropa eine wechselhafte und kühle Trogwetterlage in den ersten April-Tagen. Zum heutigen Stand sind kurze Schnee-, bzw. Graupelschauer Anfang April auch nicht auszuschließen. Geht es n...

Wetter im April 2012 - Wettertrend vom 23. März

| M. Hoffmann
Wie in den vergangenen Wetterprognosen bereits beschrieben, zeigt sich auch heute wieder verstärkt die Tendenz zu wechselhaftem Wetter Anfang April 2012. Die Wettermodelle simulieren einheitlich eine Verschiebung des Hochdruckkerns am 29./30. März in Richtung Island/Grönland, was in Mitteleuropa zu einer nördlichen Strömung der Luftmassen führen wird. Die Wahrscheinlichkeit ...

Wetter April 2012 - Wettertrend vom 21. März

| M. Hoffmann
Die Tendenzen für wechselhafteres Wetter Anfang April sind weiterhin gegeben. Allerdings sind die Modellsimulationen noch sehr differenziert. Das amerikanische Wettermodell schwankt zwischen dem Fortbestand des Hochdruckwetters und einer kühleren Nordwindwetterphase. Der Grund hierfür liegt in der simulierten Position des Hochdruckgebietes, welches sich strikt in Richtung No...

Wetter im April 2012 - Wettertrend vom 19. März

| M. Hoffmann
Für das Wetter Anfang April mehren sich derzeitig die Unsicherheiten in der Wetterprognose. Teilweise werden von den Wettermodellen auch kältere Nordwindphasen mit Schneeschauern nicht ausgeschlossen, wobei solch eine Wetterlage in der Simulation noch keine durchgehende Konsistenz hat. Dennoch sind das Indikatoren für einen möglichen Wetterumschwung, welcher zum heutigen St...

Wetter April 2012 - Wettertrend vom 16. März

| M. Hoffmann
Ein möglicher Polarwirbelsplit machen die Wetterprognosen für Anfang April 2012 derzeit nicht einfacher. Zwar wird sich wohl auch im letzten März Drittel noch überwiegend Hochdruckwetter über Deutschland behaupten können, jedoch geht der Wettertrend Anfang April zu eher wechselhaften Westwindwetter. Das ist statistisch gesehen auch nichts außergewöhnliches, denn bis zum 8. A...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2022 +13,4 +0,1 -0,4 98,9 l/m² - zu nass
Oktober 2022 +12,53 +3,53 +3,13 49,5 l/m² - zu trocken
November 2022 +6,4 +2,4 +1,6 49,6 l/m² - zu trocken
Dezember 2022 +1,8 +0,98 -0,02 64,8 l/m² - etwas zu trocken
Gesamtjahr 2022 +10,56 +2,3 +1,23 672 l/m² - zu trocken

Statistische Wetterwerte für April

  • Anfang April oftmals Hochdruckeinfluss
  • Sehr häufig typisches Aprilwetter zwischen dem 6./13. April
  • Verhaltene Hochdruckphasen zwischen 14./21. April
  • Anschließend wechselhaftes Wetter
  • Erst zum 26. April zaghafte Wetterbesserung

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns