Wetter April 2011 - Wettervorhersage und Wetterprognose

Wetterprognose 8. April 2011

Das Wetter im April 2011 wird ab kommender Woche wechselhafter, regnerischer und windiger. Da sind sich die Wettermodelle nun weitestgehend einig. Bis es soweit ist, haben wir aber vor allem im Süden bis einschließlich Montag noch schönes, frühlingshaftes Wetter mit Temperaturen um 20 Grad. Das Wetter im Norden entspricht eher dem April und ist mit 10 bis 14 Grad nicht so warm. Es bleibt aber bis Montag trocken. Bereits zum Dienstag erfasst uns das erste Frontensystem, mit dem sich die Großwetterlage auch komplett verändern wird. Der Hochdruckeinfluss schwindet zunehmend und wird durch eine kräftige Westwetterlage abgelöst. Das bedeutet für uns prinzipiell regnerisches, windiges und teils kaltes Wetter - durch solche Lagen können sich auch Stürme entwickeln. Die Tageswerte werden allmählich auf 8 bis 12 Grad zurück gehen. Diese Phase kann nach heutigem Wetterprognose durchaus bis zum 22. April 2011 anhalten.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wetter April - Vorhersage 7. April 2011

Eines Vorweg, das Wetter im April l2011 wird sich in den nächsten Tagen ändern. Bis einschließlich Montag bleibt Deutschland aber noch weitestgehend unter Hochdruckeinfluss. Im Süden ist es meist sonnig und mit 17 bis 23 Grad auch recht warm. Im Norden ist es vor allem am Freitag wechselnd bis stark bewölkt, sonst auch sonnig und es fällt kaum Niederschlag. Die Temperaturen erreichen im Norden 12 - 15 Grad. Ab Dienstag verliert das Hochdruckgebiet dann zunehmend seinen Einfluss auf unser Wetter. Die Tagestemperaturen gehen im Laufe dann auf ca. 15 Grad zurück und das Wetter wird allgemein etwas wechselhafter. So sehen es heute beide Wettermodelle gleichermaßen - Die ENS (Kontrollläufe) sehen auch eine deutliche Tendenz zu wechselhaftem Wetter ab dem 12. April 2011

Wettervorhersage 6. April 2011

Bis zum Wochenende bleibt es überwiegend freundlich, trocken und warm. Am Freitag wird es kurzfristig kühler, da der Norden und Nordosten von einem Frontensystem "gestreift" wird - bis zum Sonntag setzt sich aber wieder der Hochdruck durch. Die Temperaturen bewegen sich im Süden zwischen 17 und 23 Grad und im Norden zwischen 12 und 17 Grad, wobei die höheren Temperaturen am Sonntag erreicht werden. Auch über das Wochenende hinaus bleibt es trocken und bei Sonnenschein, wenn man nach der Wetterprognose des amerikanischen Wettermodell geht. Demnach steht und regeneriert sich das Hochdruckgebiet über Mitteleuropa stetig neu - und bis zur Monatsmitte. Wie gestern allerdings schon zu erkennen war, sieht es die Wettervorhersage des europäischen Wettermodells etwas anders. Bereits Anfang der kommenden Woche, 11. April 2011, zieht sich das Hochdruckgebiet auf die Azoren zurück und macht den Weg frei für West- bis Nordwestwetter. Das hätte kühleres, niederschlagsreiches und windigeres Wetter zur Folge. Man muss also noch abwarten, um den weiteren Wettertrend zu beurteilen.

Wetterprognose 5. April 2011

Seit Mitte Januar gibt es nun ein Niederschlagsdefizit, auch wenn es die letzten April Tage mal geregnet hat, die Natur benötigt derzeitig mehr Regen. Wenn man auf die aktuellen Wettervorhersagen der Modelle schaut, so kann man zwei unterschiedliche Tendenzen erkennen. Zunächst einmal bleibt es bis zum kommenden Wochenende beim Hochdruckeinfluss und überwiegend schönem und trockenem Wetter bei Temperaturen um 20 Grad im Süden und 14 Grad im Norden. Am Wochenende selbst wird es vor allem im Nordosten etwas wechselhafter bei leichtem Regen und kühleren Temperaturen von 11 bis 15 Grad. Im Süden ist es nur kurzzeitig kühler und die Temperatur pendelt sich auf rund 20 Grad am Samstag und Sonntag ein. Anschließend gibt es die unterschiedlichen Wetterprognosen des amerikanischen und europäischen Wettermodells. Das amerikanische Wettermodell tendiert eher zu der hochdruckdominierten und weiterhin sehr trockenen Wetterlage bis Mitte April 2011. Das europäische Wettermodell lässt das Hoch nach dem Wochenende kippen und simuliert für uns eine wechselhafte und niederschlagsreiche Westwetterlage. Man muss abwarten, welches Wettermodell mit seinem Trend recht behalten wird - der Natur sei im April 2011 der Regen gegönnt.

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,57 +2,6 +1,3 398 l/m² - extrem zu trocken

Statistische Wetterwerte für April

  • Anfang April oftmals Hochdruckeinfluss
  • Sehr häufig typisches Aprilwetter zwischen dem 6./13. April
  • Verhaltene Hochdruckphasen zwischen 14./21. April
  • Anschließend wechselhaftes Wetter
  • Erst zum 26. April zaghafte Wetterbesserung

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns