Wetter Winter 2021/2022 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Herbst und Winter 2021/2022: Der nächste Störimpuls kündigt sich an - Dauerregen?

Spätsommer, doch für wie lange?

Aus Herbst wird im September Sommer. Doch für wie lang kann sich der Sommer durchsetzen? Auf dem Atlantik formieren sich die nächsten Tiefdrucksysteme.

Der Dauerregen zieht ab und der Sommer rückt nach. Über manchen Regionen - überwiegend Bayern und Baden-Württemberg - gab und gibt es aktuell noch kräftige und länger andauernde Niederschläge, die zu ordentlichen Regensummen führten und noch führen können (Aktuelle Regensummen).

Sommerliches Wetter

Von Dienstag an mehren sich die Wolkenlücken und die Sonne zeigt sich häufiger, was im Zeitraum vom 1. bis 3. September von einem nahezu uneingeschränkt blauen Himmel der Fall sein kann. Die letzten Schauer sind am Dienstag zu erwarten. Die Temperaturen erreichen heute +17 bis +23 Grad und können entlang des Alpenrandes mit +12 bis +16 Grad frischer ausfallen. Bis zum Beginn des Wochenendes können +22 bis +26 Grad und mancherorts bis +28 Grad erwartet werden. Vom Herbst in den Spätsommer mit direktem Übergang in den Sommer. Mehr dazu: Wetter September 2021.

Weiterlesen: Wetter Herbst und Winter 2021/2022: Der nächste Störimpuls kündigt sich an - Dauerregen?

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wetterprognose Herbst und Winter 2021/2022: Vom Sommer bis Herbst ist alles dabei

Warmes, aber kein stabiles Herbstwetter

Tiefhängende Wolken sorgen für wenig Sonnenschein und einen regnerischen Wettercharakter. Doch das ändert sich im September und der Sommer meldet sich über Deutschland zurück. Wie lange sich der Spätsommer wird behaupten können, hängt von einem Tief auf dem Atlantik ab.

Herbstlich mutet der Sonntag mit tiefhängenden Wolken und zeitweiligen Niederschlägen über Deutschland an. Zudem erreichen die Temperaturen über den Regionen mit Niederschlag kaum mehr als +14 Grad, was den herbstlichen Charakter komplettiert. Das ändert sich zum Start in die neue Woche. Zwar überwiegen die Wolken und die Schauer zunächst noch, doch nehmen die sonnigen Momente zu und können ab der Wochenmitte mit einem trockenen Wetter das Geschehen dominieren.

Zwischen Spätsommer und Sommer

Erreichen die Temperaturen am Dienstag +17 bis +23 Grad und über dem Westen bis +25 Grad, so können bereits am Donnerstag Werte von +20 bis +25 Grad und über dem Westen bis +28 Grad erwartet werden. Mehr dazu: Wetter September.

Weiterlesen: Wetterprognose Herbst und Winter 2021/2022: Vom Sommer bis Herbst ist alles dabei

Wetter Herbst und Winter 2021/2022: Herbst Ende August, Sommer im September

Ein im September spätsommerlicher Wettertrend

Ein Tief regnet im August über Deutschland ab und sorgt über manchen Regionen schon einmal für einen Vorgeschmack auf den Herbst. Doch für klassisches Herbstwetter ist es noch zu früh und so setzt sich im September erst einmal der Spätsommer durch - doch wie stabil ist das Spätsommerhoch?

Regnerische Augusttage. Ein Tief, das sich seit zwei Tagen über Deutschland eingedreht und für einen wechselhaften Wettercharakter gesorgt hat, verlagert sich weiter nach Osten, hält aber seinen Einfluss auf das Wetter über Deutschland - bis Ende August - aufrecht. Immer wieder ist mit Schauern zu rechnen, die zum Start in die neue Woche über dem Osten kräftiger und zahlreicher in Erscheinung treten können (Regenprognose). Weiter nach Westen zeigt sich häufiger mal die Sonne und die Temperaturen pendeln sich mit Sonnenschein auf +17 bis +23 Grad ein und bei Regen werden kaum mehr als +15 Grad möglich sein.

Der Sommer kehrt im September nach Deutschland zurück

Das Tief zieht zum 1. September weiter nach Osten ab und wird weniger wetterwirksam. Von Westen nähert sich ein Hochdrucksystem und dominiert mit viel Sonnenschein und einem weitgehend trockenem Charakter das Wetter bis zum 3. September. Die Temperaturen erreichen +20 bis +25 Grad und örtlich sind bis +27 Grad möglich. Mehr dazu: Wetter September 2021.

Weiterlesen: Wetter Herbst und Winter 2021/2022: Herbst Ende August, Sommer im September

Wettertrend Herbst und Winter 2021/2022: Der Spätsommer nimmt Anlauf

Startet der Herbst spätsommerlich warm?

Regnerisches und mancherorts herbstlich anmutendes Wetter. So endet der August, bevor im September der Spätsommer Anlauf nimmt, um das Wetter über Deutschland zu prägen - gelingt das aber auch nachhaltig?

Tiefer Luftdruck hat sich über Deutschland eingedreht und sorgt mancherorts mit wiederholten Regengüssen für einen herbstlichen Wettercharakter. Der Wind kommt frisch aus nördlichen Richtungen und bis Ende August pendeln sich die Werte auf +15 bis +20 Grad ein. Je nachdem wie sich das Tief verlagert, sind über dem Norden und Westen bis +25 Grad möglich, während sich die Werte über dem Süden meist um die +15 Grad-Marke herum bewegen. In den Nächten können die Temperaturen über der Südhälfte unter die +10 Grad-Marke absinken.

Zwischen herbstlich frisch und spätsommerlich warm

Das Tief über Deutschland verlagert sich im September weiter nach Osten, jedoch nicht weit genug, um seinen Einfluss auf das Wettergeschehen zu verlieren. Die Vorhersage-Modelle differenzieren hier noch etwas. Von Westen macht sich ein Spätsommerhoch bemerkbar, während das Tief über dem Osten äußerst zäh erscheint. Deutschland, Österreich und die Schweiz liegen zwischen den Fronten. Wenige hundert Kilometer sind zwischen Spätsommer und Herbstwetter entscheidend. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage September 2021.

Weiterlesen: Wettertrend Herbst und Winter 2021/2022: Der Spätsommer nimmt Anlauf


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,57 +2,6 +1,3 398 l/m² - extrem zu trocken

Statistische Wetterwerte für Winter

Der typisch deutsche Winter ist gemäßigt. Seltener sind Extremwetterereignisse zu erwarten. Vielmehr überwiegt von November bis Februar ein nasskalter Wettercharakter, welcher zwischendurch immer wieder von Frost und Schnee unterbrochen werden kann. In Folge des Klimawandels verschiebt sich aber die Schneefallgrenze auf die mittleren Lagen, was die ohnehin schon geringen Chancen für einen Flachlandwinter noch weniger wahrscheinlich macht.

  • Der erste Schnee kommt häufig mit Schneeschauer schon Ende Oktober, was aber noch kein Wintereinbruch ist.
  • Den ersten Anflug von Winterwetter gibt es sehr häufig im Zeitraum zwischen dem 8. und 14. November
  • Ende November wird es wieder wärmer
  • Vom 1.-10. Dezember bleibt das Wetter mit höherer Wahrscheinlichkeit warm
  • Im zweiten Dezember-Drittel folgt Winterwetter - sehr häufig bis Weihnachten
  • Kurz vor Weihnachten folgt mit einer Wahrscheinlichkeit von 78% das Weihnachtstauwetter, welches bis Jahresende anhalten kann
  • Zwischen dem 13. und 24. Januar ist Aufgrund von Kontinentalhochdruck der Hochwinter häufiger möglich
  • Zweite Kältewelle folgt häufig zwischen dem 16. und 25. Februar nach, anschließend wärmeres Wetter
  • Der Februar ist zudem einer der schneereichsten Monate im Winter.
  • Im März klingt dann der Winter aus. Wenn sich aber der Hochwinter Mitte Januar festigen und behaupten kann, steigt die Wahrscheinlichkeit für den sog. Märzwinter an

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns