Skip to main content

Wetter Winter 2018/2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann

Eine hochwinterliche Wetterentwicklung hat in den letzten Stunden in den Prognose-Modell einen Dämpfer erlitten. Doch der Wettertrend ist zunächst einmal alles andere als mild.

Ein schwachgradientiges Tiefdrucksystem tropft im Verlauf der kommenden Woche über Deutschland ab und sorgt für ein paar Wolkenfelder und gelegentlich leichten Schneefall. Viel an Niederschlag ist in diesem gradientenschwachen Wetterumfeld nicht zu erwarten. Vielmehr geht es um die Frage, wo sich der Nebel auflöst und wo die Sonne zum Vorschein kommen kann? Die Temperaturen bleiben mit -3 bis +0 Grad verbreitet frostig und können über den Ballungsgebieten auf bis +2 Grad ansteigen. In den Nächten ist bei Werten von -11 bis -3 Grad mit mäßigem bis strengem Frost zu rechnen. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose für das Wetter Januar 2019.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Hochwinter oder Milderung? Die Zeichen stehen klar auf winterliche Wetterverhältnisse mit Dauerfrost bis in tiefere Lagen. Ursache ist ein destabilisierter Polarwirbel und je nach Lage sind mildere Varianten noch immer nicht auszuschließen. Im Verlauf der Woche tropft ein Tiefdrucksystem von Island/England über Deutschland in die Mittelmeerregion ab und sorgt im Verbund...
| M. Hoffmann
Sorgt ein Vb-Tief für winterliche Wetterverhältnisse in allen Höhenlagen und welche Chancen hat der Hochwinter? Die Prognosemodelle gegen in eine eindeutige Richtung. Doch der erhobene Zeigefinger bleibt - vorerst - erhalten! In den kommenden Tagen werden die Temperaturen zunehmend winterlicher, doch lässt die Niederschlagsneigung über das Wochenende insgesamt nach, so ...
| M. Hoffmann
Polarwirbelsplit mit chaotischen Wetterentwicklungen? Der Winter setzt nicht nur einen Fuß in die Tür, er scheint auch ernsthafte Ambitionen zum Eintreten zu haben. Die kommenden Tage werden deutlich kälter und über dem Süden und Osten ist mit Dauerfrost zu rechnen. Zum Start in die neue Woche setzt sich ein kleinräumiges Tiefdrucksystem durch und kann örtlich für etwa...
| M. Hoffmann
Winterliches, nasskaltes oder gar mildes Wetter? Die Vorhersage-Modelle schwanken aktuell hin und her. Die Ursache in eine unklare Entwicklung des Polarwirbels. Ein Sturmtief verlagert sich in den kommenden Tagen mehr und mehr nach Süden und beeinflusst auch die südlichen Ladesteile. Mit dem Tief folgt auch ein Wetterwechsel mit kühleren Temperaturen. Die Niederschläge g...
| M. Hoffmann
Ein Polarwirbelsplit wird zunehmend wahrscheinlicher und so nimmt auch die Sprunghaftigkeit in den Berechnungen der Wettermodelle zu. Bringt ein Polarwirbelsplit den Flachlandwinter nach Deutschland? Die kommenden Tage werden über dem Norden recht stürmisch ausfallen. Ab Donnerstag verlagert sich das Sturmtief mehr über die Ostsee und sorgt auch über den südlichen Landes...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)