Skip to main content

Wetter Winter 2018/2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann

Nasskalte Start in den Februar. Die winterlichen Varianten weichen nicht aus den Prognose-Modellen, doch ein klarer Wettertrend zeichnet sich bis Mitte Februar in der Wetterentwicklung ab.

Nasskaltes Wetter ist in den ersten Februartagen zu erwarten. Immer wieder kommt es zu Niederschlägen, welche teils als Regen und teils als Schnee bis in tiefere Lagen niedergehen. Weder winterlich noch richtig mild, doch entspricht dieser Wettercharakter exakt dem Jahreszeit-typischen Wetter. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose für das Wetter Februar 2019.

Der Grund für die nasskalte Witterung sind Tiefdrucksysteme, welche sich vom Atlantik her Deutschland nähern, sich aber letztendlich nicht mit einer milden Westströmung durchsetzen können. Schaut man sich die dazugehörige Großwetterlage an, so liegt am 6. Februar ein Tiefdrucksystem über Island, ein weiteres über der Mittelmeerregion, während sich von den Azoren über Mitteleuropa bis über das westliche Russland ein Hochdruckkeil erstreckt. Diese Kombination lässt grundsätzlich zwei völlig unterschiedliche Wetterentwicklungen zu, welche so von den Prognose-Modellen heute simuliert werden

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Zwischen Winter und nasskaltem Wetter. Der Februar beginnt wechselhaft. Doch dann steht eine Entscheidung bevor, welche noch zwischen milden und tiefwinterlichen Wetterverhältnissen unterscheidet. Der Februar beginnt, wie der Januar endet. Nasskalt und wechselhaft. Zwar wird es am 1. und 2. Februar kurzzeitig etwas milder und mit einer ansteigenden Schneefallgrenze auf b...
| M. Hoffmann
Schnee, Schneeregen und Regen - Das Auf und Ab der Temperaturen mit einer stark schwankenden Schneefallgrenze um die mittleren Lagen bleibt vorerst erhalten. Doch die Entwicklung der Großwetterlage steht auf der Kippe. Das Wetter der kommenden Tage lässt sich am besten als nasskaltes Winterwetter beschreiben. Die Schneefallgrenze schwankt kräftig zwischen tieferen und ...
| M. Hoffmann
Schnee-, Schneeregen-, oder Regen. Der Januar endet und der Februar beginnt verbreitet nasskalt und ab den mittleren Lagen ist mit der Ausbildung einer Schneedecke zu rechnen. Der Winter kann sich nicht so recht entscheiden. Bis Ende Januar kommt es immer wieder zu Niederschlägen, welche teils bis in tiefere Lagen als Schnee niedergehen können. Zunehmend winterlich wird...
| M. Hoffmann
Der Winter wagt sich wieder bis in die tieferen Lagen vor. Ob er sich für längere Zeit durchsetzen kann, hängt von einem Hochdruckkeil ab. Das Wetter zeigt sich in den kommenden Tagen bis in den Februar hinein instabil. Immer wieder ist mit Niederschlägen zu rechnen, welche teils bis in tiefere Lagen in Schnee oder Schneeregen übergehen können. Vor allem in den Nächten ...
| M. Hoffmann
Winterlich ab den mittleren und nasskalt und tieferen Lagen. Das Wetter dümpelt so vor sich hin und es sieht nicht danach aus, als ob es zu großartigen Überraschungen kommen wird. Die Großwetterlage der kommenden Tage ist ab den mittleren Lagen als winterlich und in tieferen Lagen als nasskalt zu bewerten. Zwar sind auch in tieferen Lagen Schnee-, Schneeregen-, oder Gr...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)