In den letzten Tagen war ein Wettertrend für Ende Oktober ersichtlich - dynamischer und wechselhafter sollte das Wetter werden. Heute sind die Wettermodelle konkreter geworden. Geht es nach dem amerikanischen Wettermodell, so überquert bereits am kommenden Montag der erste Schnellläufer Deutschland. Die simulierten Windgeschwindigkeiten können im Norden bis zu 120 km/h erreichen, im Landesinneren sind immerhin noch 40-90 km/h zu erwarten. Ob der Schnellläufer tatsächlich so kommen mag bleibt abzuwarten, da dessen Entwicklung äußerst dynamisch erfolgt. Auch die anderen Wettermodelle haben diesen Schnellläufer mit in ihren Simulationen berücksichtigt, jedoch weniger intensiv. Mit den Tiefausläufern wird auch weniger warme und feuchte Luft aus westlichen Richtungen nach Deutschland geführt. So sind am Montag noch Temperaturen zwischen +12/+17 Grad zu erwarten, während es am Mittwoch nur noch +7/+13 Grad sein sollen und Niederschlag ist bis einschließlich Mittwoch immer wieder präsent. Das Zirkulationsmuster stellt sich dabei aber keinesfalls schnell um, vielmehr ist es ein langsamer wenn auch dynamischer Prozess - mehr dazu gegen 15:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter im November.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!