Zum kommenden Wochenende hin stellt sich über Deutschland eine feucht warme Südwestwetterlage ein, die besonders am Samstag für Schauer und Gewitter sorgen wird. Aber auch der Sonntag zeigt sich zum heutigen Stand meist stark bewölkt mit leichten Niederschlag, wobei die Temperaturen mit +15/+20 Grad und bis +23 Grad im Südwesten im angenehm warmen Bereich liegen. Darüber hinaus manifestiert sich das Hochdrucksystem über Mitteleuropa, so dass die atlantische Frontalzone im ersten Oktober-Drittel keine wesentliche Rolle spielen sollte. Die kalte Luft über Grönland weitet sich zwischen dem 6./10. Oktober weiter nach Osten bis über das nördliche Skandinavien hin aus, so dass die Tiefdruckzentren weiter nach Osten vorankommen und somit das Wetter - zumindest im Norden von Deutschland - mehr beeinflussen könnten als im Süden. Allerdings ist das nur eine vage Variante, da die Wettermodelle eher trockenes und normale Temperaturen Wetter bis zum 15. Oktober simulieren. Die Kontrollläufe stützen ebenfalls mehrheitlich die trockene Hochdruckperiode bis zur Monatsmitte, wobei es im Temperaturspektrum noch große Differenzen gibt, was aber an der Position des Hochdrucksystems liegt. So liegt das Spektrum bspw. am 9. Oktober zwischen +9/+21 Grad und erreicht einen Mittelwert von +15 Grad, der für Oktober durchaus typisch ist. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 15:00 Uhr in einem Rückblick auf das Wetter im September 2013.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!