Der Winter 2011/2012 macht nach den ersten Modellrechnungen einen zaghaften Versuch sich nach dem 5. Dezember herum in Lagen um 800 Meter zu etablieren. Niederschlag soll es auch geben, so dass es genug Schnee für die Skigebiete in den ersten 10. Dezember Tagen geben wird. Viel spannender ist jedoch die Frage, wann sich der Winter im Flachland durchsetzen wird. Das was die Wettermodelle derzeitig hergeben können ist lediglich eine Wahrscheinlichkeit von kurzen Schneephasen in Lagen bis 500 Meter herunter nach dem 5. Dezember. Darunter wird es schwierig, so lange das Westwindwetter aktiv ist. Denn ein Tiefdruckgebiet "jagt" das Nächste, so dass sich die Kaltluft nur bedingt durchsetzen kann bevor sie vom nächsten Tiefdruckgebiet wieder weggeblasen wird. Die Grundströmung sieht jedoch recht gut aus, so dass weiterhin die Wahrscheinlichkeit für Schnee um den 10. Dezember auch im Flachland gegeben ist. Die klassische Winterwetterlage, welche nachhaltig für Winterwetter auch im Flachland sorgt, ist noch nicht in Sicht. Die Schneeprognose: in Lagen oberhalb 800 Meter wird einiges an Schnee fallen und der Winter wird Einzug halten - nach dem 5. Dezember kann die Schneefallgrenze auch bis in Lagen um 500 Meter herab sinken und kurzzeitig für eine Schneedecke sorgen, die "Flachländer" müssen sich noch gedulden.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!