Was wird nun aus dem "Wintereinbruch" in der kommenden Woche? Die Simulation der Wettermodelle hat sich zwischenzeitlich wieder abgeschwächt, so dass verbreitet Schneeschauer ab Dienstag/Mittwoch nicht auszuschließen sind aber einem Wintereinbruch wird das simulierte Szenario nicht gerecht - passender ist die Bezeichnung nasskalt mit kurzen winterlichen Verhältnissen oberhalb etwa 400/600 Meter. Die Kontrollläufe stützen mittlerweile relativ einheitlich die nasskalte Variante.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!