Am Aschermittwoch ist bekanntlich alles vorbei - anscheinend auch der Winter, denn die Simulation der Wettermodelle zeigen recht einheitlich zweistellige Temperaturwerte um den 23. Februar herum. Das hat aber bislang nur den Anschein, denn der Winter hat noch ein paar Optionen, wobei dieses Szenario immer unwahrscheinlicher wird. Geht man nach dem amerikanischen Wettermodell, so stehen die Wahrscheinlichkeiten auf einen erneuten Trogvorstoß um den 26. Februar herum weiterhin nicht schlecht, geht man nach dem europäischen Wettermodell, so ist eher mit nasskaltem Wetter mit Temperaturen um +5 Grad zu rechnen. Der Blick auf die Kontrollläufe zeigt ebenfalls eher nasskaltes und wechselhaftes Wetter. Zusammenfassend kann man sagen, dass der Trend bis Ende Februar weiterhin zu nasskaltem Wetter geht (60%).

Anzeige