Der Fahrplan für die kommende Woche steht relativ fest. Am kommenden Sonntag und Montag wird es kurzfristig nochmals kälter mit leichten bis mäßigen Niederschlägen, welche oberhalb etwa 300/400 Meter als Schnee niedergehen sollten. Betrachtet man das amerikanische Wettermodell, soll es von Dienstag bis zum 25. Februar relativ mild (+5 Grad) und trocken bleiben. Das europäische Wettermodell rechnet ein ähnliches Szenario, jedoch nicht ganz so mild. Der kleine aber feine Unterschied liegt im Detail der beiden Wettermodelle. Das europäische Wettermodell rechnete am Abend mit einer erneuten Wiederherstellung der Ostlage, wenn auch nicht ganz so kalt. Das amerikanische Wettermodell geht von einer erneuten Hochdruckblockade mit Troglage Miteleuropa aus. Egal wie man es derzeit betrachtet, beide Wettermodelle simulieren um den 25. Februar herum eine erneute Umstellung auf winterliches Wetter oberhalb 300/400 Meter, darunter eher nasskaltes Wetter (Wahrscheinlichkeit bei etwa 60%). Die Kontrollläufe stützen derzeit eine erneute winterliche Variante - ganz abschreiben sollte man den Winter also noch nicht, auch wenn die kommenden Tage etwas wärmer werden.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!