Wie gestern bereits angedeutet, besteht die Möglichkeit einer Umstellung der Großwetterlage um den 10. Februar 2011 herum. Der Grund ist ein Polarwirbelsplit mit Hochzentrum zwischen dem Osten der USA und Skandinavien. Unser derzeitig Wetter bestimmendes Hoch wird als den "Drang" haben, nach Norden zu ziehen. Im den heutigen Wetter Modellläufen ist das im Ansatz auch zu erkennen. Das amerikanische Wetter Modell zeigt es noch in Ansätzen, das europäische Wetter Modell schon deutlicher. Allerdings hat so ein Hochdruckgebiet über Skandinavien für Winterfreunde die den Schnee lieben meist einen Nachteil - es ist zu nah bei uns und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass das Hochdruckgebiet unser Wetter bestimmt. Eine kalte bis sehr kalte Nordost bis Ostlage könnte die Folge daraus sein - meist ohne Niederschlag - Kahlfrost eben. Man muss zum heutigen Stand erst noch abwarten, was da letzten Endes kommen mag - Die Chancen auf Winter Wetter im Februar 2011 steigen aber wieder.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen