Die Grundstimmung im Winter 2010 2011 bleibt weiterhin winterlich, wenn auch zum nächsten Wochenende (5./6. Dezember) es etwas milder werden kann, so dass in Lagen unterhalb 400-500 Meter der Schnee Probleme bekommen könnte. Der Winter hält dann im weiteren Verlauf aber schon wieder Einzug (~12. Dezember). Das Hochdruckgebiet auf dem Atlantik ist weiterhin aktiv und hält uns die Westströmung fern, so dass die Tiefdruckgebiete nur zwei Möglichkeiten haben, zu uns vorzudringen. Die eine Variante ist die nördliche gelagerter Version und die andere eben die Südliche. Bei der nördlichen Variante erneuert sich stets der Trog über Mitteleuropa, so dass der Winter recht gute Chancen hat. Bei der südlichen Variante ist immer etwas mehr milde Luft mit im Spiel, aber auch stärkere Niederschläge. Das was die Modelle zeigen, ist derzeitig der Atlantikblock mit einer nördlichen Variante. Was hauptsächlich den Norddeutschen den Winter bringt. Mehr dazu im aktuellen Wetter Dezember 2010 Thema. Laut Langfristmodell fällt der Dezember 2010 weiterhin deutlich zu kalt aus, der Januar, Februar und März 2011 fallen eher normal aus. Wenn es also nach den Modellen geht, wird der Winter 2010 2011 weiterhin zu kalt ausfallen.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen