Wetter Frühling und Sommer 2021 Wetterprognose vom 04.04.2021 - Apriltypisches Wetter?

Apriltypisches Schauerwetter
Apriltypisches Schauerwetter

Sonnenschein folgt Schneeregen und Graupelgewitter. Launisches Aprilwetter setzt sich durch, doch ob das auch in der zweiten April-Dekade der Fall sein wird, hängt davon ab, wie sich ein Hoch auf den Atlantik verhalten wird.

Wetterumschwung. Scheint am Ostersonntag noch verbreitet die Sonne von einem wolkenlosen Himmel, so ist am Ostermontag exakt das Gegenteil zu erwarten. Von Norden dehnt sich ein Trog mit arktischen Kaltluftmassen nach Deutschland aus und sorgt mit einer markanten Schauer- und Gewitterstaffel und nachfolgendem Schauerwetter für einen turbulenten Wetterwechsel. Bis zur Wochenmitte gehen die Temperaturen auf +0 bis +5 Grad zurück und mit etwas Sonnenschein können bis +7 Grad erwartet werden. In den Nächten ist mit Frost zu rechnen. Die Schneefallgrenze sinkt auf 400 bis 700 Meter ab und auch über tiefere Lagen kann mit Schneeregen- oder Graupelschauer und kurzen Gewittern gerechnet werden. Der April macht, was er will - auch 2021!

Wetterberuhigung und spürbar milder

In der zweiten Wochenhälfte verlässt der Trog Deutschland über die östliche Grenze und nachfolgend setzt sich ein Zwischenhoch durch. Aber auch das verweilt nur für kurze Zeit bevor zum Wochenausklang ein schwacher Tiefdruckausläufer mit etwas (nicht viel) Regen auf Deutschland übergreifen kann. In Kombination der beiden Wettersysteme werden mit +10 bis +15 Grad und örtlich bis +18 Grad spürbar mildere Luftmassen nach Deutschland geführt. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter April 2021.

Nach den Schneeregen- und Graupelschauern wird es ab der Wochenmitte milder
Wetterprognose nach dem europäischen Wettermodell: Nach den Schneeregen- und Graupelschauern wird es ab der Wochenmitte milder
© www.meteociel.fr

Wetterprognose des europäischen Wettermodells: Chaotisches Strömungsmuster

Der Blick auf die oben stehende Wetterkarte sagt schon viel über den Wettertrend des europäischen Wettermodells bis Mitte April aus. Eine stabile Großwetterlage wird es nicht geben!

Anzeige

April- oder Frühlingswetter?

Das Hoch auf dem Atlantik ist der Taktgeber. Solange das Hoch sich auf dem Atlantik als Blockadeblock gegenüber der atlantische Frontalzone positioniert, bleibt das meridional verlaufende Strömungsmuster erhalten und wird über Deutschland, Österreich und der Schweiz immer wieder für Schauerwetter und einem Auf und Ab der Temperaturen sorgen können.

Nochmal Aprilwetter

Im Zeitraum vom 10. bis 12. April werden aus nördlichen Richtungen nochmals kühle Luftmassen nach Deutschland geführt. Schneeregen- oder Graupelschauer bleiben zum Beginn der zweiten Aprildekade bei Werten von +4 bis +8 Grad ein Thema.

Dann Frühlingswetter?

Nachfolgend dehnt sich das Hoch auf dem Atlantik nach Europa aus. Die Schauertätigkeit lässt nach und mit zunehmender Anzahl der Sonnenstunden steigen die Werte bis zum 13. April auf +10 bis +15 Grad an.

Interessant ist aber eigentlich was ganz anderes. Es ist das gewaltige Hoch über Kanada, was mit seiner Drehbewegung kalte Luftmassen auf den Atlantik befördert. Das kann für die zweite Aprilhälfte noch von entscheidender Bedeutung werden, wenn es um die Frage der Zonalisierung geht - das aber wird sich erst in den kommenden Tagen entscheiden.

Zum Beginn der zweiten Aprildekade nochmals ein Trogvorstoß (li.), doch das Hoch über Kanada (re.) kann für dem April weitreichende Folgen haben
Wetterprognose nach dem europäischen Wettermodell: Zum Beginn der zweiten Aprildekade nochmals ein Trogvorstoß (li.), doch das Hoch über Kanada (re.) kann für den April weitreichende Folgen haben
© www.meteociel.fr

Wetterprognose nach dem amerikanischen Wettermodell: Das gestörte Zirkulationsmuster behauptet sich

Die Amerikaner berechneten gestern noch einen zaghaften Ansatz zu einer Westwetterlage, die zwischenzeitlich wieder verworfen wurde. Das ist in Anbetracht der aktuell turbulenten Wetterentwicklung nicht weiter verwunderlich und das Hin und Her in den Prognosen wird sich noch ein paar Stunden fortsetzen.

Anzeige

Am Ende aber wird es um die Frage gehen, ob sich im Frühling und Sommer 2021 das meridionale Muster wird behaupten, oder sich die Zonalisierung wird durchsetzen können. Wir werden in den kommenden Tagen des Öfteren auf dieses Thema der Zonalisierung zu sprechen kommen, da es zu unserer These gehört, dass sich im April die Westwetterlage noch wird durchsetzen können. Geht es rein nach der Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells, sieht es nicht danach aus. Aber der Reihe nach.

Hochdruckblockade auf dem Atlantik

Der Trog zieht bis zur Wochenmitte über Deutschland hinweg und ein schwaches Zwischenhoch sorgt für eine vorübergehende Milderung. Dominant bleibt das Blockadehoch auf dem Atlantik zwischen Grönland und den Azoren und so folgt ab dem 10. April der nächste Trogvorstoß und sorgt mit +5 bis +10 Grad für unterkühlte Aprilwerte. Insofern sind die Wettervorhersagen beider Prognose-Modelle nahezu identisch. Was anders ist, ist das Verhalten des Hochdrucksystems.

Erhaltungsneigung und Aprilwetter

Eine Schlüsselszene kristallisiert sich um den 12. April aus. Das Hoch auf dem Atlantik versucht den Brückenschlag über Europa zum Kontinentalhoch, doch wird dieser Versuch vom Trog unterbunden. Infolge zieht sich das Hoch auf den Atlantik zurück und blockiert weiterhin die atlantische Frontalzone. Was folgt, ist eine bemerkenswerte Erhaltungsneigung des meridional verlaufenden Strömungsmusters.

Kein Frühlingswetter

Europa verbleibt nach der Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells auf der östlichen Seite des Hochdrucksystems auf dem Atlantik und da sich die Hochdrucksysteme im Uhrzeigersinn drehen, ändert sich an der nördlichen Grundströmung nichts. Die Temperaturen pendeln sich vom 13. bis 18. April auf +5 bis +10 Grad ein. Das ist für die Jahreszeit zu kühl. Graupelschauer und Nachtfrost bleiben ein Thema.

Schlüsselszene um den 12. April (li.), doch letztlich setzt sich das meridionale Strömungsmuster durch (re.)
Wetterprognose nach dem amerikanischen Wettermodell: Schlüsselszene um den 12. April (li.), doch letztlich setzt sich das meridionale Strömungsmuster durch (re.)
© www.meteociel.fr

Auf den Punkt gebracht: Es wird wärmer - für April typisches Wetter

Vergleicht man die Wetterprognosen der beiden Vorhersage-Modelle mit den Kontrollläufen, so bilden diese die kühleren Entwicklungsvarianten ab. Klar erkenntlich ist der Kaltluftvorstoß ab Ostermontag, der aber nur bis zum 8. April Bestand haben wird.

Mildes Schauerwetter

Im Zeitraum vom 9. bis 20. April pendelt sich der Mittelwert der Kontrollläufe in einen Bereich ein, der für den April mit +10 bis +15 Grad absolut typisch und im Trend über dem Norden leicht zu kühl und über dem Süden leicht zu mild ausfallen kann. Insofern hat sich am Wettertrend der letzten Tage nur wenig verändert und die Kontrollläufe stützen die Hauptläufe der Prognose-Modelle nicht.

Die Temperaturprognose der Kontrollläufe
Tag Temperatur-Spektrum Temperatur-Mittelwert
10. April +2 bis
+16 Grad
+8 bis
+10 Grad
14. April +2 bis
+19 Grad
+7 bis
+10 Grad
19. April +5 bis
+22 Grad
+12 bis
+14 Grad
Diagramm Temperaturen April 2021
Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe April 2021 von zu kalt, normal, zu warm im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert (1961 bis 1990)

Kommt Regen - und wie viel?

Das Wetter im März 2021 war im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert von 1961 und 1990 nicht nur viel zu warm, sondern auch zu trocken. Nun sorgen Schauer für Abwechslung und beenden die trockene Wetterperiode, doch sind meridionale Großwetterlagen nicht gerade für großartige Niederschlagsmengen bekannt, was sich auch in der Niederschlagsprognose der Kontrollläufe widerspiegelt. Bis zum 12. April sind Niederschlagssummen von 5 bis 15 l/m² und örtlich bis 20 l/m² möglich. Über Staulagen können bis 30 l/m² erwartet werden. Nachfolgend zeigt sich bis zum 20. April ein sich abschwächender Niederschlagstrend. Im Gegenzug aber ist eine vollständig trockene Periode nicht zu erkennen. Apriltypisches Schauerwetter.

Frohe Ostern!

Wir wünschen Ihnen ein wunderbares Osterfest - bleiben Sie gesund!

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,31 +0,84 -0,24 694 l/m² - etwas zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Sommer

Statistische Wetterwerte für den Sommer

Das typisch deutsche Sommer-Wetter ist häufig wechselhaft und dennoch gibt es markante Wettersingularitäten, welche häufiger auftreten.

  • Anfang Juni gibt es zumeist schönes und sommerlich warmes Hochdruckwetter, bevor zum 10. bis 20. Juni häufig die sog. Schafskälte nachfolgt
  • Oftmals entscheidend für das Sommerwetter ist die Großwetterlage zwischen dem 21. Juni und 11. Juli, welche nach der Siebenschläferregel benannt ist
  • Vom 10. bis 15. Juli gibt es häufiger sommerliche Schönwetter- und vom 16.-20 Juli Schlechtwetter­perioden zu beobachten
  • Ab dem 23. Juli folgen die heißen Hundstage (Hochsommer)
  • Zwischen dem 4. und 8. August gibt es häufig wechselhaftes Wetter
  • Um den 13. August endet häufig die Hochsommer Wetterlage (wechselhaft) und geht zum 23. August in die Spätsommerphase (erneut Hochdruck) über

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns