Wetter Sommer 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Sommer - Wettertrend vom 21.05.2021 - Die Sollbruchstelle

Welche Richtung schlägt der Sommer im Juni ein?
Welche Richtung schlägt der Sommer im Juni ein?

Sturm, Schauer Gewitter, Sonnenschein und ein Temperaturspektrum, dass über Pfingsten zwischen aprilfrisch und frühsommerlich warm liegen kann. Der Mai kann Wetter - wie sieht es im Juni aus, kommt der Sommer oder bleibt das Wetter vorerst launisch?

Stürmisch. Der Wind frischt in den kommenden Stunden stark böig auf und bleibt bis Pfingstmontag ein störendes Element gepflegter Frisuren. Über den Küsten von Nord- und Ostsee, sowie über exponierten Lagen sind stürmische Windböen möglich (Windprognose).

Unbeständiges und phasenweise mildes Wetter

Der Wind führt starke bis wechselnde Bewölkung nach Deutschland, aus der zeitweilige Schauer niedergehen können. Meist ist nicht viel an Niederschlag zu erwarten, doch über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern schleifen die Schauer an den Alpen entlang und können länger andauernd und ergiebiger ausfallen. Kurze Gewitter sind im gesamten Zeitraum bis einschließlich Mitte der kommenden Woche nicht auszuschließen (Gewitterradar). Die Temperaturen pendeln sich auf +12 bis +16 Grad ein und können am Pfingstmontag über dem Süden und Osten auf bis +23 Grad ansteigen. Bei Regen sinken die Werte auf +10 bis +15 Grad ab. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Mai.

Weiterlesen: Wetter Sommer - Wettertrend vom 21.05.2021 - Die Sollbruchstelle

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter Sommer - Wettertrend vom 20.05.2021 - Ein sommerlicher Trend

Startet der Juni so turbulent, wie der Mai endet?
Startet der Juni so turbulent, wie der Mai endet?

Langsam aber stetig ändert sich die Großwetterlage nach Pfingsten und kann unter bestimmten Voraussetzungen den Sommer nach Deutschland bringen. Grätscht aber ein Tief dazwischen, bleibt das Wetter im Juni kühl und unbeständig.

Luftmassengrenze. Ein Sturmtief zieht zum Ende der Woche auf und sorgt über Deutschland für ein windiges und über exponierten Lagen und den Küstenregionen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern für ein stürmisches Wetter. Der kräftige Wind treibt immer wieder Wolken und Schauer nach Deutschland, deren Intensität unterschiedlich ausfallen kann - örtliche Gewitter sind nicht auszuschließen (Gewitterradar).

Über dem Süden spürbar wärmer

Der Wind führt aus südwestlichen Richtungen milde Luftmassen nach Deutschland. Die Temperaturen steigen über dem Süden bis Pfingstmontag auf +15 bis +20 Grad und örtlich bis +22 Grad an, zeigen sich nördlich von Baden-Württemberg und Bayern mit +12 bis +16 Grad und mit etwas Sonnenschein bis +18 Grad verhalten mild. Kommt Regen dazu, so können die Werte auf bis +10 Grad abkühlen. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Pfingsten 2021.

Weiterlesen: Wetter Sommer - Wettertrend vom 20.05.2021 - Ein sommerlicher Trend

Wetter Sommer - Wettertrend vom 17.05.2021 - Sommerwetter im Juni?

Der Sommer im Juni?
Der Sommer im Juni?

Ein Tiefdrucksystem über England sorgt an Pfingsten für einen über Deutschland wechselhaften, windigen und nur mäßig milden Wettercharakter. Nach Pfingsten zeigen sich in den Wetterprognosen zaghafte Ansätze einer Umstellung der Großwetterlage - ob es aber für Sommerwetter reicht?

Gemäßigt mildes Pfingstwetter. Die Prognose-Modelle sind von der ganz kühlen Variante abgerückt, berechnen mit Werten von +12 bis +16 Grad und örtlich bis +20 Grad einen noch immer etwas unterkühlten Temperaturcharakter. Normalerweise lagen die Tagesmittelwerte der letzten Jahre im Zeitraum von 23. und 24. Mai bei rund +20 Grad.

Windig und nass

Ein Tiefdrucksystem zwischen England und Skandinavien führt in den kommenden Tagen immer wieder Wolken und Schauer über Deutschland hinweg. Die Schauer können zwar mitunter kräftiger ausfallen und örtlich mit Gewitter (Gewitterradar) einhergehen, doch auf die Fläche gemittelt ist nur mit einer mäßigen Niederschlagsausbeute zu rechnen. Der Wind bleibt über Pfingsten kräftig strukturiert und kann phasenweise über den Küsten und den exponierten Lagen für stürmische Windböen sorgen. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Pfingsten 2021.

Weiterlesen: Wetter Sommer - Wettertrend vom 17.05.2021 - Sommerwetter im Juni?

Wetter Sommer - Wettertrend vom 15.05.2021 - Was muss passieren, damit der Sommer Einzug halten kann?

Bricht der Sommer bis Juni über Deutschland durch?
Bricht der Sommer bis Juni über Deutschland durch?

Der Stotter-Frühling stottert weiter und muss zu Pfingsten den nächsten Rückschlag hinnehmen. Zeit der Frage einmal nachzugehen, was sich ändern muss, damit der Sommer über Deutschland Einzug halten kann?

Kühles Pfingstwetter. Die aktuellen Wetterprognosen lassen derzeit nur wenig Spielraum für frühlingshafte oder gar sommerlich warme Wetterentwicklungen zu. Verantwortlich hierfür ist ein Tiefdrucksystem, das sich im Verlauf der kommenden Woche weiter in Richtung Skandinavien verlagert und zunehmend das Wetter über Deutschland beeinflusst.

Regen, Sturm und niedrige Temperaturen

Das Tief über Skandinavien führt an seinem südlichen Gradienten immer wieder Tiefdruckausläufer über Deutschland, Österreich und die Schweiz hinweg. Nach der Wochenmitte kann ein Sturmtief bis Freitag für einen lebhaften Wind und über exponierten Lagen für stürmische Windböen sorgen. Regional sind schwere Sturmböen nicht auszuschließen. Passend zu Pfingsten trogt das Tief über Skandinavien nach Süden aus und verpasst dem Frühling den nächsten Rückschlag - auch Bodenfrost kann unter bestimmten Voraussetzungen zum Thema werden. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Pfingsten 2021.

Weiterlesen: Wetter Sommer - Wettertrend vom 15.05.2021 - Was muss passieren, damit der Sommer Einzug halten...


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Sommer

Statistische Wetterwerte für den Sommer

Das typisch deutsche Sommer-Wetter ist häufig wechselhaft und dennoch gibt es markante Wettersingularitäten, welche häufiger auftreten.

  • Anfang Juni gibt es zumeist schönes und sommerlich warmes Hochdruckwetter, bevor zum 10. bis 20. Juni häufig die sog. Schafskälte nachfolgt
  • Oftmals entscheidend für das Sommerwetter ist die Großwetterlage zwischen dem 21. Juni und 11. Juli, welche nach der Siebenschläferregel benannt ist
  • Vom 10. bis 15. Juli gibt es häufiger sommerliche Schönwetter- und vom 16.-20 Juli Schlechtwetter­perioden zu beobachten
  • Ab dem 23. Juli folgen die heißen Hundstage (Hochsommer)
  • Zwischen dem 4. und 8. August gibt es häufig wechselhaftes Wetter
  • Um den 13. August endet häufig die Hochsommer Wetterlage (wechselhaft) und geht zum 23. August in die Spätsommerphase (erneut Hochdruck) über

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns