Wetter Sommer 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetterprognose - Siebenschläfer steht bevor - Hitze- oder Tropensommer?

Welche Wetterlage stellt sich im Siebenschläferzeitraum ein?
Welche Wetterlage stellt sich im Siebenschläferzeitraum ein?

Zum Wochenende zeigt sich vorübergehend der Hochsommer, bevor zum Star in die neue Woche weitere Unwetter drohen und das Wetter bis in den Juli hinein beeinflussen können. Welche Konsequenzen hat das für den Siebenschläferzeitraum und damit auf das Sommerwetter?

Wetterberuhigung. Zum Wochenende lassen die Schauer und Gewitter nach und Unwetter sind vorerst keine mehr zu erwarten. Dafür steigen bis zum Sonntag mit einer zunehmenden Anzahl von Sonnenstunden die Temperaturen mit +22 bis +27 Grad in den sommerlichen und mancherorts mit bis +32 Grad in den hochsommerlichen Bereich an.

Die nächste Unwetterfront

Der Warmluftschub ist einer Vorderseitenanströmung eines Tiefdrucksystems westlich von Europa zu verdanken. Gleichzeitig werden die Luftmassen feuchter und instabiler, was über dem Westen zum Sonntagabend die ersten Schauer und Gewitter bringen kann (Gewitterprognose). Zum Montag intensiviert sich die Wetterlage und die Schauer und Gewitter fallen zunehmend unwetterartig aus. Verbreitet ist mit Blitz- und Hagelschlag, sowie Platzregen mit örtlichen Überflutungen zu rechnen. Im Grunde ändert sich bis in den Juli hinein an dem unbeständigen und zu Unwetter neigendem Wetter wenig. Erreichen die Temperaturen am Montag mit +25 bis +30 Grad und örtlich bis +34 Grad noch hochsommerlich warme Werte, so sinken diese nachfolgend auf +18 bis +24 Grad ab. Bis zum 3. Juli sind +20 bis +25 Grad und örtlich bis +28 Grad möglich. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Juli 2021.

Weiterlesen: Wetterprognose - Siebenschläfer steht bevor - Hitze- oder Tropensommer?

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wettertrend - Der Sommer zwischen Gewitter- und Omegalage

Hochsommer oder weiterhin Schauer und Gewitter?
Hochsommer oder weiterhin Schauer und Gewitter?

Unwetterartige Schauer und Gewitter können auch im Juli noch für turbulente Zeiten sorgen. Doch ist unverkennbar, dass sich die Großwetterlage umstellt, was rasch den Hochsommer nach Deutschland bringen kann.

Unwetterartige Schauer und Gewitter ziehen heute über den Süden und in Teilen auch über den Osten von Deutschland hinweg (Gewitterradar), bevor sich das Wetter zum Wochenende beruhigt und mit Temperaturen von +22 bis +26 Grad - und örtlich bis +30 Grad - sommerlich ausfallen kann.

Turbulent in den Juli

Doch von einer Stabilisierung ist das Wetter noch weit entfernt und so steigt zum Start in die neue Woche die Gefahr von unwetterartigen Schauern und Gewittern - bevorzugt über der Südhälfte - erneut an. Anfang Juli etabliert sich über Skandinavien ein Hochdrucksystem und unter bestimmten Voraussetzungen kann dieses Hoch den Sommer über Deutschland stabilisieren. Doch zum aktuellen Stand ist das nicht der Fall und die Neigung zu Schauern und Gewittern setzt sich im Juli bei sommerlichen Temperaturen weiter fort. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Juli 2021.

Weiterlesen: Wettertrend - Der Sommer zwischen Gewitter- und Omegalage

Wetterprognose - Großwetterlage stellt sich um - Sommerwetter im Juli

Sommerwetter im Juli
Sommerwetter im Juli

Das Wetter im Juni hat sich spürbar abkühlen können und zeigt sich in den kommenden Tagen über der Südhälfte turbulent und regional unwetterartig. Hält sich des im Charakter unbeständige und zu warmeWetter auch im Juli oder setzt sich der Hochsommer allmählich durch?

Unwetter. Südlich der Linie von Köln und Berlin, ziehen bis Freitag unwetterartige Schauer und Gewitter hinweg, die im Schwerpunkt über Baden-Württemberg und Bayern, sowie über Sachsen und Brandenburg regelrecht wüten können. Starkregen, Blitz- und Hagelschlag, sowie regionale Überflutungen oder Sturzfluten sind zu erwarten (Gewitterradar). Am Wochenende beruhigt sich das Wetter, bevor zum Beginn der neuen Woche eine neue Unwetterfront aufzieht.

Sommerliches Wochenende

Die Wetterberuhigung zum Wochenende nutzt der Sommer aus und lässt mit einer längeren Sonnenscheindauer die Temperaturen auf +22 bis +26 Grad und örtlich bis +30 Grad ansteigen. Zuvor pendeln sich die Werte auf +17 bis +23 Grad und örtlich bis +25 Grad ein und können mit einer entsprechenden Niederschlagsaktivität auch darunter liegen. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Juni 2021.

Weiterlesen: Wetterprognose - Großwetterlage stellt sich um - Sommerwetter im Juli

Sommerprognose 2021 - Sommermonsun oder Omegahoch?

In welche Richtung kippt der Sommer?
In welche Richtung kippt der Sommer?

Das Wetter geht turbulent weiter - vor allem über der Südhälfte bleibt das Potential unwetterartiger Wetterereignisse erhalten und unter bestimmten Voraussetzungen lässt sich ein monsunartiger Wettercharakter nicht von der Hand weisen.

Schauer und Gewitter. Die Hitze ist mit den Unwettern aus Deutschland vertrieben worden. Der Montag beginnt noch verbreitet sommerlich, doch von Süden ziehen die nächsten Schauer und Gewitter auf, die über Teile von Baden-Württemberg und Bayern noch zu Unwettern führen können (Gewitterradar).

Über der Südhälfte immer wieder Schauer - teils unwetterartig

Etwa südlich der Linie von Köln und Dresden werden im Verlauf der Woche immer wieder feuchte und labil geschichtete Luftmassen nach Deutschland geführt, was immer wieder zu Schauern unterschiedlichster Intensität führen kann. Örtlich können die Schauer von Gewittern begleitet werden. Weiter nach Norden lässt die Schauerneigung nach, doch auch dort bleibt es nicht gänzlich trocken. Die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad und können mit einer längeren Sonnenscheindauer auf bis +25 Grad ansteigen und in Schauernähe auf bis +14 Grad absinken. Am heutigen Montag sind über dem Osten nochmals bis +30 Grad möglich. Anders formuliert normalisieren sich die Temperaturen nach der Hitze und es kann ordentlich durchgelüftet werden. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Juni 2021.

Weiterlesen: Sommerprognose 2021 - Sommermonsun oder Omegahoch?


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +9,79 +0,75 -0,48 610 l/m² - zu nass
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Sommer

Statistische Wetterwerte für den Sommer

Das typisch deutsche Sommer-Wetter ist häufig wechselhaft und dennoch gibt es markante Wettersingularitäten, welche häufiger auftreten.

  • Anfang Juni gibt es zumeist schönes und sommerlich warmes Hochdruckwetter, bevor zum 10. bis 20. Juni häufig die sog. Schafskälte nachfolgt
  • Oftmals entscheidend für das Sommerwetter ist die Großwetterlage zwischen dem 21. Juni und 11. Juli, welche nach der Siebenschläferregel benannt ist
  • Vom 10. bis 15. Juli gibt es häufiger sommerliche Schönwetter- und vom 16.-20 Juli Schlechtwetter­perioden zu beobachten
  • Ab dem 23. Juli folgen die heißen Hundstage (Hochsommer)
  • Zwischen dem 4. und 8. August gibt es häufig wechselhaftes Wetter
  • Um den 13. August endet häufig die Hochsommer Wetterlage (wechselhaft) und geht zum 23. August in die Spätsommerphase (erneut Hochdruck) über

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns