Wetter Sommer 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetterprognose - Erst Sommerwetter, dann eine explosive Mischung mit weiteren Unwettern?

Stabiles Sommerwetter ist eine vorübergehende Erscheinung

Das Wetter stabilisiert sich in den kommenden Tagen und mit klassischem Sommerwetter ist zu rechnen. Zu verdanken ist das einem Hoch, dass sich über Europa ausdehnt, jedoch sich nicht weiter stabilisieren kann und dann drohen weitere Unwetter.

Schauer und Gewitter, örtlich kräftiger ausfallend und mit Hagelschlag sind heute zwar möglich, doch begrenzen sich die Ereignisse auf regionalem Raum (Gewitterradar). Über den von den Unwettern betroffenen Regionen kommt kein nennenswerter Niederschlag mehr zusammen und die Lage entspannt sich weiter.

Sommerwetter

Ein Hoch dehnt sich zum Wochenende über Deutschland aus. Da sich Hochdrucksysteme im und Tiefdruckgebiete gegen den Uhrzeigersinn drehen, kommt der Wind bis Sonntag teils böig aus nördlichen Richtungen. Mithilfe des Hochs und des dazugehörigen Sonnenscheins steigen die Temperaturen auf +20 bis +25 Grad und örtlich bis +27 Grad in den sommerlichen Bereich an. Schauer sind immer wieder möglich, die örtlich von Gewittern begleitet werden können. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Juli.

Weiterlesen: Wetterprognose - Erst Sommerwetter, dann eine explosive Mischung mit weiteren Unwettern?

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wetterprognose - Wann kommt der stabile Sommer?

Stabiles Sommerwetter?

Gibt es im Jahr 2021 überhaupt eine hochsommerliche Wetterphase oder bleibt der zu Schauern und Gewittern neigenden Wettercharakter bis in den August hinein zu erhalten?

Katastrophale Regensummen. In den letzten 24 Stunden hat es im Schwerpunkt von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz unwetterartige Starkniederschläge gegeben. Ein Beispiel - über Köln gingen 153 l/m² an Regen nieder, was knapp dem doppelten der Monatssumme von 78 l/m² entspricht - und das wohlgemerkt binnen 24 Stunden!

Der Sommer macht sich bemerkbar

Das für den Regen verantwortliche Tiefdrucksystem zieht nur sehr langsam nach Südosten ab und wird das Wetter bis zum Wochenende südlich der Linie von Baden-Württemberg und Sachsen noch mit Schauern beeinflussen können. Weiter nach Norden lockert die Bewölkung auf und verbreitet kommt die Sonne zum Vorschein. Zum Start in die neue Woche setzt sich der Sonnenschein auch über der Südhälfte durch. Schauer sind nur noch selten - verbreitet bleibt es trocken und die Temperaturen sind mit +20 bis +25 Grad und örtlich bis +28 Grad sommerlich. Der Wind kommt böig aus nördlichen Richtungen. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Juli 2021.

Weiterlesen: Wetterprognose - Wann kommt der stabile Sommer?

Wetterprognose - Ein von Unwetter geprägter Sommer 2021?

Stabiles oder von Unwettern geprägtes Sommerwetter?

Unwetterartige Starkniederschläge sind in den kommenden 72 Stunden über Deutschland zu erwarten und werden so manchen Bach und Fluss zum Überlaufen bringen. Doch wie steht es um den Sommer - bleibt er von Unwettern geprägt, oder kann er sich noch stabilisieren?

Tiefdruckdominiertes Sommerwetter. Ein kleinräumiges Tiefdrucksystem dreht sich aktuell über den Mittelgebirgen ein und regnet ab. Bis zum Wochenende verliert das Tief an Intensität und zieht nach Südosten ab, während sich von Westen ein Hochdruckkeil Deutschland nähert.

Unwetterartiger Regen

Das Tief zieht nur sehr langsam und hat einiges an Feuchtigkeit gespeichert, was in Form von kräftigem und länger andauerndem Regen über Deutschland niedergeht. Regional können die Niederschläge von Gewittern und Hagel begleitet werden (Gewitterradar). Entsprechend hoch ist das Potential unwetterartiger Wetterereignisse. Details bleiben nach wie vor abzuwarten und werden sich wohl erst im sog. Nowcastbereich entscheiden (Regensummen aktuell und der letzten 24 Stunden), doch wird der Schwerpunkt der Niederschlagsaktivität südlich einer Linie von Köln und Nürnberg liegen können. Regensummen von 40 bis 80 l/m² und örtlich bis 150 l/m² sind möglich, was die Pegel von Bächen, Flüssen und Seen ansteigen lassen und zum Überlaufen bringen wird. Über Regionen mit entsprechender Orografie sind Sturzfluten nicht auszuschließen. Weiter nach Osten und Norden ist mit weniger Niederschlag zu rechnen und über dem Norden kann es über einigen Regionen auch ganz trocken bleiben. Die Temperaturen erreichen bei Dauerregen kaum mehr als +15 Grad, pendeln sich sonst zwischen +20 bis +25 Grad ein und können mit Sonnenschein bis +27 Grad erreichen. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Juli 2021.

Weiterlesen: Wetterprognose - Ein von Unwetter geprägter Sommer 2021?

Wettertrend - Wie entwickelt sich das Sommerwetter weiter - mit Blick auf die Langfristprognosen

Welchen Weg schlägt der Rest des Sommers ein?

Heftige und regional unwetterartige Regensummen sind im Verlauf der Woche zu erwarten und das Wetter erinnert nur von den Temperaturen an den Sommer. Wie aber sieht die zweite Sommerhälfte aus? Stabilisiert sich das Wetter oder gehen die Unwetter geradewegs so weiter?

Unwetterartige Niederschläge sind in den kommenden Tagen zu erwarten. Der Schwerpunkt wird voraussichtlich über Teile des Westens, der östlichen Mittelgebirge und über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern liegen können. Regensummen von 40 bis 60 l/m² und unter bestimmten Voraussetzungen von bis 150 l/m² sind nicht auszuschließen. Sonst sind Niederschlagsmengen von 5 bis 15 l/m² und örtlich bis 30 l/m² möglich. Details hängen stark davon ab, welche Zugbahn das Tief über Deutschland einschlägt. Veränderungen sind möglich. Infolge daraus ist mit ansteigenden Pegeln, der Bäche und Flüsse zu rechnen. Zudem steigt das Potential von Sturzfluten an.

Frisch bis sommerlich

Regnet es für längere Zeit kräftig und ergiebig, pendeln sich die Werte auf +15 bis +20 Grad ein. Gerade zum Wochenbeginn aber können die Temperaturen mit +22 bis +27 Grad und örtlich bis +30 Grad sommerliche Werte erreichen. Sonst schwanken diese zwischen +20 bis +25 Grad und können im Schwerpunkt über dem Norden und Osten bis +29 Grad erreichen. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Juli.

Weiterlesen: Wettertrend - Wie entwickelt sich das Sommerwetter weiter - mit Blick auf die Langfristprognosen


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +5,0 +2,4 +1,1 208,7 l/m² - zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Statistische Wetterwerte für den Sommer

Das typisch deutsche Sommer-Wetter ist häufig wechselhaft und dennoch gibt es markante Wettersingularitäten, welche häufiger auftreten.

  • Anfang Juni gibt es zumeist schönes und sommerlich warmes Hochdruckwetter, bevor zum 10. bis 20. Juni häufig die sog. Schafskälte nachfolgt
  • Oftmals entscheidend für das Sommerwetter ist die Großwetterlage zwischen dem 21. Juni und 11. Juli, welche nach der Siebenschläferregel benannt ist
  • Vom 10. bis 15. Juli gibt es häufiger sommerliche Schönwetter- und vom 16.-20 Juli Schlechtwetter­perioden zu beobachten
  • Ab dem 23. Juli folgen die heißen Hundstage (Hochsommer)
  • Zwischen dem 4. und 8. August gibt es häufig wechselhaftes Wetter
  • Um den 13. August endet häufig die Hochsommer Wetterlage (wechselhaft) und geht zum 23. August in die Spätsommerphase (erneut Hochdruck) über

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns