Wetter Sommer 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Frühling und Sommer 2020 aktuelle Wetterprognose vom 04.04.2020 - Nach Ostern spürbar kühler?

Außergewöhnlich warme Werte sind im Wochenverlauf zu erwarten, doch zu Ostern wird sich entscheiden, ob es nochmals zu einem Kaltlufteinbruch kommt, oder ob sich der Frühling in der zweiten April-Dekade nachhaltig wird durchsetzen können.

Folgt der ungewöhnlichen Warmphase mit frühsommerlichen Ambitionen ein Temperatursturz nach?
Folgt der ungewöhnlichen Warmphase mit frühsommerlichen Ambitionen ein Temperatursturz nach?

Aus südlichen Richtungen beginnt in den kommenden Stunden der Zustrom sehr warmer Luftmassen. Bereits zum Sonntag können verbreitet +15 bis +20 Grad erreicht werden und zum Start in die neue Woche werden daraus rasch frühsommerliche +17 bis +23 Grad. Örtlich können bis zur Wochenmitte unter bestimmten bis +25 Grad Voraussetzungen nicht ausgeschlossen werden.

Die für den April außergewöhnlich warmen Werte sind einem Hochdruckgebiet zu verdanken und so ist bis zum Karfreitag mit einem weitgehend trockenen Wettercharakter zu rechnen. Erst über Ostern kündigt sich mit aufziehenden Wolkenfelder eine erhöhte Neigung zu Schauern und Gewittern ab. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Ostern 2020.

Das Hoch schwächt sich zu Ostern ab und die Neigung zu Schauern und Gewittern steigt an
Wetterprognose des europäischen Wettermodells: Das Hoch schwächt sich zu Ostern ab und die Neigung zu Schauern und Gewittern steigt an
© www.meteociel.fr

Wetterprognose des europäischen Wettermodells: Der April ist ein wetterwendischer Monat

Berühmt berüchtigt ist der April für seine Launen. Einem frühsommerlichen Wettercharakter folgt nicht selten nochmals ein spätwinterlicher Wettercharakter nach. Graupelschauer bis auf tiefere Lagen herab, sind auch in der letzten April-Dekade noch möglich. Die Ursache der Kaltluftdurchbrüche liegt im instabiler werdenden Polarwirbel begründet.

Anzeige

Bereits in der gestrigen Wetterprognose hatten die Europäer einen Katluftzustrom zu Ostern simuliert, der - aufgrund seiner Struktur - aber noch in Frage zu stellen war. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis sich der Wettercharakter wieder verändert und auch kühlere - und damit normale Temperaturphasen ermöglicht.

Wetterwechsel an Ostern: Markanter Temperaturrückgang

Der hohe Luftdruck dominiert das Wettergeschehen bis zum 12. April, was den für die Jahreszeit zu warmen Temperaturcharakter bis Ostersonntag erhält. Das Hochdruckzentrum aber verlagert sich nach Westen und liegt zum Ostermontag zwischen den Azoren, England, Island und Skandinavien. Der Achsverlauf des Hochdruckgebietes ist von Süd nach Nord ausgereichtet, was eine Meridionalisierung des Strömungsmusters auslöst. Da Deutschland, Österreich und die Schweiz aber östlich des Hochdrucksystems liegen, gelangen ab dem 13. April spürbar frischere Luftmassen nach Deutschland. Aus +17 bis +23 Grad werden zum 14. April +5 bis +10 Grad und mit einer längeren Sonnenscheindauer sind bis +12 Grad möglich.

Ein stark meridional verlaufendes Strömungsmuster lässt die Temperaturen nach Ostern zurückgehen
Wetterprognose des europäischen Wettermodells: Ein stark meridional verlaufendes Strömungsmuster lässt die Temperaturen nach Ostern zurückgehen © www.meteociel.fr

Wettervorhersage des amerikanischen Wettermodells: Der nachhaltige Durchbruch des Frühlings

Eine - komplett - andere Variante bringt die Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells ins Spiel. Das Hoch weicht über Ostern nicht nach Westen aus und kann sich folglich auch nicht nach Norden aufstellen und die Wellenbewegung entlang der Polarfront verstärken.

Anzeige

Die warme Südwestwetterlage

Stattdessen positioniert sich das Hoch überwiegend in einem Bereich von den Azoren, Mitteleuropa/Mittelmeerregion, dem östlichen Europa und erstreckt sich phasenweise bis Russland. Wäre nun Sommer, so würde man von einem Betonhoch sprechen.

Der Wettercharakter ist vom 5. bis 18. April als trocken zu bewerten. Den Tiefdrucksystemen gelingt es nur in abgeschwächter Form nach Mitteleuropa vorzudringen. Doch die Tiefdruckaktivität hält den Zustrom warmer Luftmassen aus südwestlichen Richtungen aufrecht, was die Tageswerte nach Ostern über Deutschland, Österreich und der Schweiz mit +20 bis +25 Grad und örtlich bis +27 Grad in einen sommerlich warmen Bereich ansteigen lassen kann.

Hoher Luftdruck dominiert das Wettergeschehen in der Zeit nach Ostern mit teils sommerlich warmen Temperaturwerten
Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells: Hoher Luftdruck dominiert das Wettergeschehen in der Zeit nach Ostern mit teils sommerlich warmen Temperaturwerten © www.meteociel.fr

Auf den Punkt gebracht: Eine Warmphase steht bevor

Das Temperaturniveau bleibt bis auf weiteres auf einem für die Jahreszeit zu hohen Niveau. Geht es nach den Kontrollläufen, so sind die Temperaturen gegenüber dem vieljährigen Mittelwert im Zeitraum vom 5. bis 11. April um 4 bis 8 Grad zu warm. Ab Ostern beginnen die Kontrollläufe allmählich kühlere Varianten zu berechnen, was das Temperaturspektrum im nachfolgenden Zeitraum auf ein Jahreszeit-typisches Niveau absinken lässt.

Anders formuliert ist ein Kaltlufteinbruch polaren Ursprungs - über die Osterfeiertage - nicht auszuschließen. Zudem zeigt sich die Wetterprognose der Amerikaner im Vergleich zu den Kontrollläufen ab dem 12. April als warmer Ausreißer, was die Wettervorhersage der Europäer plausibler macht. Mit Niederschlägen ist bis zum 10. April nicht wirklich zu rechnen, bevor zur zweiten April-Dekade die Neigung zu Schauern und örtlichen Gewittern ansteigen kann.

Schaut man sich die Druckanomalien bis zum 14. April an, so erkennt man die Hochdruckdruckdominanz über Mitteleuropa. Es ist also noch infrage zu stellen, ob sich das Wetter über, bzw. nach Ostern normalisieren kann. Entscheidend wird die Hochdruckposition sein und nach den Druckanomalien liegt das Hoch östlich von Europa, was ein Fürsprecher des warmen Frühlingswetters ist.

Hoher Luftdruck dominiert das Wettergeschehen über Mitteleuropa
Hoher Luftdruck dominiert das Wettergeschehen über Mitteleuropa © climatereanalyzer.org

Die Temperaturprognose der Kontrollläufe
Tag Temperatur-Spektrum Temperatur-Mittelwert
10. April +16 bis
+22 Grad
+17 bis
+19 Grad
14. April +5 bis
+18 Grad
+12 bis
+14 Grad
19. April +8 bis
+22 Grad
+11 bis
+13 Grad
Diagramm Temperaturen April 2020
Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe April 2020 von zu kalt, normal, zu warm

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,37 +2,4 +1,56 510 l/m² - zu trocken

Wetterfakten Sommer

Statistische Wetterwerte für den Sommer

Das typisch deutsche Sommer-Wetter ist häufig wechselhaft und dennoch gibt es markante Wettersingularitäten, welche häufiger auftreten.

  • Anfang Juni gibt es zumeist schönes und sommerlich warmes Hochdruckwetter, bevor zum 10. bis 20. Juni häufig die sog. Schafskälte nachfolgt
  • Oftmals entscheidend für das Sommerwetter ist die Großwetterlage zwischen dem 21. Juni und 11. Juli, welche nach der Siebenschläferregel benannt ist
  • Vom 10. bis 15. Juli gibt es häufiger sommerliche Schönwetter- und vom 16.-20 Juli Schlechtwetter­perioden zu beobachten
  • Ab dem 23. Juli folgen die heißen Hundstage (Hochsommer)
  • Zwischen dem 4. und 8. August gibt es häufig wechselhaftes Wetter
  • Um den 13. August endet häufig die Hochsommer Wetterlage (wechselhaft) und geht zum 23. August in die Spätsommerphase (erneut Hochdruck) über

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns