Strukturelle Veränderungen sorgen für Unruhe - erst mit unwetterträchtigen Schauern und Gewittern und anschließend mit einer unklaren Wetterentwicklung, bei der sowohl kühle, gemäßigte, als auch warme Varianten möglich sind.

Der Hitze folgen in den kommenden Tagen gemäßigtere Temperaturen nach und bis zu Start in den August pendeln sich die Werte auf +21 bis +24 Grad ein. Je nach Sonnenscheindauer, bzw. Niederschlagsintensität können die Werte etwas darunter oder darüber liegen. Die Nächte kühlen sich auf +12 bis +18 Grad ab, was ausreichend Zeit zum Durchlüften verschafft.

Niederschläge sind auch zu erwarten, jedoch häufig in Form von Schauern und Gewittern, was zu einer ungleichmäßigen Niederschlagsverteilung führt. Geht es nach der Wetterprognose des amerikanischen Vorhersage-Modells, so können bis zum 3. August über Teile von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, sowie über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern Niederschlagssummen von 15 bis 30 l/m² und örtlich bis 60 l/m² erwartet werden. Weniger ist mit 3 bis 12 l/m² über der Mitte von Deutschland möglich. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter August 2019.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 28.07.2019 - Hochsommer vorbei?

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Aktuell findet eine Umstrukturierung der Großwetterlage statt. Wie nachhaltig diese ist, hängt von den Tiefdrucksystemen und deren Position ab. Zum aktuellen Stand sind mehrere Wetterentwicklungen möglich.

Die Hitze ist vorerst einmal vorüber und kräftige Schauer und Gewitter dominieren das Wettergeschehen am Wochenende. Über dem Süden können die Schauer länger andauernd ausfallen und mit+17 bis +23 Grad für verhältnismäßig kühle Temperaturen sorgen. Im weiteren Verlauf dreht der Wind auf westliche Richtungen und lässt die Tageswerte auf +20 bis +25 Grad einpendeln.

Anfang August bleibt der Wettercharakter wechselhaft, wenngleich es noch stark darauf ankommt, ob sich die Achse eines Hochs über dem europäischen Nordmeer nach Süden behaupten kann. Zum aktuellen Stand entsteht eine schwachgradientige Patt-Situation, was zu einem leicht unbeständigen und mäßig warmen Start in den August führt. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter August 2019.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 27.07.2019 - Normales Augustwetter?

Temperaturrekord geknackt, doch die große Hitze ist vorbei und mit einem gemäßigten Sommerwetter kommt es immer wieder zu Niederschlägen.

Deutschland hat einen neuen Temperaturrekord. Mit +42,6 Grad wurden am 25. Juli 2019 in Lingen die höchsten Temperaturwerte seit Beginn der Wetteraufzeichnungen von 1881 registriert. Das stellt die älteren Rekorde mit +40,3, bzw. 40,6 Grad vollkommen in den Schatten und stimmt zunehmend mehr Menschen nachdenklich.

Die Hitze bliebt heute zwar noch präsent, doch nimmt in den kommenden Tagen der Tiefdruckeinfluss zu, was zu vermehrten Schauern und Gewittern führt, welche über das Wochenende örtlich unwetterartig ausfallen können (Gewitterradar). Die Temperaturen gehen bis zum Start in die neue Woche spürbar zurück und pendeln sich bis zum Mittwoch auf +17 bis +23 Grad ein. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juli 2019.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 26.07.2019 - Unbeständiges und mäßig warmes...

Die Temperaturen sind weiterhin auf Rekordjagd. Doch so wird es nicht bleiben. Eine Umstrukturierung der Großwetterlage steht bevor.

Bereits am 24. Juli wurde der seit 2015 amtierende Temperaturrekord von +40,3 mit +40,5 Grad übertroffen. Bereits 24 Stunden später aber könnte bereits ein neuer Rekord aufgestellt werden. Voraussichtlich werden heute über den westlichen Ballungsgebieten die +41 Grad angepeilt. Das war es dann auch mit der Rekordjagd. Zwar bleiben die Temperaturwerte in den kommenden Tagen auf einem für die Jahreszeit zu warmen Niveau, doch sinken die Werte über dem Süden kurzzeitig auf +17 bis +23 Grad ab, was zum Start in die neue Woche ein ordentliches Durchlüften ermöglicht.

Begleitet wird der langsame Temperaturrückgang von einer zunehmenden Schauer- und Gewitterneigung, deren Höhepunkt am Samstag und Sonntag erreicht sein sollte. Örtlich können die Gewitter auch kräftiger und unwetterartig ausfallen. Zum Start in die neue Woche beruhigt sich der Wettercharakter wieder. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juli 2019.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 25.07.2019 - Ein Wetterumschwung im August wird...

Der Juli geht auf Rekordjagd. Ob sich aber das stabile Hochdruckwetter bis in den August hinein wird halten können, bleibt abzuwarten. Die Vorhersage-Modelle zeigen im Ansatz strukturelle Veränderungen.

Temperaturen von bis zu +40 Grad und mehr werden in der aktuellen Wettervorhersage der kommenden Tage ausgegeben. Der Höhepunkt wird aller Voraussicht nach am Donnerstag erreicht werden. Anders formuliert könnte am Donnerstag mit überschreiten der +40,3 Grad ein neuer Rekord aufgestellt werden - so heiß wäre es seit Beginn der Wetteraufzeichnungen seit 1881 noch nie gewesen. Der letzte Rekord stammte aus dem Jahre 2015 und unterstreicht nochmals, wie in kürzester Zeit immer neue Rekorde aufgestellt werden.

Zum Wochenende nähert sich ein Tiefdruckausläufer Deutschland, ist aber bei weitem nicht mehr so wetteraktiv wie noch in den letzten Tagen, wenngleich es zum aktuellen Stand noch auf die exakte Position ankommt. Das amerikanische Vorhersage-Modell simuliert eine lediglich leicht erhöhte Schauer- und Gewitterneigung, während das europäische Vorhersage-Modell am Samstag und Sonntag von West nach Ost kräftige Schauer und Gewitter über Deutschland berechnet. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Juli 2019.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 23.07.2019 - Strukturelle Veränderung der...