Wetter Sommer 2017 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Sommer 2017 - Wetter­prognose vom 17. Mai 2017: ein Auf und Ab der Temperaturen - verregneter Vatertag?

Ein Tiefdrucksystem über England beendet zum Donnerstag das Sommerwetter über Deutschland und sorgt mit einer westlichen Anströmung der Luftmassen für frischere Temperaturwerte. Der morgige Donnerstag gilt dabei als Übergangstag, wo es nochmals sommerlich warm werden kann, die Neigung zu teils kräftigen Schauern und Gewittern mit örtlichem Unwetterpotential aber zunehmen kann. Vor allem am Freitag aber sind über dem Süden weitere - kräftige und länger andauernde - Niederschläge zu erwarten, so dass das dort weitere unwetterartige Wetterereignisse auftreten können. Je nachdem wie kräftig die Regenfälle sind, können die Temperaturen auf +7 bis +14 Grad absinken, sonst sind meist +14 bis +19 Grad zu erwarten. Am Wochenende und auch zum Start in die neue Woche beruhigt sich das Wetter dann, die Niederschlagsneigung und auch die Intensität lässt nach und die Temperaturen erreichen bis zum Montag mit +17 bis +23 Grad wieder frühsommerliche Werte.

Der Wettertrend zum Vatertag 2017

Nein, einfach ist und bleibt die Wetterprognose für den Vatertag auch zum heutigen Stand nicht. Die Wetterlage gilt weiterhin als komplex und die Wettermodelle simulieren noch unterschiedliche Varianten. Aber es kristallisieren sich so langsam zwei Varianten heraus, welche das Wetter rund um den Feiertag an Christi Himmelfahrt beeinflussen könnten.

  • Ein Tiefdrucksystem vor England zieht im Zeitraum rund um den Vatertag von West nach Ost, erreicht am 25. Mai Deutschland und zieht bis zum 28. Mai (Sonntag) über die Ostsee ab. In Folge dieser Variante könnte das Wetter an Christi Himmelfahrt unbeständig und mit Temperaturen von +13 bis +18 Grad nur mäßig warm werden. Zwar können die Temperaturen mit Abzug des Tiefdrucksystems wieder ansteigen, Sommerwetter wäre demnach aber nicht zu erwarten.
  • In der zweiten Variante baut sich im Zeitraum vor dem Vatertag ein Hochdruckkeil über Mitteleuropa auf und könnte das Tief bei England blockieren. Im Verbund beider Wettersysteme können sommerlich warme Luftmassen aus südlichen Richtungen nach Norden geführt werden, was die Temperaturen auf Werte zwischen +20 bis +25 und örtlich bis +28 Grad rund um das für viele sicherlich verlängerte Wochenende ansteigen lassen können.

Wenig Chancen auf Sommer

Gut, Sommerwetter im Mai ist etwas verfrüht. Dabei definiert sich der Sommer, bzw. ein Sommertag an Temperaturen jenseits der +25 Grad Marke und diese sind im Mai nicht unüblich, vor allem zum Ende des letzten Frühlingsmonats. Die Kontrollläufe stützen vor dem Vatertag 2017 einen neuerlichen Warmluftschub bis zum 24. Mai und sinkt "passend" zum 25. Mai auf ein Jahreszeit typisches Niveau ab. So liegt das Temperaturspektrum am 25. Mai zwischen +12 bis +24 Grad (Mittelwert +17 bis +18 Grad) und am 28. Mai zwischen +11 bis +23 Grad (Mittelwert: +16 Grad über dem Norden, sonst +17 bis +18 Grad). Die Niederschlagsberechnungen sind im Zeitraum vom 20. bis 24. Mai als gering und vom 25. bis 28. Mai 2017 als mäßig hoch zu bewerten. Mit anderen Worten zusammengefasst ist nach den Kontrollläufen am Vatertag ein unbeständiger Wettercharakter bei durchaus Jahreszeit typischen Temperaturen zu erwarten.

Diagramm Temperaturen Vatertag 2017 vom 17. Mai

Ob darüber hinaus im Juni der Sommer 2017 Einzug halten kann, klären wir gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter im Juni 2017.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,37 +2,4 +1,56 510 l/m² - zu trocken

Wetterfakten Sommer

Statistische Wetterwerte für den Sommer

Das typisch deutsche Sommer-Wetter ist häufig wechselhaft und dennoch gibt es markante Wettersingularitäten, welche häufiger auftreten.

  • Anfang Juni gibt es zumeist schönes und sommerlich warmes Hochdruckwetter, bevor zum 10. bis 20. Juni häufig die sog. Schafskälte nachfolgt
  • Oftmals entscheidend für das Sommerwetter ist die Großwetterlage zwischen dem 21. Juni und 11. Juli, welche nach der Siebenschläferregel benannt ist
  • Vom 10. bis 15. Juli gibt es häufiger sommerliche Schönwetter- und vom 16.-20 Juli Schlechtwetter­perioden zu beobachten
  • Ab dem 23. Juli folgen die heißen Hundstage (Hochsommer)
  • Zwischen dem 4. und 8. August gibt es häufig wechselhaftes Wetter
  • Um den 13. August endet häufig die Hochsommer Wetterlage (wechselhaft) und geht zum 23. August in die Spätsommerphase (erneut Hochdruck) über

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns