Das wechselhafte Wetter im Sommer 2012 geht zunächst weiter, allerdings mehren sich die Hinweise für ein Ende - oder zumindest vorübergehendes Ende - des wechselhaften Wetters im letzten Juli Drittel. Recht einheitlich zeigen die "Kurven" der Kontrollläufe nach oben bei den Temperaturen und nach unten beim Niederschlag, was auf eine Hochdruckphase über Mitteleuropa um den 22. Juli herum schließen lässt (Wahrscheinlichkeit liegt bei 59%). Das Langfristmodell zeigt das Wetter im August 2012 weiterhin normal bis leicht zu warm, in der Niederschlagsprognose ebenfalls normal. Der Blick auf Europa zeigt im August eine erneute Umkehrung der bisherigen Wetterereignisse - war im Juli der Norden von Europa zu kühl und zu nass, so soll er im August normal und leicht zu trocken ausfallen, während die Mittelmeer Regionen um Frankreich, Spanien Italien und die kroatische Küste etwas zu nass ausfallen sollen. Als Schlussfolgerung daraus könnte sich im August vermehrt Mittelmeertiefs bilden, welche das Wetter un Deutschland zumindest Phasenweise trocken machen. Zusammenfassend bleibt der Sommer 2012 in Deutschland in seinem bisherigen Verlauf normal bis leicht zu kalt ausgeprägt.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!