Skip to main content

Wetter Sommer 2011 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Wird das Wetter im Sommer 2011 einen ähnlichen Verlauf nehmen wie der "Super" Sommer 2003? Solche und ähnliche Fragen nehmen derzeitig stetig zu - vor allem Landwirte stellen diese Fragen - teils schon beängstigt, dass sich das trockene Wetter über die Sommermonate fortsetzen wird. Zwar war das Frühjahr im Jahr 2003 auch zu warm und zu trocken wie in 2011, dennoch war die Wettersituation eine andere - 2003 war es überwiegend eine Omegawetterlage (welche sehr stabil ist) und zentral Europa war das Zentrum der Hochdruckaktivitäten. In 2011 liegt das Hochdruckzentrum meist über den Azoren und dem östlichen Europa, so dass Trogbildungen über zentral Europa immer wieder möglich sind. Das Langfristmodell des Deutschen Wetterdienst sieht den Sommer 2011 mit einer hohen Wahrscheinlichkeit als zu warm, das amerikanische Wettermodell sieht den Sommer 2011 als eher normal an. Einziger Ausrutscher ist Frankreich und Spanien - dort wird die Niederschlagsaktivität als deutlich zu hoch eingestuft, was eben auf die Troglagen hindeutet.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Der erste Sommermonat Juni ist nicht mehr weit entfernt und die Fragen unserer Leser nehmen zu - Wie wird der Sommer 2011? Wenn es nach dem Deutschen Wetterdienst geht, wird der Sommer 2011 mit einer Wahrscheinlichkeit von rund 67% zu warm, wenn es nach dem Langfristmodell der Amerikaner geht, wird der Sommer 2011 normal ausfallen. Auch bei den Niederschlägen gibt es keine g...
| M. Hoffmann
Der deutsche Wetterdienst hat in seiner neuesten Wetterprognose für das Wetter im Sommer 2011 die Wahrscheinlichkeit für einen zu warmen Sommer minimal zurück geschraubt und setzt diese nun auf etwa 67%. Demnach bleiben 20% der Wahrscheinlichkeit für einen normalen und 13% für einen zu kalten Sommer 2011. Das Langfristmodell der Amerikaner hingegen sieht auch heute einen wei...
| M. Hoffmann
Ein Frühling der ein Sommer war und ein Sommer der ein Frühling ist? So schallt es in den letzten Tagen durch div. Wetterforen. Der Grund ist die nun kommende Wetterumstellung hin zu wechselhafteren und kühlerem Wetter. Und schon geht das "Geunke" los, dass dieses Wetter - eine Troglage ähnlich wie im letzten Jahr - über den Sommer 2011 hinweg anhalten wird. Davon halten wir...
| M. Hoffmann
Das Langfristmodell sagt in seiner heutigen Wetterprognose für das Wetter im Sommer 2011 normale Durchschnittstemperaturen vorher. Damit wird der Sommer 2011 im Gegensatz zum Deutschen Wetterdienst, der den Sommer als etwas zu warm rechnet, weiterhin als normal eingestuft. Unterteilt in die einzelnen Sommer Monate könnte der Juni im Nordosten etwas zu warm werden, sonst blei...
| M. Hoffmann
Der Deutsche Wetterdienst sieht den Sommer 2011 mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit als zu warm an. Das amerikanische Wettermodell - welches öfters aktualisiert wird - sieht den Sommer 2011 in Deutschland eher als normal an. Geändert hat sich die Niederschlagwahrscheinlichkeit über die Monate Juni, Juli und August 2011 - es scheint als ob der Südosten in diesem Sommer etwa...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)