Wetter Frühling 2018

Wetter Sommer 2018 aktuelle Wetterprognose vom 10.08.2018 - Zunächst abwechslungsreiches Sommerwetter - dann Hitzehoch?

  • M. Hoffmann

Das Sommerwetter normalisiert sich so langsam. Für den Rest des Sommers gibt es zwei Varianten - die abwechslungsreiche Südwestwetterlage, oder ein hochsommerliches Hochdrucksystem über Mitteleuropa.

Der Wetterwechsel ist vollzogen und in den kommenden Tagen wird das Wetter unbeständiger und von den Temperaturen her auch gemäßigter ausfallen können. So sind zwar am Montag nach der aktuellen Wetterprognose für den August nochmals Temperaturen von bis nahe an die +30 Grad Marke möglich, doch von Westen nähert sich schon die nächste Unwetterfront.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2018 aktuelle Wetterprognose vom 10.08.2018 - Zunächst abwechslungsreiches...

Anzeige

 

Empfehlen Sie uns weiter

 

Wetter Sommer 2018 aktuelle Wetterprognose vom 09.08.2018 - Wie stehen die Wahrscheinlichkeiten für einen Rekordsommer?

  • M. Hoffmann

Nach den Unwettern zeigt sich weiterhin eine Normalisierung des Temperaturtrends. Doch auf kommt es beim Sommerwetter auf die Details an. Der Sommer 2018 ist zum aktuellen Stand wärmer als der Rekordsommer aus dem Jahre 2003!

Tiefdrucksysteme nehmen Kurs auf Deutschland und sorgen heute und auch in der Nacht auf Freitag für unwetterartige Wetterereignisse. Nachfolgend zieht das Unwettertief nach Norden ab und der Wettercharakter beruhigt sich wieder, bevor zur neuen Woche nach nächste Tiefdrucksystem Deutschland erreichen kann. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose August.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2018 aktuelle Wetterprognose vom 09.08.2018 - Wie stehen die Wahrscheinlichkeiten...

Wetter Sommer 2018 aktuelle Wetterprognose vom 08.08.2018 - Das Sommerwetter verändert sich

  • M. Hoffmann

Das Sommerwetter verändert sich in den kommenden Tagen. Nach den Unwettern wird es kühler und anschließend wieder wärmer. Tief- und Hochdrucksysteme stehen über Deutschland in unmittelbarer Konkurrenz gegenüber.

Das in den letzten Wochen dominante Hochdrucksystem über Skandinavien existiert nicht mehr und verlagert sich weiter nach Osten. Somit wird der atlantischen Frontalzone mehr Spielraum geboten, sich weiter nach Osten zu verlagern. In Folge daraus nimmt der Tiefdruckeinfluss aus westlichen Richtungen zu und führt über Deutschland in den kommenden Stunden bis auf die Nacht zum Freitag für unwetterartige Wetterereignisse. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose für den August.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2018 aktuelle Wetterprognose vom 08.08.2018 - Das Sommerwetter verändert sich

Wetter Sommer 2018 aktuelle Wetterprognose vom 07.08.2018 - Abwechslungsreiches Sommerwetter

  • M. Hoffmann

Nach Abzug einer Unwetterfront wird es spürbar kühler, doch wie nachhaltig ist diese Wetterentwicklung und neigt sich der Hochsommer seinem Ende entgegen?

Eine Unwetterfront beendet die Hitzewelle spätestens am Donnerstag und auf der nach Osten abziehenden Front gelangen kühlere Luftmassen nach Deutschland. So werden bspw. für den Freitag verbreitet +17 bis +24 Grad berechnet, wobei über Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin nochmals bis +28 Grad erreicht werden können. Am Wochenende normalisiert sich das Sommerwetter bei Werten von +20 bis +25 Grad bis zum Sonntag auf +24 bis +28 Grad ansteigend und einer nachlassenden Niederschlagsaktivität.

Der Wetterwechsel im August nimmt nun Gestalt an. Verantwortlich hierfür ist das über Skandinavien fehlende Hochdrucksystem, was den atlantischen Tiefdruckgebieten mehr Spielraum ermöglicht, sich über dem Norden von Europa zu positionieren.

Eine erneute Hitzewelle ist somit weniger wahrscheinlich, aber auch für einen beständigen Sommerwettercharakter fehlt die Substanz.

Weiterlesen: Wetter Sommer 2018 aktuelle Wetterprognose vom 07.08.2018 - Abwechslungsreiches Sommerwetter

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +4,63 +3,5 +2,73 220 l/m² - zu nass

Wetterfakten Sommer

Statistische Wetterwerte für den Sommer

Das typisch deutsche Sommer-Wetter ist häufig wechselhaft und dennoch gibt es markante Wettersingularitäten, welche häufiger auftreten.

  • Anfang Juni gibt es zumeist schönes und sommerlich warmes Hochdruckwetter, bevor zum 10. bis 20. Juni häufig die sog. Schafskälte nachfolgt
  • Oftmals entscheidend für das Sommerwetter ist die Großwetterlage zwischen dem 21. Juni und 11. Juli, welche nach der Siebenschläferregel benannt ist
  • Vom 10. bis 15. Juli gibt es häufiger sommerliche Schönwetter- und vom 16.-20 Juli Schlechtwetter­perioden zu beobachten
  • Ab dem 23. Juli folgen die heißen Hundstage (Hochsommer)
  • Zwischen dem 4. und 8. August gibt es häufig wechselhaftes Wetter
  • Um den 13. August endet häufig die Hochsommer Wetterlage (wechselhaft) und geht zum 23. August in die Spätsommerphase (erneut Hochdruck) über

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist ihre Leidenschaft und die schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns