Die Abkühlung der Temperaturen kommt mit höherer Wahrscheinlichkeit zu Pfingsten und hält sich auch über die Pfingstfeiertage. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit hierfür ist, zeigen die Verhältnisse der Kontrollläufe von zu kalt (<+14) / normal (+15/+20) / zu warm (>+20), welche am Pfingstmontag bei 70/30/0 liegen können. Zudem ist der Wettercharakter mit Wind und wiederholten Niederschlägen als ungemütlich zu bezeichnen (s. Wetter Pfingsten).

Bessert sich das nach Pfingsten wieder? Die "Eisheiligen", welche Mitte Mai statistisch häufig für Kaltlufteinschübe bekannt sind, haben meist nur ein kurze Dauer. Blickt man auf die aktuelle Simulation des amerikanischen Wettermodells, so verlagert sich im Zeitraum zwischen dem 17./23. Mai die Tiefdruckaktivität vom skandinavischen Raum weiter nach Westen in Richtung Island/England. Somit ergibt sich mehr Spielraum für den Aufbau von hohem Luftdruck im Bereich Skandinavien, westl. Russland und östlichem Europa, so dass das Strömungsmuster über Mitteleuropa von Nord auf Süd bis Südwest drehen kann. Deutschland, Österreich und die Schweiz würden nach dieser Berechnung im Zeitraum nach Pfingsten langsam auf die wärmere Tiefdruckvorderseite gelangen können.

Ein Abwandlung der Variante wäre die Positionierung der Tiefdrucksysteme auf dem Atlantik etwas nördlicher, so dass sich unter Umständen auch eine Hochdruckbrücke zwischen dem Azorenhoch und dem Hoch über Skandinavien/westl. Russland ausbilden könnte. In Folge dessen würde Deutschland, Österreich und die Schweiz in den gradientenschwachen Einfluss des Hochdrucksystems gelangen, was die Temperaturen bei schwachen Windverhältnissen weiter ansteigen lassen kann.

Die Kontrollläufe bestätigen mehrheitlich den positiven Temperaturverlauf auf ein Jahreszeit-typisches Niveau im Zeitraum 17./19. Mai, welcher darüber hinaus auch leicht zu warm verlaufen kann. Deutlicher zeigt sich das anhand der Verhältnisse der Kontrollläufe von zu kalt (<+14) / normal (+15/+20) / zu warm (>+20), welche am 19. Mai bei 20/55/25 und am 24. Mai bei 15/45/40 liegen können. Kühlere Varianten haben demnach geringere Wahrscheinlichkeiten sich durchzusetzen.

Der Frühling 2016 neigt sich so langsam seinem meteorologischen Ende zu. Aus diesem Grund können Sie die nächsten Aktualisierungen in den kommenden Tagen auf der Wettervorhersage Pfingsten, der Wetterprognose Mai und dem Wettertrend zum Wetter Sommer weiter verfolgen.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!