Skip to main content

Wetter Frühling 2016 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Das Hochdrucksystem, dessen letztliche Position in den letzten Tagen noch unsicher war, positioniert sich im Zeitraum zwischen dem 11./16. März mit hoher Wahrscheinlichkeit über dem skandinavischen Raum und sorgt über Deutschland, Österreich und der Schweiz für eine östliche Anströmung der Luftmassen. So erinnert der Grundcharakter des Wetters mit Nebel, bzw. hochnebelartiger Bewölkung und gelegentlichem Sprüh-, oder Nieselregen eher an den Spätherbst, als an den Frühling. Erst im Verlauf der kommenden Woche können die sonnigen Lücken mit einer Achsverschiebung des Hochdrucksystems zunehmen und die Temperaturen etwas ansteigen (Wetter März).

Im Zeitraum zwischen dem 16./21. März simulieren die Wettermodelle unterschiedliche Ansätze über die weitere Positionierung des Hochdrucksystems. Das amerikanische Wettermodell berechnet eine südliche Verlagerung des Hochdruckgebietes von Skandinavien über die Mittelmeerregion mit Keilausbildung in Richtung Island. Die atlantische Frontalzone wird somit weitgehend blockiert, bzw. von Deutschland, Österreich und der Schweiz fern gehalten. Die Luftmassen selbst können sich mit zunehmende Sonnenscheindauer erwärmen und bspw. am 20. März auf +10/+15 Grad, örtlich bis +17 Grad ansteigen.

Das europäische Wettermodell berechnet keine Verlagerung des Hochdrucksystems nach Süden. Stattdessen positioniert dieses sich ein Stück nach Westen und liegt zum 20. März mit seinem Kerngebiet über England und erstreckt sich bis nach Island, Skandinavien, Deutschland und Frankreich. Andere Position und doch fast gleiche Auswirkungen auf das Wetter. Deutschland liegt im gradientenschwachen Umfeld und auch hier ist mit einer zunehmenden Anzahl von Sonnenstunden mit einer Erwärmung bis zum 20. März zu rechnen.

Zusammenfassend besteht im Zeitraum 15./20. März eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine frühlingshafte Temperaturphase, welche auch von den Kontrollläufen weitgehend gestützt wird. So liegt das Temperaturspektrum am 15. März zwischen +4/+11 Grad (Mittelwert: +6 Grad über dem Osten, +7 Grad über dem Süden und +8/9 Grad über dem Westen und Norden) und am 20. März zwischen +5/+17 Grad (Mittelwert: +10/+13 Grad). Ob es darüber hinaus vor und über Ostern 2016 frühlingshaft mild wird oder ein Rückfall zu niedrigeren Temperaturen mit Schneeschauern droht, klären wir gegen 17:00 Uhr in einem weiteren Wettertrend zu Ostern 2016.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Als spät-herbstlich lässt sich die kommende Wetterentwicklung wohl am besten beschreiben. So hält sich über den östlichen Landesteilen der Nebel, bzw. die hochnebelartige Bewölkung auch tagsüber zäh und sorgt für gelegentlichen Niesel-, oder Sprühregen, während mit jedem Kilometer in Richtung Westen die Anzahl der Sonnenstunden zunehmen kann. Die Temperaturen bleiben - je na...
| M. Hoffmann
Dem Frühling gelingt es in den kommenden Tagen ncht so recht, sich gegen die Übergangszeit durchzusetzen. So dominiert zwar in den kommenden Tagen hoher Luftdruck das Wettergeschehen über Deutschland, Österreich und der Schweiz, jedoch liegt das Hochdrucksystem in einer Position, welches eine Luftanströmung aus nordöstlichen bis östlichen Richtungen ermöglicht. So steigt gen...
| M. Hoffmann
Der Trend zu wenig frühlingshaften Temperaturen der letzten Tage wird auch in den heutigen Simulationen bestätigt. So lässt im Verlauf der Woche die Niederschlagsneigung nach und der Wind dreht auf östliche Richtungen. So steigt die Neigung zu teils zähen Nebel-, bzw. Hochnebelfelder, welche sich in Richtung Osten und Süden zunehmend schwerfälliger auflösen und zeitweilig au...
| M. Hoffmann
Kommt im zweiten März-Drittel der Frühling mit frühlingshaften Temperaturen oder dominiert weiterhin ein Trogverhalten mit gemäßigten Temperaturen das Wetter über Deutschland, Österreich und der Schweiz? Weitgehend einig sind sich die Wettermodelle hinsichtlich der Wetterentwicklung bis zum kommenden Wochenende. Ab Mittwoch lässt die Niederschlagsneigung nach und die Tempera...
| M. Hoffmann
Die nasskalte Witterung mit zeitweiligen Schneeschauern bis teils in tiefere Lagen hinab bleibt noch bis einschließlich Dienstag erhalten, bevor von Mittwoch bis Freitag die Niederschläge nachlassen und die Temperaturen etwas ansteigen können. Von Frühlingshaften Werten ist mit Tageshöchstwerten zwischen +7/+12 Grad nicht zu sprechen und insbesondere in den Nächten kommt es ...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)