Bis einschließlich Sonntag bleibt das Wetter wechselhaft, wobei trockene und sonnige Abschnitte im Westen und Südwesten häufiger anzutreffen sind, als das im Norden und Nordosten der Fall sein wird. In der kommenden Woche zeigt der Temperaturtrend wieder nach oben, so dass südlich der Mittelgebirge des Öfteren die +20 Grad Marke erreicht oder gar überschritten werden kann. Im Norden bleibt es zum heutigen Stand bis zum Mittwoch mit Werten zwischen +10/+15 Grad zunächst noch mäßig warm, wobei auch hier der Temperaturtrend zum 15./16. April etwas nach oben geht. Von Montag bis zum Dienstag bleibt es mit schwachem Hochdruckeinfluss weitgehend trocken, wobei direkt am Alpenrand etwas Regen nicht auszuschließen ist. Ab Mittwoch nimmt bis zum Freitag die Niederschlagswahrscheinlichkeit von Westen her erneut zu und die Temperaturen können von Mittwoch mit +13/+20 Grad bis zum Freitag auf +5/+11 Grad absinken. Der Grund für den möglichen Temperaturrückgang ist ein Trog, der sich zum Beginn der Woche zwischen England und Portugal ausbilden kann. Im weiteren Wochenverlauf schwenkt dieser Trog nach Osten durch, so dass auf seiner Vorderseite sehr warme und auf dessen Rückseite recht kühle Luftmassen nach Deutschland geführt werden können. Dabei gibt es in den Simulationen der Wettermodelle noch Unsicherheiten, da die Positionen der Wettersysteme zueinander unterschiedlich interpretiert werden. Das europäische Wettermodell lässt den Trog zwischen dem 14./15. April über Deutschland "hinweg-rauschen" und bereits zum 15./16. April rückt das Hochdrucksystem aus dem Westen nach und positioniert sich über Mitteleuropa und zum 17. April dann über Skandinavien, so dass die kühle Wetterphase nur von kurzer Dauer sein sollte. Das amerikanische Wettermodell sieht den Troghöhepunkt zum 17. April mit einem Tiefdrucksystem über dem Mittelmeerraum, was tendenziell dem Süden mehr Niederschlag bei mäßig warmen Temperaturen zur Folge hätte. Die Kontrollläufe werden im Zeitraum zwischen dem 14./16. April zunehmend einheitlicher: positiver Temperaturtrend bis zum 17. April (Trogvorderseite) und zum 17. April folgt ein markanter Temperaturrückgang (Trogdruchgang/Trogrückseite). Anders ausgedrückt ist ein Trog noch vor Ostern die derzeit wahrscheinlichste Variante. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 15:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter an Ostern

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen