Wetter Frühling 2013 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter im Frühling 2013 - Wettertrend vom 13. Mai

Die Simulationen der Wettermodelle sehen zum Pfingstwetter nicht gerade gut aus - passend zu Pfingsten dreht sich über Deutschland ein Tiefdrucksystem ein und bringt Regen unterschiedlichster Intensität und Dauer. Im weiteren Verlauf verlagert das Tief seine Position wieder in Richtung England, da im Osten ein Hochdrucksystem dessen Abzug nach Osten verhindert. Dabei spielt zunehmend hoher Luftdruck über dem nördlichen Raum eine entscheidende Rolle, wie sich das Wetter im letzten Mai-Drittel entwickeln wird - gleichzeitig wird durch den Hochdruck die gestörte Zirkulation über Europa bis Ende Mai manifestiert. Geht es nach dem amerikanischen Wettermodell, so baut sich nach Pfingsten mit einem Hoch über Skandinavien und einem schwachgradientigen Tiefdrucksystemen im Süden eine weiterhin wechselhafte, aber in zunehmender Tendenz trockenere Wetterlage über Mitteleuropa auf - Temperaturen demnach zwischen +16/+21 Grad. Das europäische Wettermodell simuliert ab dem 22. Mai eine Hochdruckbrücke zwischen dem Azoren- und Skandinavienhoch, was das Wetter in Deutschland überwiegend trocken, aber mit Temperaturen zwischen +15/+19 Grad nur mäßig warm erscheinen lässt. Wie unsicher der Wettertrend nach Pfingsten ist, zeigen die Kontrollläufe - die Auswahl liegt dabei zwischen gelegentlichem Regen bis sehr kräftigen Regenfällen, wobei das Temperaturspektrum bspw. für den 24. Mai mit +14/+22 Grad in Richtung warmes Wetter geht. Zusammenfassend: es tut sich was in der Großwetterlage - jedoch mit höherer Wahrscheinlichkeit ist wechselhaftes Wetter bei Jahreszeittypischen Temperaturen zu erwarten.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter im Frühling 2013 - Wettertrend vom 12. Mai

Der Blick auf das Wetter nach Pfingsten ist aus heutiger Sicht wenig "erquickend". Die Troglage regeneriert sich über Mitteleuropa immer wieder von neuem, wobei Hochdruck über Skandinavien langsam zu einer Veränderung dieser Großwetterlage führen kann. Beide Wettermodelle simulieren zunächst noch viel Niederschlag über Pfingsten hinaus (21./23. Mai). Dabei dreht sich das Tiefdrucksystem über Deutschland ein, positioniert sich im weiteren Verlauf über England aber neu, so dass das Spiel von Vorne beginnen kann, muss aber nicht. Entscheidend wird das Hochdruckgebiet bei Skandinavien sein, welches sich zum 20./23. Mai dort positioniert haben sollte. Je nachdem, wie die Hochdruckachse verläuft, wird es in Deutschland weiterhin kühl und wechselhaft bleiben (amerikanisches Wettermodell) oder es reicht zu einer Hochdruckbrücke zwischen dem Atlantik- und Skandinavienhoch, was angenehm warmes und trockenes Wetter in Deutschland zur Folge hat (europäisches Wettermodell). Der Blick auf die Kontrollläufe zeigt, dass das amerikanische Wettermodell ein "Außenseiter" ist - das Temperaturspektrum ist bspw. zum 25. Mai mit +14/+25 Grad eher gemäßigt als zu kühl - das Temperaturmittel liegt bei +18 Grad. Ebenfalls bestätigen die Kontrollläufe ein zunächst wechselhaftes Wetter zwischen dem 21./25. Mai, wobei die Niederschlagstendenz im weiteren Verlauf eher abnehmend ist.

Wetter im Frühling 2013 - Wettertrend vom 11. Mai

Das "rettende" Hoch über Skandinavien kommt zu spät, um über Pfingsten noch für schönes Wetter zu sorgen - mit zunehmender Wahrscheinlichkeit wird das Wetter über Pfingsten in Deutschland wechselhaft - ob warm oder unterkühlt ist dabei noch nicht entschieden. Darüber hinaus zeigt das amerikanische Wettermodell ab dem 22. Mai ein kräftiges Skandinavienhoch mit einer Nord- Südausweitung, so dass das Wetter in Deutschland zunehmend wärmer und trockener wird. Das europäische Wettermodell bleibt dagegen bei seiner Variante mit Tiefdruck und Trogachse über Mitteleuropa - richtig warmes, teils sommerliches Wetter wäre demnach kaum möglich. Die Kontrollläufe stützen heute mehrheitlich den positiven Temperaturtrend im letzten Mai-Drittel, so liegt das Temperaturspektrum am 24. Mai zwischen +12/+22 Grad, wobei das Temperaturmittel bei +18 Grad liegt. Das Langfristmodell simuliert für den Mai im Westen etwas zu kühles Wetter, sonst hält sich der Mai an das übliche Temperaturmittel. In der Niederschlagssimulation soll der Mai hingegen deutlich zu trocken ausfallen - das ist und bleibt ein Indiz für das Skandinavienhoch im letzten Mai-Drittel.

Wetter im Frühling 2013 - Wetterprognose vom 10. Mai

In der kommenden Woche wird's wieder warm. Schon am Montag können die Temperaturen bei überwiegend trockenem Wetter und wechselnder Bewölkung auf +13/+18 Grad ansteigen. Von Dienstag bis Freitag kommt es dann vor England zu der seit Tagen beschriebenen Trogwetterlage, bei der Deutschland in den Genuß der warmen, aber nicht ganz trockenen Vorderseite kommt. Dabei sind tendenziell im Westen mehr Niederschläge als im Osten zu erwarten - örtliche Gewitter sind nicht auszuschließen. Die Temperaturen steigen von Dienstag mit +12/+15 Grad im Nordwesten und +17/+21 Grad im Südosten bis zum Freitag auf verbreitet +17/+24 Grad, örtlich können im Osten auch bis +27 Grad erreicht werden. Ob sich die teils sommerliche Großwetterlage auch an, bzw. über Pfingsten behaupten kann, klären wir in einem aktualisierten Wettertrend zum Pfingstwetter.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns