Sturm, Wind und Regen. Die Wetteraussichten für den Start in den Frühling sind alles andere als stabil zu bewerten.

Die restlichen Februar-Tage verlaufen ohne größere Aufregung. Häufig kommt die Sonne zum Vorschein und die Temperaturen steigen bis zum Mittwoch auf außergewöhnliche +14 bis +18 Grad und örtlich bis +20 Grad. Das ist schon nahe an frühsommerlich warmen Werten dran.

Doch so bleibt es nicht. Bereits zum 1. März nähern sich die ersten Tiefdruckausläufer Deutschland und sorgen für einen zunehmend unbeständigeren Wettercharakter. So richtig ungemütlich könnte es dann im Zeitraum vom 4. und 5. März werden, wenn die atlantische Frontalzone auf Deutschland übergreift. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage für das Wetter März 2019.

Weiterlesen: Wetter Frühling und Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 25.02.2019 - Windiger und regnerischer...

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Der Wettercharakter wird sich Anfang März verändern. Ob es aber zu unwetterartigen Starkwindereignissen kommen kann, hängt von der Position des Zentraltiefs ab.

Sonnenschein und frühlingshaft milde Temperaturwerte werden die letzten - meteorologischen - Wintertage begleiten. Der Februar hat gegenüber dem langjährigen Mittelwert aktuell eine Abweichung von +3,1 Grad vorzuweisen und daran wird sich nichts mehr verändern. Es ist nicht nur der dritte Wintermonat, welcher zu warm ausfällt, sondern zugleich der 11. Monat in Folge, welcher zu warm ist. Eine Normalität scheint das Wetter derzeit nicht zu kennen. Um dem aber noch eines draufzusetzen, werden bis zum Mittwoch in einigen Regionen von Deutschland bis +20 Grad berechnet. Das sind dann schon frühsommerliche Temperaturwerte!

Weiterlesen: Wetter Frühling und Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 24.02.2019 - Sturmtief zum Rosenmontag?

Wind, Regen und Sturm? Die strukturellen Veränderungen Anfang März werden von den Wettermodellen gestützt, doch kommt es auf die Zugbahn und die Ausgestaltung der Frontensysteme an, ob in der ersten März-Dekade unwetterartige Wettererscheinungen zu erwarten sind.

Hoher Luftdruck bestimmt das Wettergeschehen bis Ende Februar. Daran wird sich in den kommenden Tagen nur wenig verändern. Niederschläge sind keine zu erwarten, dafür aber für die Jahreszeit viel zu warme Temperaturen. Unter bestimmten Voraussetzungen könnten bis zur Wochenmitte über den Ballungsgebieten bis zu +20 Grad erreicht werden - und das inmitten eines Wintermonats, wo normalerweise +2 bis +4 Grad vorherrschend sein sollten.

Weiterlesen: Wetter Frühling und Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 23.02.2019 - Zunehmend stürmisches und...

Stürmischer Frühlingsbeginn mit milden Temperaturen und reichlich Regen? Das ist eine gute Option und wird von den gängigsten Varianten der Prognose-Modell gestützt. Doch so einfach ist es dann doch nicht.

Bis Ende Februar wird das Hochdrucksystem über Deutschland berechnet. Somit bleibt auch der ruhige, trockene und für die Jahreszeit viel zu warme Wettercharakter erhalten. Die Spitzenwerte könnten mit Werten von +14 bis +18 Grad und örtlich bis +20 Grad am 27. Februar erreicht werden. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose für das Wetter Februar 2019.

Für Anfang März berechneten die Wettermodelle einen beginnenden Wetterumschwung, welcher bis zum 4. März abgeschlossen sein könnte. Der Wettertrend ist klar umrissen, doch die Detail variieren teils heftig.

Weiterlesen: Wetter Frühling und Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 22.02.2019 - Markanter Wetterwechsel...

Unwetterartige Starkwindereignisse zum meteorologischen Frühlingsbeginn? Die Wettermodelle deuten zum wiederholten Male einen markanten Wetterwechsel an, welcher zunehmend konkreter wird.

Hoher Luftdruck bestimmt das Wettergeschehen bis Ende Februar. Bis es aber soweit ist, gibt es am Freitag hier und da noch etwas Niederschlag. Wie es bei Hochdrucksystemen mit einer östlichen Grundströmung im Winter (ja, der Februar ist ein Wintermonat) üblich ist, ziehen immer wieder einmal Nebel- und Hochnebelfelder vorüber und trüben den Sonnenschein zeitweilig ein. Die Temperaturen aber bleiben mit Werten von +10 bis +15 Grad und mit Sonnenschein über dem Westen örtlich bis +18 Grad für die Jahreszeit viel zu warm. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose für das Wetter Februar 2019.

Apropos zu warm. Der Februar hat gegenüber dem langjährigen Mittelwert zwischenzeitlich eine Abweichung von +3 Grad vorzuweisen. Das ist eine Hausnummer und dieser Wert wird in den kommenden Tagen noch etwas weiter nach oben ansteigen können. Der Rekord von 1990 - mit einer Abweichung von +5,3 Grad - ist aber nicht in Gefahr!

Weiterlesen: Wetter Frühling und Sommer 2019 aktuelle Wetterprognose vom 21.02.2019 - Da zeichnet sich ein...