Zwischen milden und stürmischen bis hin zu winterlichen Wetterverhältnissen ist zum Start in das neue Jahr noch alles möglich. Zudem wird auch heute wieder das Phänomen des Major-Warming in Stratosphärenhöhe bestätigt, was für erhebliche Unsicherheiten in der kommenden Wetterentwicklung sorgen kann.

Kurz vor Silvester beeinflusst ein kleinräumiges Sturmtief über Skandinavien das Wetter über Deutschland. Zieht aber rasch nach Osten ab und nachfolgend setzt sich ein ruhiger Wettercharakter durch. Bei milden Temperaturen ist über dem Norden mit kräftigeren Wind zu rechnen. Weiter nach Süden bleibt es schwachwindig und die Frage wird sein, wo sich die Nebel- und Hochnebelfelder in der Silvesternacht auflösen können. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Silvester 2018.

Weiterlesen: Wetter Winter 2018/2019 aktuelle Wetterprognose vom 27.12.2018 - Winterliche Wetterverhältnisse...

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen

 

Milder oder kalter Start in das neue Jahr. Die Vorhersage-Modelle lassen diesen Spielraum zu. Mit entscheidend wird sein, welche Auswirkungen ein mögliches Major-Warming in Stratosphärenhöhe auf die unteren Luftschichten haben wird.

Ruhiges und zu Nebel und Hochnebel neigendes Wetter ist in den kommenden Tagen zu erwarten. Im Schwerpunkt über Bayern und Baden-Württemberg kann sich häufiger mal die Sonne zeigen und nach Norden ist mit dem einen oder anderen Regenspritzer zu rechnen. Das Wetter dümpelt so vor sich hin, bevor sich kurz vor Silvester das Setup sich verändern kann.

Tiefdrucksysteme erreichen Skandinavien und beeinflussen mit hoher Wahrscheinlichkeit auch das Wetter über Deutschland. Ob stürmische Winde dabei sein können, hängt von der Zugbahn des Tiefdrucksystems ab. Die Wettervorhersagen der Wettermodelle sind noch nicht einheitlich und lassen noch einen Interpretationsspielraum zu. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Silvester 2018.

Weiterlesen: Wetter Winter 2018/2019 aktuelle Wetterprognose vom 26.12.2018 - Mildes oder winterliches Wetter?

Der Polarwirbel könnte im neuen Jahr frühzeitig zusammenbrechen. Die Anzeichen für ein Major-Warming in Stratosphärenhöhe mehren sich. Doch was bedeutet das für den Winter in Deutschland, Österreich und der Schweiz?

Das Wetter an Weihnachten 2018 verläuft in diesem Jahr ruhig. Hier und da sind über dem Norden ein paar Regentropfen möglich, sonst ist ein Wechselspiel aus Sonne, Wolken, Nebel- und Hochnebelfelder zu beobachten. Die Tageswerte pendeln sich auf +4 bis +8 Grad ein und können in den Nächten in den frostigen Bereich absinken.

Weiterlesen: Wetter Winter 2018/2019 aktuelle Wetterprognose vom 25.12.2018 - Der Polarwirbel vor dem...

Kommt der Winter? Es ist kälter geworden, doch von einer flächendeckenden weißen Weihnacht ist man weit entfernt. Doch die Anzeichen für einen Wetterwechsel im neuen Jahr mehren sich.

Die kräftigen Niederschläge der Nacht ziehen sich im Tagesverlauf an die Alpen zurück und die Niederschlagsneigung lässt allgemein nach. Über Weihnachten dehnt sich ein Hochdrucksystem über Deutschland aus und sorgt nach zäher Nebel- und Hochnebelauflösung für gelegentlich etwas Sonnenschein. Im Schwerpunkt über dem Norden sind hin und wieder auch leichte Niederschläge zu erwarten. Mehr dazu in der aktuellen Wettervorhersage zum Wetter Weihnachten 2018.

Vor allem über den östlichen und südöstlichen Landesteilen sind auch Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer zu erwarten, doch weiße Weihnachten bleiben den höheren Lagen vorbehalten. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Weihnachten 2018.

Weiterlesen: Wetter Winter 2018/2019 aktuelle Wetterprognose vom 24.12.2018 - Ein Hauch von Winter im neuen Jahr?

Pünktlich zu Weihnachten wird es kälter, doch von einem winterlichen Wettercharakter ist man noch weit entfernt. Wie stehen die Chancen auf einen Wintereinbruch im Zeitraum nach Weihnachten?

Kräftige und örtlich auch unwetterartige Niederschläge sind in den kommenden 24 Stunden im Schwerpunkt über Baden-Württemberg und Bayern zu erwarten. An Heiligabend ziehen sich die Niederschläge an die Alpen zurück und nachfolgend sinken die Temperaturen mit +3 bis +7 Grad in den nasskalten Bereich ab.

Vor allem über den östlichen Landesteilen sind auch Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer zu erwarten, doch weiße Weihnachten bleiben den höheren Lagen vorbehalten. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Weihnachten 2018.

Weiterlesen: Wetter Winter 2018/2019 aktuelle Wetterprognose vom 23.12.2018 - Der Temperaturtrend ist negativ -...