Wetter Weihnachten 2021: Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Weihnachten 2021: Ein grünes oder ein weißes Weihnachtsfest?

| M. Hoffmann
Grüne oder weiße Weihnachten - es gibt noch einen Spielraum © Martin Bloch

Polarwirbelsplit, Luftmassengrenze und kräftiger Schneefall oder doch der Durchbruch milder Luftmassen vom Atlantik kommend. Das Weihnachtswetter wird in diesem Jahr von einer ganz speziellen Wetterlage geprägt sein.

Nördlich der Linie vom Saarland und Regensburg zeigt sich der Himmel heute stark bewölkt bis neblig-trüb und über Berlin und Brandenburg ist mit leichtem Sprühregen zu rechnen. Über dem Norden von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, sowie über dem Süden kommt - sofern sich die Nebeldecke auflöst - häufiger die Sonne zum Vorschein. Der Wind frischt nördlich der Linie von Niedersachsen und Sachsen stark böig aus nordwestlichen Richtungen kommend auf und über den Küstenregionen der Nordsee sind stürmische Windböen nicht ausgeschlossen. Weiter nach Süden bekommt man vom Wind nicht allzu viel mit. Die Temperaturen erreichen milde +4 bis +8 Grad.

Es wird kälter und sonniger

Wolken und Nebel werden am Montag und Dienstag weiterhin eine Rolle spielen, doch nehmen die sonnigen Momente zum Dienstag zu, sodass die Sonne für einen längeren Zeitraum zum Vorschein kommen kann. Mit Niederschlag ist nicht zu rechnen und wenn doch, dann kann das über dem Bayerischen Wald in Form von Sprüh- oder Nieselregen sein. Der Wind schwächt sich aus unterschiedlichen Richtungen kommend ab und die Temperaturen gehen bis zum Dienstag auf +0 bis +5 Grad zurück. In den Nächten kann wieder mit Frost gerechnet werden.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen

Turbulentes Weihnachtswetter: Weiße Weihnachten sind nicht unmöglich

| M. Hoffmann
Kurz vor Weihnachten wankt der Polarwirbel und führt aus nördlichen Richtungen kalte Luftmassen nach Deutschland. Doch auch die atlantische Frontalzone meldet sich zurück und beides zusammen kann über Weihnachten zu einem turbulenten Wetter führen. Wolkenaufzug. Von Norden ziehen heute Wolkenfelder nach Deutschland und trüben den Sonnenschein nördlich einer Linie vom ...

Weihnachtswetter: Von einem wilden Sturm bis zum Hochwinter ist alles möglich

| M. Hoffmann
Ein Polarwirbelsplit wird zu Weihnachten zunehmend wahrscheinlicher und es zeigen sich erste Prognosen von einem vollständigen Zusammenbruch des Polarwirbels. Doch neben Winterwetter kann so ein Polarwirbelsplit über Weihnachten auch einen heftigen Sturm und ungewöhnlich warme Luftmasse über Deutschland zur Folge haben. Nachhaltiges Winterwetter war bislang Fehlanzeig...

Aktuelle Weihnachtsprognose: Zusammenbruch des Polarwirbels oder die Westwetterlage?

| M. Hoffmann
Bringt ein Polarwirbelsplit den Winter zu Weihnachten nach Deutschland, oder bläst die atlantische Frontalzone milde Luft nach Europa? Der Störimpuls in Form eines Hochdrucksystems wird für das Weihnachtswetter definitiv zu einem Unruhestifter. Sonnige Momente werden in den kommenden Tagen zahlreicher werden, doch mancherorts bleibt der Nebel zäh und es können sich Wolk...

Weihnachtsprognose: Der Winter bringt sich vor Weihnachten in Stellung

| M. Hoffmann
Legt der Winter zu Weihnachten richtig los und kommt es sogar zu einem tiefwinterlichen Polarwirbelsplit? Die Vorhersage-Modelle lassen noch viele Möglichkeiten offen. Nebel und Sonnenschein wechseln sich in den kommenden Tagen ab, wobei die sonnigen Momente zum Wochenende zunehmen können. Zu verdanken ist dieser ruhige und trockene Wettercharakter einem Hoch über De...

Wettervorhersage Weihnachten 2021: Winterliche Kälte über die Feiertage?

| M. Hoffmann
Winterwetter mit Schnee, Eis und Frost zu Weihnachten? Letzteres wird zunehmend wahrscheinlicher und ob es für Schnee zu Fest reichen wird, hängt von der Position eines Hochdrucksystems ab. Nebelfelder. Ein Hoch dominiert aktuell das Wetter über Deutschland. Bis zum 4. Advent ist nicht mit Regen zu rechnen, dafür mit zähen Nebel- und Hochnebelfeldern, die über manche...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2022 +13,4 +0,1 -0,4 98,9 l/m² - zu nass
Oktober 2022 +12,53 +3,53 +3,13 49,5 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,7 +2,3 +1,3 546,5 l/m² - zu trocken
Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns