Wetter Weihnachten 2019 - Schneefall ist möglich

Wetter Weihnachten 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 21.12.2019 - Es wird spürbar kühler

Über Weihnachten wird es kälter, doch mit weißen Weihnachten ist nicht zu rechnen
Über Weihnachten wird es kälter, doch mit weißen Weihnachten ist nicht zu rechnen

Die eine oder andere Schneeflocke ist über Weihnachten nicht auszuschließen, doch wird das mit den weißen Weihnachten auch in 2019 nicht klappen.

Über Bayern und Sachsen bleibt es heute die meiste Zeit über stark bewölkt über dem Südosten ist mit zeitweiligen und länger andauernden Niederschlägen zu rechnen. Weiter nach Norden und Westen lockert die Bewölkung auch mal auf und die Sonne kommt häufiger zum Vorschein, bevor zum Nachmittag von Westen Bewölkung aufzieht und noch in der ersten Nachthälfte für Niederschlag sorgt. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen milde +5 bis +10 Grad.

Ein Sturmtief zieht über Deutschland hinweg

Am 4. Advent und am 23. Dezember zieht ein Sturmtief von England über das südliche Skandinavien und beeinflusst mit seinen Ausläufern das Wetter über Deutschland. Bei starker bis wechselnder Bewölkung kommt es an beiden Tagen zu wiederholten Niederschlägen unterschiedlichster Intensität und Dauer. Der Wind frischt über tieferen Lagen stark bis mäßig auf und kann über höheren Lagen zu stürmischen Windböen führen. Am Montag sind über exponierten Lagen und über den Küstenregionen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern schwere Sturmböen nicht auszuschließen. Die Temperaturen erreichen +5 bis +10 Grad.

Das Wetter an Heiligabend, 24. Dezember 2019

Ein kleinräumiges Tiefdruckgebiet positioniert sich am 24. Dezember über Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Bei starker bis wechselnder Bewölkung kommt es immer wieder zu Niederschlägen, die über dem Norden schauerartig verstärkt und über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern länger andauernd und ergiebiger ausfallen können. Der Wind schwächt sich gegenüber den Vortagen ab, bleibt aber in seiner Struktur kräftig. Die Temperaturen gehen über dem Norden auf +3 bis +7 Grad zurück, während südlich der Linie von Münster und dem Bayerischen Wald mit +6 bis +12 Grad für die Jahreszeit zu milde Werte möglich sind.

Das Wetter am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember 2019

Das kleinräumige Tiefdruckgebiet zieht in der Nacht auf den ersten Weihnachtsfeiertag über Brandenburg und Berlin nach Osten ab. Die Wetterdynamik nimmt zu und sorgt neben kräftigen Niederschlägen für stürmische Windböen, die über exponierten Lagen zu schweren Sturmböen führen können. Noch im Verlauf des Vormittages schwächt sich der Wind ab und über dem Nordwesten kommt häufiger die Sonne zum Vorschein. Sonst ist hin und wieder mit ein paar Schauern zu rechnen, die bei Temperaturen von +1 bis +7 Grad bis auf tiefere Lagen herab als Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer niedergehen können.

Das Wetter am zweiten Weihnachtsfeiertag 26. Dezember 2019

Ein Zwischenhoch legt sich am zweiten Weihnachtsfeiertag über Baden-Württemberg und Bayern. Bei einem ruhigen Wettercharakter sind nur ganz vereinzelt ein paar Niederschläge zu erwarten. Verbreitet bleibt es trocken und nach Nebelauflösung zeigt sich die Sonne. Die Temperaturen erreichen +2 bis +7 Grad.

Die Weihnachtsprognose der Wettermodelle
Tag Temperatur Wetter
24. Dezember / Heiligabend +3 bis
+7 Grad, örtlich bis +12 Grad
Kräftiger Wind, zeitweilige Niederschläge
Erster Weihnachts­feiertag +1 bis
+7 Grad
In der Nacht stürmischer Wind, zeitweilige Schauer, teils als Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer niedergehend
Zweiter Weihnachts­feiertag +2 bis
+7 Grad
Ruhiges Weihnachtswetter
Nasskalte Weihnachten: Weiße Weihnachten haben 2019 keine Chance - Schneeschauer sind  nicht auszuschließen
Wettervorhersage des DWD: Nasskalte Weihnachten: Weiße Weihnachten haben 2019 keine Chance - Schneeschauer sind nicht auszuschließen
© www.meteociel.fr

Auf den Punkt gebracht: Nasskalt bleibt der Wettertrend an Weihnachten

Die Vorhersage-Modelle stimmen überein und es gibt nur noch sehr wenig Spielraum für andere Wetterentwicklungen. Über Weihnachten erfolgt ein Wetterwechsel, der aus milden nasskalte Temperaturwerte macht. Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es am ersten Weihnachtsfeiertag den einen oder andere Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer zu bestaunen und in den Nächten ist wieder mit Frost zu rechnen.

Wie sich der Winter bis in den Januar hinein entwickelt und ob er sich überhaupt entwickelt, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Januar 2020. Gegen 20:00 Uhr erfolgt heute Abend nochmals eine Aktualisierung der Wetterprognose zum Wetter Winter 2020.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,37 +2,4 +1,56 510 l/m² - zu trocken


Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns