Wetter Weihnachten 2019: Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Weihnachten 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 02.12.2019 - Werden die Weichen schon frühzeitig gestellt?

| M. Hoffmann

Die Großwetterlage stellt sich zum 2. Advent um und damit passend zur zweiten Dezember-Dekade. Die Ausgestaltung der Großwetterlage kann da schon für das Wetter an Weihnachten ausschlaggebend sein.

Bevor es aber turbulent wird, zeigt sich der Dezember zunächst noch ruhig und weitgehend trocken. Erst zum Wochenende setzt sich ein Tiefdrucksystem über Skandinavien durch und sorgt über Deutschland für kräftige Windböen. Über exponierten Lagen und den Küstenregionen sind schwere Sturmböen nicht auszuschließen. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Dezember 2019.

Mit dem Wind wird es zudem milder und der Wettercharakter will nicht so recht winterlich werden. Mancherorts kann sogar die +10 Grad Marke überschritten werden. Der Wind treibt zudem immer wieder Niederschlagsfelder über Deutschland hinweg, was einen stabilen Wettercharakter vom 7. bis 13. Dezember erst einmal wenig wahrscheinlich macht.

Klappt das mit weißen Weihnachten 2019?
Klappt das mit weißen Weihnachten 2019?

Zonales Strömungsmuster

Die Großwetterlage ist vom 6. bis 13. Dezember klar westlich - und damit zonal - strukturiert. Das wurde sowohl heute Nachmittag, wie auch heute Abend bestätigt. Die Niederschlagsneigung ist hoch und kann nach der aktuellen Niederschlagsprognose bis zum 13. Dezember für Niederschlagssummen von 15 bis 30 l/m² über dem Osten und 20 bis 40 l/m² über dem Westen sorgen - örtlich sind auch bis 60 l/m² möglich.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen

Wetter Weihnachten 2019 - Weitere Gedankenspiele zum Thema weiße Weihnachten

| M. Hoffmann
Wie wird das Wetter an Weihnachten 2019 - kalt und schneereich, nasskalt bis mild mit Tauwetter, oder gar trocken mit frostigen Temperaturen? Mit entscheidend wird sein, wie sich die Großwetterlage in der zweiten Dezember-Dekade entwickeln kann - und da ist in Sachen Winter und Schnee noch nicht Hopfen und Malz verloren. Es ist schon manchmal ein Kreuz mit dem Wetter - e...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2022 +13,4 +0,1 -0,4 98,9 l/m² - zu nass
Oktober 2022 +12,53 +3,53 +3,13 49,5 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,7 +2,3 +1,3 546,5 l/m² - zu trocken
Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns