Wetter Weihnachten 2018 - Endlich wieder weiße Weihnachten?

Wetter Weihnachten 2018: aktuelle Wetterprognose vom 23.12.2018 - Unwetterartiger Starkniederschlag über dem Süden, dann Wetterberuhigung und kälter

Pünktlich zu Weihnachten wird es kälter und die Schauer können in manchen Regionen bis in tiefere Lagen als Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer nieder. Reicht es für weiße Weihnachten?

Der Himmel zeigt sich am heutigen vierten Advent meist stark bewölkt. Ein zeitweilig böig auffrischender Wind treibt Niederschlagsfelder über Deutschland hinweg, welche im Schwerpunkt über Baden-Württemberg und Bayern zu kräftigen und länger andauernden Niederschlägen führen können. Die Temperaturen sinken im Tagesverlauf auf +4 bis 8 Grad über dem Norden ab, während über dem Südwesten bis +10 Grad erreicht werden können. Ab den späten Nachmittagsstunden gehen die Werte über dem Norden auf +1 bis +5 Grad zurück und die Schneefallgrenze sinkt auf bis 300 Meter ab. Südlich der Linie von Köln und Dresden intensiviert sich der Niederschlag. Die Schneefallgrenze liegt entlang der Mittelgebirge bei rund 1.000 Meter und an den Alpen über 2.000 Meter.

Weiße Weihnachten?
Weiße Weihnachten?

Am 24. Dezember viel Regen über dem Süden

Der Wind dreht am 24. Dezember auf nördliche Richtungen und führt etwas kühlere Luftmassen nach Deutschland, was die Tageswerte über dem Osten und Norden auf +0 bis +5 Grad absinken lassen kann. Vereinzelte Schauer können bis in tiefere Lagen als Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer niedergehen. Der Himmel lockert auf und zwischendurch ist mit etwas Sonnenschein zu rechnen.

Anders die Situation über Baden-Württemberg und Bayern, wo der Tag stark bewölkt und mit sehr ergiebigen Niederschlag beginnt. Bis zum Nachmittag hat sich der Regen über die Alpen verlagert und verliert an Intensität. Die Temperaturen gehen von +7 bis +10 Grad in den Morgenstunden bis zum Nachmittag auf +4 bis +8 Grad zurück. Die Schneefallgrenze sinkt auf 800 bis 1.000 Meter ab.

Erster Weihnachtsfeiertag

Am 25. Dezember zeigt sich der Himmel etwa östlich der Linie von Hamburg und München meist stark bewölkt und mit leichten Niederschlägen ist zu rechnen. Die Schneefallgrenze schwankt zwischen 500 und 800 Meter. Weiter nach Westen bleibt es bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken weitgehend trocken und die Temperaturen erreichen über dem Süden +2 bis +6 Grad und über dem Norden +4 bis +8 Grad. Der Wind frischt zum Nachmittag über Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg und Sachsen böig auf, sonst kommt er schwach aus westlichen Richtungen.

Anzeige

Zweiter Weihnachtsfeiertag

Ein Hochdrucksystem liegt am 26. Dezember quer über Deutschland und sorgt über Baden-Württemberg und Bayern nach teils zäher Nebel- und Hochnebelauflösung für Sonnenschein. Weiter nach Norden nehmen die Wolkenfelder zu, doch Niederschläge sind keine zu erwarten. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +1 bis +6 Grad.

Weiße Weihnachten?

Was ist Weihnachten ohne Schnee? Es ist - nach Statistik - in rund 87 Prozent die Regel. Schnee an Weihnachten ist eher selten und kommt nur alle 8,5 Jahre einmal vor. Letztmalig war das 2010 der Fall. Es ist nicht ganz ausgeschlossen, dass es über den östlichen Landesteilen ein paar Schneeflocken zu sehen gibt, doch ob der Schnee liegen bleiben wird, kann bezweifelt werden. Mehr dazu in der aktuellen Schneeprognose.

Wie sich der Winter weiter entwickeln wird, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer weiteren Wetterprognose zum Wetter Winter 2019. Gegen 17:00 Uhr erfolgt ein Ausblick auf das Wetter an Silvester 2018 und gegen 20:00 Uhr nochmals eine Aktualisierung der Wetterprognose zum Wetter Januar 2019.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,37 +2,4 +1,56 510 l/m² - zu trocken


Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns