In einem recht schmalen Streifen zwischen Mannheim und Berlin ist heute mit zeitweiligen Niederschlägen zu rechnen. Weiter nach Bayern lockert die sonst dichte Nebeldecke ab und zu mal auf und über dem Süden von Bayern und Ostdeutschland kann die Sonne auch für längere Zeit zum Vorschein kommen kann. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen südlich der Linie von Köln und Hamburg +1 bis +5 Grad und nördlich davon sind milde +4 bis +8 Grad zu erwarten.

Anzeige

Regnerisch über Süddeutschland

Am Donnerstag überquert ein Tiefdrucksystem Deutschland und sorgt südlich der Linie von Köln und Dresden häufiger für etwas Niederschlag, welcher örtlich auch länger anhaltend und zum Abend sich über dem Süden verstärken kann. Der Wind frischt auf und kommt aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen über dem Süden +2 bis +6 Grad und über dem Norden sind +4 bis +9 Grad zu erwarten.

Leicht wechselhaftes Wetter vor Weihnachten

Über dem Norden und Nordosten frischt der Wind am Freitag und Samstag zeitweilig böig auf und bei starker bis wechselnder Bewölkung sind hin und wieder ein paar Regentropfen zu erwarten. Viel an Niederschlag wird aber nicht in Aussicht gestellt. Über dem Süden breitet sich bis zum Samstag ein Hochdruckkeil über Baden-Württemberg und Bayern aus, was dort nach Nebelauflösung auch häufiger mal die Sonne zum Vorschein kommen lassen kann. Die Temperaturen pendeln sich auf +3 bis +8 Grad ein, wobei die kühleren Werte über Süddeutschland zu erwarten sind.

Keine weiße Weihnachten 2017 in tiefen und größtenteils auch mittleren Lagen
Keine weiße Weihnachten 2017 in tiefen und größtenteils auch mittleren Lagen

Wetter an Heiligabend: Für weiße Weihnachten muss man hoch hinauf

Der Wind frischt am 24. Dezember weiter auf und kann etwa nördlich der Linie von Köln und Dresden in Böen stark bis mäßig und über exponierten Lagen, sowie über den Küstenregionen auch stürmisch aus westlichen Richtungen kommen. Weiter nach Süden lässt der Wind nach und über Bayern und Baden-Württemberg sind mit Hilfe eines Hochdrucksystems über den Alpen - nach Nebelauflösung auch sonnige Abschnitte möglich. Etwa nördlich der Mittelgebirge sind hingegen ein paar vereinzelte Regentropfen nicht auszuschließen und zum Nachmittag kann sich der regen an den Küstenregionen noch verstärken. Die Temperaturen steigen auf milde +6 bis +11 Grad an, was bis in die höheren Lagen zu Tauwetter führt.

Wetter erster Weihnachtsfeiertag: Windig

Deutschland liegt am ersten Weihnachtsfeiertag zwischen den Fronten eines Sturmtiefs zwischen England und Skandinavien und einen sich über die Mittelmeer zurückziehenden Hochdrucksystems. So gewinnt der Wind weiter an Kraft und sorgt über weite Teile von Deutschland für kräftige Windböen, welche über exponierten Lagen und entlang der Küste von Nord- und Ostsee in Böen auch stürmisch ausfallen können. Bei wechselnder Bewölkung bleibt es vielfach trocken, wobei über dem äußersten Norden hin und wieder ein paar Regentropfen niedergehen können. Die Temperaturen bleiben mit +6 bis +10 Grad auf einem für die Jahreszeit zu hohem Niveau.

Wetter erster Weihnachtsfeiertag: Ein Sturmtief überquert Deutschland

Die Bewölkung nimmt am 26. Dezember zu und sorgt bereits ab den Morgenstunden über dem Westen für Niederschlag, welcher sich im Tagesverlauf nach Osten ausbreiten kann. Begleitet wird der Niederschlag von kräftigen Windböen, welche bis in tiefere Lagen hinab stürmisch ausfallen können. Über exponierten Lagen (vor allem über den Mittelgebirgen) sind auch schwere Sturmböen möglich. Die Temperaturen bleiben mit +4 bis +8 Grad und örtlich bis +10 Grad auf einem viel zu warmen Niveau.

Wenn es mit weißen Weihnachten nicht klappt, dann aber vielleicht zwischen den Tagen mit Hilfe eines Downstream-Development. Was das ist und welche Auswirkungen das aus das Wetter in Deutschland haben kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wettervorhersage Dezember 2017, gegen 17:00 Uhr erfolgt ein weiterer Wetterausblick auf das Wetter Silvester 2018 und gegen 20:30 Uhr erfolgt ein Update der Wetterprognose Winter 2017/18.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen