Wetter Weihnachten 2017 - Wetterprognose weiße Weihnachten 2017

Wetter Weihnachten 2017 aktuelle Wettervorhersage vom 19.12.2017 - Windige Weihnachtsfeiertage

Hat sich der tief hängende Nebel aufgelöst, so ist in der ersten Tageshälfte über Baden-Württemberg und Bayern etwas Sonnenschein möglich. Weiter nördlich bleibt es meist stark bewölkt und zum Nachmittag setzt über dem Norden Niederschlag ein, welcher sich bis zum späten Abend bis zu den Alpen ausweiten kann. Der Wind kommt schwach - zeitweilig auch böig - aus westlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen über dem Süden und Osten -1 bis +3 Grad und über dem Norden und Nordwesten sind +3 bis +8 Grad zu erwarten. Die Schneefallgrenze schwankt westlich von Köln und Hamburg zwischen 800 bis 1.200 Meter und östlich davon zwischen 500 bis 800 Meter - örtlich ist auch gefr. Regen nicht auszuschließen.

Anzeige

Teils regnerischer Mittwoch

In einem dünnen Streifen vom Schwarzwald bis nach Usedom ist am 20. Dezember mit zeitweiligen Niederschlägen zu rechnen, welche örtlich länger andauernd und über Baden-Württemberg auch kräftiger ausfallen können. Bei Temperaturen von +1 bis +4 Grad steigt die Schneefallgrenze über dem Süden und Osten auf knapp 1.000 Meter an. Über dem Nordwesten können +4 bis +8 Grad erreicht werden.

Wechselhafte Vorweihnachtszeit

Im Zeitraum vom 21. bis 23. Dezember liegt Deutschland im Einflussbereich eines Tiefdrucksystems, welches von der Ostsee über das östliche Europa abzieht und einen sich von Westen nähernden Hochdrucksystem. So ist am Donnerstag südlich von Köln und Dresden noch mit kräftigeren Niederschlägen zu rechnen, welche am Freitag und Samstag in eine rege Schauerform übergeht. Die Niederschlagsneigung ist am Freitag und Samstag über Ostdeutschland höher als über dem Westen zu bewerten. Die Temperaturen steigen bei einem lebhaften Wind aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen am Donnerstag und Freitag auf +4 bis +8 Grad an und sinken zum Samstag auf +0 bis +4 Grad über dem Osten und Süden und +4 bis +8 Grad über dem Westen und Norden ab. Die Schneefallgrenze sinkt in der Nacht auf Samstag wieder bis auf 500 Meter ab. Tagsüber sind - je nach Intensität - auch Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer bis in tiefere Lagen möglich.

Das Wetter an Weihnachten lädt mancherorts zum schönen Spaziergang ein - weiße Weihnachten 2017 nur in höheren Lagen
Das Wetter an Weihnachten lädt mancherorts zum schönen Spaziergang ein - weiße Weihnachten 2017 nur in höheren Lagen

Wetter an Heiligabend: weiße Weihnachten nur in höheren Lagen

Der Wind aus westlichen Richtungen frischt am 24. Dezember auf und dreht im Tagesverlauf auf südwestliche Richtungen. Das führt mildere Luftmassen nach Deutschland. Mit Hilfe eines Hochdrucksystems kann es nach zäher Nebelauflösung auch sonnige Abschnitte geben, etwa nördlich der Linie von Frankfurt a.M. und Nürnberg bleibt es stark bewölkt und mit zeitweilig - leichtem - Niederschlag kann dort gerechnet werden. Bei Temperaturen von +1 bis +4 Grad über dem Süden und +5 bis +10 Grad über dem Norden ist eine weiße Weihnacht 2017 in tieferen und mittleren Lagen verbreitet auszuschließen. Erst oberhalb etwa 700 Meter verwandelt sich die Landschaft in das von vielen so gewünschten Weihnachtswunderland.

Wetter erster Weihnachtsfeiertag: Ein Tiefdrucksystem zieht ab, dass nächste folgt nach

Deutschland liegt am ersten Weihnachtsfeiertag zwischen den Fronten eines nach Osten abziehenden Tiefdrucksystems und einen neuen, welches sich von Westen nähert. So kann am 25. Dezember mit einem weitgehend trockenen und vielfach auch sonnigen Wettercharakter gerechnet werden. Der Wind lebt im Tagesverlauf stark bis mäßig auf und kann in Böen auch stürmisch aus südwestlichen Richtungen kommen. Zum Abend sind über der Küste von Nord- und Ostsee und über exponierten Lagen auch schwere Sturmböen nicht auszuschließen. Die Temperaturen steigen verbreitet auf +4 bis +8 Grad an, was das Tauwetter bis auf über 1.000 Meter ansteigen lässt.

Wetter erster Weihnachtsfeiertag: Ein Sturmtief nähert sich Deutschland

In der Nacht auf den zweiten Weihnachtsfeiertag erreicht die Niederschlagsfront Deutschland, doch löst sich relativ rasch auf. Bei Irland steht aber schon das nächste Sturmtief bereit und sorgt im Tagesverlauf für einen recht strammen Südwestwind, welcher in Böen auch stürmisch sein und bis zum Abend über den Nord- und Ostsee auch zu schweren Sturmböen führen kann - orkanartige Winde sind über dem Nordwesten in der Nacht auf den 27. Januar nicht auszuschließen. Bei einem weitgehend trockenen Wettercharakter steigen die Temperaturen verbreitet auf +5 bis +10 Grad und können mit Föhnunterstützung auf bis +12 Grad ansteigen.

Wahrscheinlichkeit von weißen Weihnachten 2017

Das Muster wiederholt sich in den Simulationen der Wettermodelle von Tag zu Tag und wird zunehmend präziser, was weiße Weihnachten bis auf mittlere Lagen herab wenig wahrscheinlich macht. Erst oberhalb etwa 700 Meter wird es wohl weiß bleiben können. Aber auch hier setzt über die Weihnachtsfeiertage bis auf 1.500 Meter Tauwetter ein.

Die nächsten Aktualisierungen erfolgen gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wettervorhersage Dezember 2017, gegen 17:00 Uhr erfolgt ein weiterer Wetterausblick auf das Wetter Januar 2018 und gegen 20:00 Uhr erfolgt ein Update der Wetterprognose Winter 2017/18.



Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,2 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +0,4 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +3,3 +0,6 -0,7 207,7 l/m² - zu trocken

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns