Das Wetter an Weihnachten beginnt westlich der Linie Mannheim - Usedom mit Windgeschwindigkeiten zwischen 60-90 km/h stürmisch, an der Küste und in exponierten Lagen sind auch orkanartige Böen nicht auszuschließen. Im Tagesverlauf kommt nur sehr langsam ein Niederschlagsband von Westen nach Osten voran und erreicht gegen 19:00 Uhr eine Linie Mannheim -Rostock. Die Temperaturen bleiben mit +5/+10 Grad, örtlich auch bis +13 Grad für die Jahreszeit deutlich zu warm. Am ersten Weihnachtsfeiertag regnet es in einem breiten Streifen zwischen dem Schwarzwald und Rostock gelegentlich auch länger andauernd. Der Wind "Schläft" ein, kann aber entlang des Bayrischen Waldes noch stürmische Böen erreichen. Die Temperaturen bleiben mit +4/+10 Grad auf hohem Niveau. Am zweiten Weihnachtsfeiertag bleibt das Wetter ruhig und im Südosten ist mit zeitweiligem Niederschlag zu rechnen, der bei Temperaturen zwischen +2/+7 Grad oberhalb etwa 800 Meter allmählich in Schnee übergehen wird. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 15:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter im Winter.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen